0

News

Weltpokal – Europapokal – NBC-Pokal 2017



10/05

Thomas Schneider hielt mit 622 Kegeln im Konzert der Großen mit, sodass Boris Benedik noch alle Optionen hat. Platz 1 ist mit Zalaegerszeg nur 32 Kegel entfernt.


10/05

In Gemeinschaftsarbeit kamen Jessica Dreher (links) und – auf den letzten 30 Wurf – Jenny Seitz am Schluss für Liedolsheim auf 555 Kegel.


10/05

Monika Ebert war die Nummer 2 der Kriemhild, kämpfte sich allerdings auch etwas durch die Bahnen und kam bei für sie nur 550 Kegeln ein. Lorsch (1101 Kegel) hat damit in der Konkurrenz schon einen erheblichen Rückstand auf die Spitze, aber Rang 4, der fürs Halbfinale reicht, ist mit 42 minus noch nicht außer Sichtweite.


10/05

Dritte Poingerin im Bunde ist Sandra Loncarevic (links mit Trainerin Ingrid Eichler), die gestern Abend den Eid der Aktiven sprach. Der SKK liegt auf Rang 2 gut im Rennen.


10/05

Miroslav Jelinek war zweiter Staffelsteiner Starter. Auch er musste weit über 600 spielen, um die Halbfinalchancen des SKC aufrecht zu erhalten – mit 669 tat er das ausgesprochen erfolgreich.


10/05

Corinna Kastner spielte sich angesichts der riesigen Bamberger Führung mit 553 Kegeln eher für die K.-o-.Spiele ein. Dann wird mehr von ihr kommen, definitiv.


10/05

Ronald Endraß hielt mit 617 Kegeln Schwabsberg im Rennen. Wenn auch die Nummer 3 am Donnerstag passt, dann haben die Schwabsberger eine ruhige Nacht vor sich – das große Plus im Team ist die Ausgeglichenheit auf allen Positionen...


10/05

Noch besser machte es anschließend die Poingerin Sylvia Eberhard (links), die sich gemeinsam mit Trainerin Ingrid Eichler über 597 Kegel freuen konnte.


10/05

Für Poing startete Nora Sajermann (hier mit Poings Chef Zimmermann) und legte mit 581 Kegeln einen guten Start hin.


10/05

Sabine Jochem war beim NBC-Pokal in München die erste Starterin für Kriemhild Lorsch bei der internationalen Premiere der Hessinnen und stand zurecht im Mittelpunkt. Mit 551 Kegeln gelang das Debüt unter besonderer Anspannung.


10/05

Torsten Reiser (SKC Staffelstein) begann mit einer 180er-Bahn. Seine Einschätzung zum Wettkampf im O-Ton.


10/05

Der Vormittag: Zerbst rutschte auf Rang 2, alle anderen mehr zusammen – Im NBC-Pokal ist der Start gelungen
Nora Sajermann (SKK Poing) eröffnete für Poing mit sehr guten 581, nach ihr ist sofort ihre Teamkollegin Sylvia Eberhardt auf die Bahn gegangen. Corinna Kastner (Bamberg) und Melina Zimmermann (Liedolsheim) hatten als fünfte Starterinnen mächtig zu kämpfen und kamen auf 553 kegel bzw. 564. Am Bamberger Platz 1 änderte das nichts, beim KVL kam die Konkurrenz etwas näher. Alles auf einem Blick: Die deutschen Startzeiten – alle Namen, Zwischenstände sowie die Livestreamlink aus Blansko und NEU auch aus Hirschau eingeschlossen. Torsten Reiser (Staffelstein) begann brillant (180) und kam auf wichtige 637 Kegel. Die braucht der SKC aber auch, um in der Konkurrenz mithalten zu können. Philipp Vsetacka eröffnete in München beim NBC-Pokal mit starken 340 Kegeln auf der zweiten Hälfte und kam auf 647 gesamt. Schwabsberg ist damit erst einmal Dritter (-12). Yvonne Schneider (KV Liedolsheim) brachte mit ihren 573 Kegeln das Team bis auf 15 Kegel an Spitzenreiter Targu Mures heran. Erster deutscher Starter am Morgen war Timo Hoffmann beim Weltpokal in Blansko, der mit 571 Kegeln Zerbst auf Rang 2 hinter Zalaegerszeg (-39) abrutschen ließ. In Hirschau spielte Cosmin Craciun für Bamberg starke 632, das Team ist derzeit Zweiter hinter Zapresic. Wir berichten heute vormittag in unserem Liveblog von Tag 3 der internationalen Klubwettbewerbe im Classic-Sportkegeln in Blansko (Weltpokal), Hirschau (Europapokal) und nun auch München (NBC-Pokal). Vier deutsche Teams haben wir bereits seit Dienstag begleitet. Die Bamberger Damen und Herren sowie Rot-Weiß Zerbst führen die Qualifikationen im Welt- bzw. Europapokal an, Liedolsheim ist in Hirschau Zweiter. Das war ein beeindruckender Auftakt. Heute kommen der KC Schwabsberg, der SKC Staffelstein bei den Herren, der SKK Poing und Kriemhild Lorsch (genannt in der Reihenfolge der ersten Starter) hinzu, die wir, wie die anderen Vereine zuvor schon, im Laufe des Vormittags in unserer Fotoserie vorstellen werden. Um 13 Uhr werden wir – das ist neu gegenüber den Vortagen – den Vormittagspost schließen und wegen der Übersichtlichkeit einen neuen hier im Liveblog öffnen. Immerhin gehen heute insgesamt 23 Akteure deutscher Klubs an den Start. Wer den Ticker teilen möchte, kann dies über das Pfeilsymbol auf der rechten Seite gern tun.


10/05

Mit 632 Kegeln, dem besten Bamberger Ergebnis bis dahin beim Europapokal in Hirschau, unterstrich Cosmin Craciun auf Position 4 die Victoria-Ambitionen auf das Halbfinale. Nur Zapresic ist etwas enteilt, den Rest der Konkurrenz hat der Vizemeister unter Kontrolle.


10/05

Yvonne Schneider (rechts) brachte beim Europapokal in Hirschau den KV Liedolsheim bis auf 15 Kegel an den Spitzenreiter Targu Mures heran und sicherte mit 573 Kegeln Platz 2 ab. Weltmeisterin Melina Zimmermann soll an Position 5 auf dem Weg ins Halbfinale noch einmal die Pace machen. Foto: KVL


10/05

Die Konzentration bei SKV-Teamchef Timo Hoffmann war hoch, brachte aber nur auf zwei Bahnen starke Ergebnisse. MIt 571 Kegeln rutschte Zerbst auf Rang 2. Foto: Sport Print Zander


Information

Starts at

Last Updated


Reporter