SKV Bonndorf

MPSPPins
Jana-Sophie Bachert
135  160  153  154  1.03.0602
Andrea Cosic
132  148  128  137  0.01.0545
Andrea Eder
135  150  131  124  0.02.0540
Tanja Cosic
142  153  127  141  1.02.0563
Birgit Dornfeld
131  143  132  142  0.02.0548
Bettina Helmle
147  141  142  142  1.03.0572

KC Schrezheim

MPSPPins
Margarete Lutz
146  132  134  142  0.01.0554
Saskia Barth
171  132  137  155  1.03.0595
Sandra Walter
144  136  154  121  1.02.0555
Verena Schupp
131  131  155  143  0.02.0560
Kathrin Lutz
140  135  148  132  1.02.0555
Simone Schneider
136  132  114  145  0.01.0527
MPSPPins
Jana-Sophie Bachert (SKV Bonndorf)
135  160  153  154  1.03.0602
Margarete Lutz (KC Schrezheim)
146  132  134  142  0.01.0554
Andrea Cosic (SKV Bonndorf)
132  148  128  137  0.01.0545
Saskia Barth (KC Schrezheim)
171  132  137  155  1.03.0595
Andrea Eder (SKV Bonndorf)
135  150  131  124  0.02.0540
Sandra Walter (KC Schrezheim)
144  136  154  121  1.02.0555
Tanja Cosic (SKV Bonndorf)
142  153  127  141  1.02.0563
Verena Schupp (KC Schrezheim)
131  131  155  143  0.02.0560
Birgit Dornfeld (SKV Bonndorf)
131  143  132  142  0.02.0548
Kathrin Lutz (KC Schrezheim)
140  135  148  132  1.02.0555
Bettina Helmle (SKV Bonndorf)
147  141  142  142  1.03.0572
Simone Schneider (KC Schrezheim)
136  132  114  145  0.01.0527


Postgame


10/19


10/18

Medien: Jubel über ersten Bundesligasieg


10/17

Brachten für den NBC-Pokalsieger ihre Duelle in Bonndorf unter Dach und Fach – Saskia Barth (links) und Sandra Walter. Am Ende unterlag Schrezheim aber 3:5. Foto: KCS


10/17

Gegen Bahnrekord spielende Gastgeber verloren
In einem spannenden Spiel lieferten sich der KC Schrezheim und der SKV Bonndorf ein nervenzerreißendes Duell bis zur letzten Kugel. Mit 5:3 bei 3370:3346-Kegel blieben die Punkte im Schwarzwald. Margarete Lutz und Saskia Barth im Startpaar bekamen es mit Jana-Sophie Bachert und Andrea Cosic zu tun. Schon zu Beginn zeigte sich, dass diese Begegnung auf den schwer zu spielenden Bahnen kein Zuckerschlecken wird. Lutz und Barth begannen furios und knüpften nahtlos an den NBC-Pokal an: 146:135 für Lutz und 171:132-Kegel für Barth. So konnte es weiter gehen. Doch die Tücken der Bahnen machten sich bemerkbar. Lutz musste die nächsten drei Bahnen an Bachert abgeben. Trotz guter 554 Kegel – gegen die Partiebestleistung von 602 hatte Lutz das Nachsehen. Barth war voll und ganz in ihrem Element. Zwar musste sie den zweiten Satz abgeben, doch dann ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance. Mit starken 595:545-Kegeln zeigte sie, was in ihr steckte. Das Mittelpaar mit Sandra Walter und Verena Schupp ging mit 1:1 und einem hauchdünnen Vorsprung von zwei Kegeln auf die Bahn. Walter bekam es mit Andrea Eder zu tun. Von Anfang an zeigte sie, dass ihr das Duell gehörte. Mit einer überragenden dritten Bahn von 154:131 konnte sie schließlich bei einem 2:2 nach Sätzen mit 555:540-Kegeln gewinnen. Verena Schupp und Tanja Cosic lieferten sich einen spannenden Kampf bis zur letzten Kugel. Zwar musste Schupp die ersten beiden Bahnen an ihre Gegnerin abgeben, doch dann war ihr Kampfgeist geweckt. Mit 155:127-Kegel holte sie im dritten Satz fast den ganzen Rückstand auf. Das Quäntchen Glück fehlte im letzten Durchgang, sodass das Duell mit 563:560-Kegeln an Bonndorf ging. Das Schlussgespann mit Kathrin Lutz und Simone Schneider sollten den Vorsprung von 14 Kegeln ins Ziel schaffen. Dass die beiden Nervenstärke besitzen, konnten sie im NBC-Pokal bereits mehrmals unter Beweis stellen. Lutz kämpfte gegen Birgit Dornfeld, jeder Satz war hart umkämpft, aber Lutz konnte dank ihrer Erfahrung das Duell mit guten 555:548-Kegeln für Schrezheim gewinnen. Schneider fand an diesem Tag nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Zwar kämpfte sie um jeden Kegel, dennoch hatte ihre Gegnerin das Glück auf ihrer Seite. Nach den ersten beiden Bahnen war noch alles möglich, doch nach der dritten das Duell vorzeitig für Bonndorf entschieden. Im letzten SAtz sollten aber die noch fehlenden Kegel gutgemacht werden. Schneider gewann auch den letzten Satz, jedoch nicht hoch genug, um das Blatt noch zu wenden. Am Ende hieß es 5:3 für Bonndorf, der SKV steigerte zudem den Bahnrekord um 130 Kegel. Das Fazit von Wolfgang Lutz nach dem Spiel: „Wir waren leider zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort. Durch die anstrengende Pokalwoche konnten sich die Mädels noch nicht vollständig regenerieren und so fehlten uns heute die nötigen Körner zum Sieg. Wir lassen den Kopf nicht hängen, sondern fokussieren uns voll und ganz auf den nächsten Spieltag.“ Verena Schupp


10/17

Schwarzwälderinnen glauben wieder an sich
Auch einen Tag nach dem ersten Saisonsieg ist den Spielerinnen die Erleichterung noch deutlich anzumerken. Einige Stunden wurde der Sieg noch im Kegelstüble gefeiert. Wichtig war er vor allem deshalb, weil nun zwei schwere Auswärtsspiele zu bewältigen sind. Beim letztjährigen Vizemeister Liedolsheim rechnet man sich kaum etwas aus. Und das dann folgende Spiel in Waldkirch wird ebenfalls nur schwer zu gewinnen sein. Dennoch hat der Sieg gegen den KC Schrezheim dafür gesorgt, dass die Schwarzwälderinnen wieder an sich glauben. Gegen den NBC-Pokalsieger gab es viele knappe Duelle und in den wichtigen Situationen konnte man sich dieses Mal öfter durchsetzen als der Gegner. Vielleicht ist die Mannschaft dadurch nun in der Bundesliga angekommen. Und vielleicht kann sie dadurch auch noch für weitere Überraschungen sorgen.


10/16

Sieg perfekt
Spiel beendet! Endstand: 5.0:3.0
Running


10/16

Es ist Vollbracht! Der erste Sieg des Aufsteigers ist unter Dach und Fach! Den Gästen waren die Strapazen des NBC-Pokals noch anzumerken. auch konnten sie nicht mit der besten Aufstellung in den Schwarzwald reisen. Am Ende Freude pur im Kegelstüble!


10/16

Was für ein Krimi! Nach der Hälfte des Schlusspaares liegt der Aufsteiger hauchdünn in Front, doch nach wie vor ist hier noch alles möglich.


10/16

Nichts für schwache Nerven. Nach zwei starken Anfangsbahnen sorgt die schwache dritte Bahn von Tanja Cosic für unnötige Spannung. Sie holt aber das Duell mit knappem Vorsprung auf Verena Schupp. Nebenan konnte Andrea Eder zwar die Sätze ausgeglichen gestalten, verpasste mit einer schwachen letzten Bahn den durchaus möglichen Matchsieg. Im Schlusspaar sind die Gäste Favorit, aber Bettina Helmle und Birgit Dornfeld werden alles versuchen, um bei nur 14 Kegeln Rückstand und einem 2:2 in den Duellen vielleicht doch noch eine Überraschung zu erreichen.


10/16

Im Mittelpaar ist nach dem dritten Durchgang noch keine Entscheidung gefallen. Beide Duelle sind spannend, die Keglerinnen schenken sich nichts. Im letzten Durchgang werden die besseren Nerven entscheiden.


10/16

Hier bleibt es nach dem ersten Durchgang des Mittelpaares spannend. Unentschieden geht man in den weiteren Spielverlauf.


10/16

Jana Bachert erneut mit einem Spitzenergebnis. Die U23-Nationalspielerin glänzt mit der bisherigen Partiebestleistung von 602 Kegeln.


10/16

Jana Bachert holt mit 602 Kegeln den Punkt gegen Mäggy Lutz. Im anderen Duell ist Saskia Barth klar überlegen und gewinnt in 3:1-Sätzen gegen Andrea Cosic. Dabei bleibt sie mit 595 Kegeln nur knapp unter der 600er-Marke.


10/16

Der Tabellenletzte wehrt sich nach Kräften. Jana Bachert dreht auf und sichert sich die Sätze zwei und drei. Andrea Cosic kann zunächst ausgleichen, schwächelt dann aber im dritten Satz. Hier ist das Duell praktisch schon zugunsten von Saskia Barth vergeben.


10/16

Die Gäste beginnen erwartet stark. Saskia Barth und Mäggy Lutz sichern sich ohne Probleme jeweils den ersten Satz.


Lineup

SKV Bonndorf


Active
Jana-Sophie BachertAndrea CosicAndrea Eder Tanja CosicBirgit DornfeldBettina Helmle

Inactive
Birgit Eder


KC Schrezheim


Active
Margarete LutzSaskia BarthSandra WalterVerena SchuppKathrin LutzSimone Schneider

Inactive
Kristina SanwaldBianca Sauter



Information

Starts at

Last Updated


Reporter