SKC Staffelstein

MPSPPins
Julian Heß
146  159  154  163  1.03.0622
Torsten Reiser
165  145  150  153  1.03.0613
Marcus Gerdau
161  159  166  147  1.04.0633
Jaroslav Hazva / Florian Bischoff
143  131  145  170  0.01.0589
Bernd Schwarz
131  159  133  149  0.00.5572
Miroslav Jelinek
145  156  169  174  1.03.0644

FEB Amberg

MPSPPins
Michael Wehner
161  154  127  156  0.01.0598
Matthias Hüttner
126  144  138  155  0.01.0563
Schneiderbauer Fabian
128  117  123  127  0.00.0495
Florian Möhrlein
148  132  156  162  1.03.0598
Bernd Klein
143  159  156  151  1.03.5609
Wolfgang Häckl
146  136  118  153  0.01.0553
MPSPPins
Julian Heß (SKC Staffelstein)
146  159  154  163  1.03.0622
Michael Wehner (FEB Amberg)
161  154  127  156  0.01.0598
Torsten Reiser (SKC Staffelstein)
165  145  150  153  1.03.0613
Matthias Hüttner (FEB Amberg)
126  144  138  155  0.01.0563
Marcus Gerdau (SKC Staffelstein)
161  159  166  147  1.04.0633
Schneiderbauer Fabian (FEB Amberg)
128  117  123  127  0.00.0495
Jaroslav Hazva / Florian Bischoff (SKC Staffelstein)
143  131  145  170  0.01.0589
Florian Möhrlein (FEB Amberg)
148  132  156  162  1.03.0598
Bernd Schwarz (SKC Staffelstein)
131  159  133  149  0.00.5572
Bernd Klein (FEB Amberg)
143  159  156  151  1.03.5609
Miroslav Jelinek (SKC Staffelstein)
145  156  169  174  1.03.0644
Wolfgang Häckl (FEB Amberg)
146  136  118  153  0.01.0553

Postgame


12/18

Medien: Staffelstein dominiert Amberg
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Running


12/16

Schlus90: (4:2/238): Bernd Klein sorgt vorzeitig für den 6:2-Endstand. Miroslav Jelinek als Schlussbester zwar nur 2:1 vorn, abe rmit 70 (!) Kegeln mehr.


12/16

Schluss60 (4:2/210): Bernd Klein könnte schon im 3. Satz für den zweiten Duellsieg der Gäste sorgen, an der Staffelsteiner Dominanz ändert sich auch im Schlussabschnitt nichts.


12/16

Mitte120 (3:1/197): Der Gesamtvorsprung der Gastgeber wächst und wächst. Marcus Gerdau mit "ruhigerem" Abschluss auf 633. Joker Florian Bischoff mit einer 170er-Schlussbahn. Amberg aber mit dem verdienten ersten Zähler durch Florian Möhrlein. Staffelstein aber ist nicht mehr einzuholen.


12/16

Mitte90 (3:1/175): Marcus Gerdau macht vorzeitig den Deckel auf das Duell und die Partie – da nimmt man nicht zuviel vorweg. 118 Kegel gegen Fabian Schneiderbauer, da kann Florian Möhrlein sogar zwei Gegner verschleißen und sein Duell auch vorzeitig einfahren, wie er will. Gerdau geht mit 486 auf die letzte Bahn...


12/16

ab 61. Wurf Bischoff für Hazva Auswechslungen bitte demnächst wie oben ausführen. Nicht den Namen einfach überschreiben, sondern den Wechsel hinzufügen!


12/16

Mitte60 (3:1/143): Marcus Gerdau (320) ist auf dem Weg, die Vorentscheidung in der Partie herauszuholen. Ihm winkt der dritte Duellsieg für die Gastgeber und dem Team ein im Schlusspaar uneinholbarer Vorsprung. Florian Möhrlein für FEB imerhin mit einem 2:0-Vorsprung.


12/16

Mitte30 (102): Erster Auftritt von Fabian Schneiderbauer (128), der aber noch chancenlos gegen Marcus Gerdau (161) ist. Florian Möhrlein lässt Amberger hoffen.


12/16

Start120 (2:0/74): Michael Wehner streckte sich mit 598 am Start vergebens, Julian Heß war am Ende einfach stärker (622). Torsten Reiser – sehr solide (613), Mathias Hüttner blieb nur der letzte Satz. Ein erwarteter Auftakt, vielleicht mit dem einen oder anderen Kegel zu wenig auf Staffelsteiner Seite.


12/16

Start90 (2:0/69): Reiser ist wie erwartet durch, Julian Hess dreht dank 154:127 sein Duell gegen Wehner und nimmt ein 2:1/17 auf die letzte Bahn mit.


12/16

Start60 (1:1/30): Michael Wehner hält die Gäste mit 315 Kegeln zur Halbzeit im Spiel. Der Staffelsteiner Torsten Reiser dagegen hat Matthias Hüttner fest im Griff, kann schon im 3. Satz die Entscheidung herbeiführen, musste sich gerade eben mit 145:144 aber mächtig strecken.
Livecast started!
Ab 61. Wurf kommt Bischoff für Hazva
Pregame


12/15

Medien: FEB vor schwerer Auswärtshürde


Information

Starts at

Last Updated


Reporter