News

Presseschau Classic-Kegeln – Die Nummer 1 für "Alle Neune"



07/19


11/08

Schwäbische Post: U18-Sprint-Vizeweltmeister Lukas Funk spielt 667 Kegel


11/06

nordbayern.de: In Katzwang wird ab jetzt unter Schwarzlicht gekegelt
Die Kegelabteilung des ARSV Katzwang und die Grund- und Mittelschule Katzwang haben gemeinsam ein Projekt mit dem Titel "Schwarzlicht-, Event- und Lehrkegelbahn" – und der Präsident des Deutschen Kegelbundes (DKBC), Jürgen Franke, gab in einer Feierstunde offiziell die Bahnen für ihre neue Bestimmung frei. Die zahlreichen Ehrengäste würdigten in ihren Festreden diesen Projektstart "Vorstoß in eine neue Dimension des Kegelsports". Dabei gehe es vor allem darum, das Sportkegeln auf eine neue Art wieder an den Nachwuchs heranzuführen und zu zeigen. dass Spaß, Erlebnis und Sport eine untrennbare Einheit bilden. "Immer wichtiger wird es bei dem Überangebot sein, mit innovativen Ideen die Kinder und Jugendlichen aus den heimischen Stuben zu locken und für den Sport zu begeistern", machte Uschi Koch, Lehrwartin des BSKV, deutlich. Jürgen Thielemann, Leiter des Sport Services Nürnberg, nannte dieses Projekt eine Bereicherung des Freizeitangebotes in der Stadt. Danach stellte Kittelmann sein Projekt vor. Dabei forderte er, dass in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, aber durchaus auch mit der älteren Generation die Unterhaltungselektronik immer mehr eingebunden werden müsse. "Wenn ich heute mit jungen Menschen arbeiten will, sie für etwas begeistern möchte, muss ich dazu die Mittel verwenden, die eben diese Zielgruppe verwendet. Konkret heißt das, den Sport mit den Elementen Internet, Musik, Licht, moderne Kommunikation zu einer Einheit werden zu lassen. Von der Begeisterung für etwas Neues, etwas Interessantes über das Austesten in der Praxis zur Theorie führen und dann mit der Praxis vereinen. Das ist die Rezeptur, die in der heutigen Zeit greift", begeisterte er die Zuhörer und erntete dafür langen Applaus.


10/28

OVB online: Die Waldkraiburger Sportkegler sind wieder daheim
Waldkraiburg – Zweieinhalb Jahre haben die Kegler nach Aschau ausweichen müssen. Jetzt können sie ihrem Sport wieder am angestammten Platz im Keller der Eissporthalle frönen. Sie ist mittlerweile die einzige Kegelanlage in ganz Waldkraiburg und kann auch von Privatpersonen gemietet werden. Der Kegelverein hat selbst tatkräftig bei der Sanierung mitgewirkt. Er hat die Kegelanlage gestrichen und die vier Klassikbahnen, die vom Kegelverband abgenommen sind, wieder aufgebaut. So können die drei Mannschaften des Sportkegelvereins, die in der Bezirksoberliga (Oberbayern), der Kreisliga A und der Kreisliga B scheiben, sowie die Kegler des Reha-Sportvereins und die Netzschsportler jetzt wieder in Waldkraiburg kegeln.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter