0

News

Bundesligen 2017/18 – Wechsel



09/16

U18-Nationalspielerin Ann-Kathrin Walz beim Erstliga-Absteiger Waldkirch In der 2. Bundesliga Süd/West 120 Frauen hat sich U18-Nationalspielerin Ann-Katrin Walz (Foto/SKG Singen) dem Erstliga-Absteiger DKC Waldkirch angeschlossen. Ramona Wittich (Kriemhild Lorsch II) legt eine Kegelpause ein.


09/16

Tamara Hehl heuert in Weidenstetten an In der 2. Bundesliga Süd/Mitte sind noch drei Zugänge zu vermelden. Die 600er-Keglerin Tamara Hehl (Foto) kehrte von Thal in die Bundesligen zurück – diesmal zum SV Weidenstetten, Katrin Magel ging vom ESV Aulenbach zum SKC Gaisbach und die erst 14-jährige Caroline Hutter rückte beim KC Schwabsberg aus der eigenen Jugend auf. Die Regensburgerin Franziska Sünkel hat hingegen die Liga in Richtung FAF Hirschau verlassen.


09/16

Marie-Christin Illert verstärkt Pöllwitz In der 2. Bundesliga Mitte 120 Frauen kegelt die Großbardorferin Bettina Behr (Foto Aktion) jetzt für den SKK Unter Uns Bad Neustadt. Ein nues Gesicht präsentiert auch der SV Pöllwitz. Marie-Christin Illert (Foto) kam vom SV Mihla mit einer persönlichen Bestleistung von 594 Kegeln.


09/16

Wiebke Schütz und Nicole Mehlhaf verstärken Neuling Wolfsburg Im Nord/Osten wechselten innerhalb der 2. Bundesliga Frauen Wiebke Schütz (Foto/VWK Wolfenbüttel, Bestleistung 587 Kegel) und Nicole Mehlhaf (SKV Salzgitter) zum Aufsteiger KV Wolfsburg. Beim ESV Lok Elsterwerda stehen mit Nicole Sando und Vivian Dauer bekannte Gesichter der Ersten (wieder) zur Verfügung. Verzichten muss dagegen Germania Schafstädt auf Kati Heinze, die zum SV Germania Salzmünde wechselte.


09/15

Mit den letzten Wechseln in den Frauen-Bundesligen am morgigen Samstag beenden wir den DKBC-Sommerblog zu den Wechseln 2017/18 im Classic-Kegeln. Wer mehr davon möchte in den kommenden Jahren, kann dies gern im Kommentarfenster festhalten. Wir sagen schon jetzt danke für die 100.000er-Klick-Marke.


09/15

Über die Zugänge beim Erstliga-Absteiger FSV Erlangen-Bruck haben wir schon an dieser Stelle berichtet. Bleiben noch zwei Abgänge beim Zweitligisten Nord/Mitte zu vermelden. Gökhan Idrisoglou wechselte zu Gut Holz Häusling und Alexander Kern beendete seine Sport-Laufbahn.


09/15

Wolfgang Grötzner wieder in Roßlau In der 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Männer wechselte Olaf Richter von den Kleeblättern innerhalb der Hauptstadt zur SpG Semper/AdW Berlin. Zwei bewährte Kräfte haben die Liga unterklassig verlassen: Müchelns Michael Ribbeck ging zum SV Leipzig, Leitzkaus Wolfgang Grötzner zum heimatverein ESV Lok Roßlau. Mücheln. Beide Teams verstärkten sich mit Spielern aus der eigenen Zweiten: Peer Schmidt (Foto/SV Geiseltal Mücheln, Bestleistung 625 Kegel), der in der Vergangenheit schon in der Ersten agierte und René Haberland (TuS Leitzkau/591).


09/15

Simone Bader verlässt 1. Bundesliga Der 1. Bundesliga 120 Frauen hat die zweifache Teamweltmeisterin (2004, 2009) Simone Bader adé gesagt. Die Ex-Nationalspielerin wechselte von Schrezheim nach Niederstotzingen. Michelle Krämer vom ESV Pirmasens ging zu Rapid/GW/Pirat Pirmasens.


09/15

Thomas Schweier zum Aufsteiger Schrezheim In der 2. Bundesliga Süd/West 120 Männer muss der KSV Hölzlebruck auf Dejan Peric verzichten, der nach Waldkirch wechslete. Beim SVH Königsbronn hat Manuel Weiß den Verein verlassen. Die TSG Niederstotzingen freut sich über Marcel Zimmermann vom SC Hermaringen, de rimmerhin schon 639 Kegel erzielte. Zu den Abgängen zählt neben Christian Koller und Michael Reiter auch Thomas Schweier (Foto, Bestleistung 634 Kegel), der innerhalb der Liga zu Aufsteiger KC Schrezheim ging. Auch der Ex-Westhausener Fabian Böhm (611) heuerte in Schrezheim an. Das Abenteuer 2. Liga ging beim KCS Torsten Leber nicht mit, er wechselte zum SKC Markelsheim.


09/15

Vicky Otto in der Bundesliga zurück In der 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Frauen tritt Union 1861 Schönebeck mit der Ex-Sangerhäuserin Vicky Otto (Foto, kam von KSV Romonta 2000 Stedten/598) an. Otto wurde bei der Sprint-DM Frauen Dritte und ließ zuletzt beim U23-Ländergleich als Einzelbeste aufhorchen. Mit Karolin Bich (SV Eintracht Pommern/583) und Katrin Lemgau aus der 2. Mannschaft kommen weitere neue Gesichter zur "Ersten" hinzu.. Der Dessauer SV verstärkte sich mit Jaqueline Müller von der SG SG Drosa (Bestleistung: 576 Kegel).


09/04

Cosmin Craciun – Zweiter rumänischer 700er-Kegler bei Victoria

Der rumänische WM-Starter Cosmin Craciun (Bestleistung 708, Foto: dkbc/md) vom SKC Staffelstein wechelte zu Victoria Bamberg an den Eintracht-Sportpark. Der Vizemeister hat somit neben Nicolae Lupu (701) einen weiteren 700er-Kegler in seinen Reihen. Nicht mehr im Kader sind hingegen Julian Hess, Miroslav Jelinek (beide SKC Staffelstein) und Christian Jelitte (TSV Breitengüßbach – wir berichteten). Für die II. Mannschaft wurde Florian Seiler vom TSV Ebermannstadt verpflichtet. Seiler hat eine persönliche Bestleistung von 627 Kegeln.


09/04

-

Carolin Eigler ist einziger Neuzugang in den Bamberger Teams

Carolin Eigler (Foto: dkbc/hs) vom SKC Speichersdorf hat sich Victoria Bamberg angeschlossen und kommt in der II. Mannschaft in der 2. Bundesliga Nord/Mitte zum Einsatz. Die 24-Jährige weist eine Bestleistung von 609 Kegeln auf. Eigler wurde 2016 als bayerische U23-Meisterin in Bautzen Dritte der Deutschen Meisterschaften dieser Altersklasse. Die Victoria-Reserve verlassen haben hingegen Ex-Nationalspielerin Vanessa Welker (zur TSG Kaiserslautern) und U23-Tandemweltmeisterin Christina Neundörfer (zum SKK Poing – wir berichteten bereits). Auch die mehrfach in der 1. Mannschaft eingesetzte Beate Fritzmann wechselte zum TSV Breitengüßbach. Lara Ramer (SKK Bischberg) und Janine Wehner haben sich ebenfalls neue Vereine gesucht. Der Kader der Meistermannschaft um die Teamweltmeisterinnen Daniela Kicker, Corinna Kastner, Alina Dollheimer und Sina Beißer sowie Weltrekordlerin und Einzelweltmeisterin Ines Maricic blieb unverändert.


09/04

Jens Weinmann kegelt für den ASV Neumarkt

Jens Weinmann (Foto): Die bisherigen Stationen des gebürtigen Öhringers und jetzt in Pfedelbach wohnenden Maschineneinstellers waren Öhringen, Schwabsberg und Walldorf sowie zuletzt Aufwärts Donauperle Straubing. Manuel Bachmaier: Der in Bamberg wohnende technische Angebotsleiter spielte zuvor beim Polizei SV Bamberg. Seine persönliche Bestleistung beträgt 649 Kegel. Daniel Süss: Der 31-Jährige wollte eigentlich in Straubing das Abenteuer Bundesliga angehen, doch nach dem Rückzug der Donauperlen griff der ASV schnell zu. Süss spielte im Vorjahr in der Bayernliga beim SKK Landshut und erreichte schon 632 Kegel. In Neumarkt will er eben nun auf einem Umweg doch noch die Erste Liga erreichen.


08/24

Adriana Hey ab November für Bautzen spielberechtigt

Unter Trainer Toni Schulze fand die erste Saisonvorbereitung des Zweitligisten MSV Bautzen diesmal nicht auf dem Rabenberg sondern im heimischen Gefilden u.a. im Hochseilgarten am Stausee in Bautzen statt. Das Team um gleich drei frisch gebackene Mamas – Alin Paul, Sophie Schulze und Sophia Helfer – begrüßte dabei auch die Neuzugänge Nadine Brühl (SV Laußnitz/Foto 1) und Adriana Hey (Foto 2) vom letztjährigen NBC-Pokalstarter Motor Mickten Dresden. Hey ist allerdings erst ab 1. November 2017 spielberechtigt. Beim traditionellen Tandemturnier im Sportpark siegte unter insgesamt 30 Paaren MSV-Spielerin Christin Kleinstück mit ihrem Partner, dem Markranstädter Zweitligakegler Sebastian Hartmann.


08/24

Neuzugang Laura Runggatscher gefiel im Schrezheimer Team

Der NBC-Pokalsieger KC Schrezheim – in dieser Saison ohne internationale Beteilung – schrammte beim Test gegen den Bundesligisten aus Österreich, SKC-EHG Dornbirn nur knapp an ihrem eigenen Bahnrekord vorbei. Mit dabei auch die „Neue“ im Team: Laura Runggatscher aus Italien. Runggatscher ist schon länger in der Kegelwelt ein Begriff. Die 19-jährige Südtirolerin präsentierte sich in diesem Jahr nicht zum ersten Mal auf der internationalen Bühne. Schon 2012 gewann sie die Silbermedaille beim U14-Weltpokal im Tandem-Mixed. 2016 gewann sie italienische Einzelmeisterin. Sie gehört zum Favoritenkreis bei der U23-WM 2018 im rumänischen Cluj und passt als ambitionierte junge Keglerin perfekt ins Schrezheimer Team. Mit 575 Kegel war der Einstand sehr gut. beste im KCS-Team waren Kathrin Lutz mit 612 Kegel und Verena Schupp (594). Mit Saskia Barth und Bianca Sauter fehlten zwei etablierte Kräfte, umso bemerkenswerter, dass der Bahnrekord (3512) schon im Vorbereitungsspiel mächtig wackelte. Trainer Wolfgang Lutz zeigte sich mit seinem neuem Schützling und den „alten Hasen“ zufrieden: „Wir sind schon sehr gut unterwegs, hier dürfen wir uns aber nicht ausruhen. Zum Rundenstart gilt es, darauf gilt auch unser Fokus.“


Information

Starts at

Last Updated


Reporter