FSV Erlangen-Bruck (M)

MPSPPins
Michael Ilfrich
136  120  169  133  0.52.0558
Zdenek Kovac
135  167  154  126  0.01.0582
Alexander Kern
135  146  132  157  0.01.0570
Michal Bucko
159  153  154  142  1.02.5608
Heiko Gumbrecht
141  146  134  137  1.02.0558
Uwe Dirian
160  124  148  139  0.01.0571

FAF Hirschau

MPSPPins
Dominik Benaburger
142  152  135  129  0.52.0558
Michael Wehner
137  150  160  154  1.03.0601
Julian Stepan
139  157  155  127  1.03.0578
Milan Wagner
138  153  145  144  0.01.5580
Jan Hautmann
114  151  132  150  0.02.0547
Milan Blecha
140  155  151  140  1.03.0586
MPSPPins
Michael Ilfrich (FSV Erlangen-Bruck (M))
136  120  169  133  0.52.0558
Dominik Benaburger (FAF Hirschau)
142  152  135  129  0.52.0558
Zdenek Kovac (FSV Erlangen-Bruck (M))
135  167  154  126  0.01.0582
Michael Wehner (FAF Hirschau)
137  150  160  154  1.03.0601
Alexander Kern (FSV Erlangen-Bruck (M))
135  146  132  157  0.01.0570
Julian Stepan (FAF Hirschau)
139  157  155  127  1.03.0578
Michal Bucko (FSV Erlangen-Bruck (M))
159  153  154  142  1.02.5608
Milan Wagner (FAF Hirschau)
138  153  145  144  0.01.5580
Heiko Gumbrecht (FSV Erlangen-Bruck (M))
141  146  134  137  1.02.0558
Jan Hautmann (FAF Hirschau)
114  151  132  150  0.02.0547
Uwe Dirian (FSV Erlangen-Bruck (M))
160  124  148  139  0.01.0571
Milan Blecha (FAF Hirschau)
140  155  151  140  1.03.0586


Postgame


01/31

FAF gewinnt Nervenkrieg gegen Erlangen-Bruck In einem spannenden Spiel, was der Stand von 2,5-5,5 für FAF Hirschau, nicht beschreiben kann, holt sich Hirschau die zwei Punkten gegen den direkten Tabellennachbarn (beide Mannschaften hatten zuvor gleiche Tabellenpunkte) und zieht somit an Erlangen-Bruck vorbei. Zu Beginn stieg FAF Hirschau gut ein und holte dank Wehner's 601 zugleich ein wichtiges Polster, denn Benaburger beendete seine Bahnen Satz- und Holzgleich mit seinem Kontrahenten. In der Mitte drehte Erlangen dank zwei starken Startern, Kern mit 570 und Bucko als Tagesbester mit 608, gegen Stepan 578 und Wagner 580 das Spiel und gingen mit einem Holz in Führung. Am Schluss startete die Heimmannschaft sehr stark und selbsbewusst in die Paarungen und holte die ersten Bahnen klar. Der Sieg drohte zu kippen. Doch, vor allem durch die mitgereisten Fans und den nötigen Biss, drehten die beiden Schlussleute von FAF, Blecha und Hautmann, die Partie und so gewann FAF hauchdünn mit 3 Holz Vorsprung. Hevorzuheben sind auf Seiten von Hirschau Stepan Julian mit 601 und auf Seiten von Erlangen Bucko Michal mit 608 als Tagesbesten. Wir danken allen Lesern für das Verfolgen dieses spannenden Spiels und wünschen ein schönes restliches Wochenende. Nächster Gegner ist Fürth daheim im Kaolinerpott am 14.02.2015.


01/31

Liebtreu beendet in diesen Sekunden das spannende Spiel!
Game over! Final Score: 2.5:5.5
Spielende! Endstand: 2.5 : 5.5
Running


01/31

Hautmann ist NICHT zu halten und holt sich mit einem Neuner auf dem Goldschub und einer Acht mit 150 die Bahn gegen Gumbrecht mit 137. Es endet 2-2 mit 11 Holz Vorsprung für Gumbrecht. Somit geht der Punkt an Erlangen. Belcha spielt eine gute letzte Bahn und holt mit 140-139 gegen Dirian den Punkt. Es endet 3-1 und somit geht der Mannschaftspunkt an FAF-Hirschau.


01/31

Hautmann spielt die dritte Bahn mit 132 runter und verliert knapp gegen die 132 von Gumbrecht. 2-1 für Gumbrecht mit 24 Holz Vorsprung. Blecha spielt konstant auf der letzten Bahn und holt sich mit starken 151 diese knapp gegen Dirian mit 148. 2-1 für Blecha mit 14 Holz.


01/31

Bahn wurde repariert, es kann wieder los gehen.


01/31

Das Spiel wurde pausiert, auf Bahn 3 ist die Kette vom Kugelaufzug gesprungen. Zwischenstand: Milan B. 5Schub 27 - Dirian 5Schub 34 Hautmann 5Schub 31 - Gumbrecht 4Schub 25


01/31

Hautmann findet zurück in das Spiel und holt sich die Bahn mit starken 151 gegen Gumbrecht mit 146. 1-1 für Gumbrecht mit 12 Holz Vorsprung. Blecha macht es Hautmann nach und holt sich mit 155 gegen Dirian, der mit 124 schwächelt, auch die Bahn. 1-1 mit 11 Holz Vorsprung für den Kaoliner.


01/31

Hautmann findet nicht ins Spiel und musst mit 114 die Bahn an Gumbrecht's 141 abgeben. Blecha spielt gute 140, muss sich aber gegen Dirian's 160 geschlagen geben.


01/31

Der letzte Durchgang beginnt mit dem Einspielen.


01/31

Stepan strauchelt auf der letzten Bahn und verliert sie mit 127 gegen starke 57 von Kern. Es schadet aber nicht mehr den Endergebnis. Stepan holt den Punkt mit 3-1 für Hirschau. Wagner gibt sich zwar nicht geschlagen auf der letzten Bahn, welche er mit 144 zu 142 gegen Bucko holt, kann aber nichts mehr am Endergebnis holen. Es endet 1,5-2,5 für Bucko und somit geht der Punkt an Erlangen-Bruck.


01/31

Stepan hat seinen Spielfluss gefunden und spielt die dritte Bahn mit klasse 155 und holt sie gegen Kern's 132 für FAF. 3-0 für den Kaoliner. Wagner spielt eine gute dritte Bahn mit 145, muss sie aber leider an Bucko's 154 abgeben. 0,5-2,5 für Bucko.


01/31

Stepan kommt in seinen Spielfluss und kann somit die Bahn mit starken 156 gegen Kern's 146 holen. 2-0 für den Kaoliner. Wagner kann durch eine Neun auf dem Goldschub und eine darauf folgende Sechs auf der Bahn mit 153 gegen Bucko's 153 ein Unentschieden erzwingen. 0,5 - 1,5 für Bucko.


01/31

Stepan spielt eine passable erste Bahn und holt sich knapp mit 139 die erste Bahn gegen Kern's 135. Wagner tut sich ebenfalls schwer und muss die Bahn mit 137 an Bucko's klasse 159 abgeben.


01/31

Die Mittelpaare beginnen mit dem Einspielen.


Lineup

FSV Erlangen-Bruck (M)


Active
Michael IlfrichZdenek KovacAlexander KernMichal BuckoHeiko GumbrechtUwe Dirian

Inactive
Steffen HabenichtTobias ReichSimon GeigerChristian Flossmann


FAF Hirschau


Active
Dominik BenaburgerMichael WehnerJulian StepanMilan WagnerJan HautmannMilan Blecha

Inactive
Gerhard Benaburger



Information

Starts at

Last Updated


Reporter