News

Bombenentschärfung in Oranienburg



12/20

Stand jetzt soll der Sperrkreis in Oranienburg gegen 14.45 Uhr aufgehoben werden. Dann können auch die 12.000 Oranienburger zurück in ihre Wohnungen und Geschäfte, die sie heute Morgen um 8 Uhr hatten räumen müssen.


12/20

Entwarnung: Die Bombe ist erfolgreich entschärft! Kurz nach 14 Uhr konnte Einsatzleiter und Sprengmeister André Müller Vollzug vermelden.


12/20

Welche Folgen gibt es für Unbelehrbaren, die heute morgen den Sperrkreis nicht unverzüglich geräumt haben? Für sie dürfte es teuer werden. Neben einer Anzeige können Strafen in Höhe von bis zu 1000 Euro sowie darüberhinaus die Kostenerstattung für den Feuerwehreinsatz auf sie zukommen.


12/20

In den Ausweichquartieren in Lehnitz und Germendorf versorgt Ellen Speer vom "Schlemmerkörbchen" in Lehnitz/Wensickendorf unterdessen die Anwesenden mit Mittagessen. Es gibt wahlweise Möhreneintopf für 2 Euro oder Kesselgulasch für 2,50 Euro. Die Gäste haben sich über das Angebot einer warmen Mahlzeit sehr gefreut, werden aber auch sonst durch die Stadt sehr gut mit Kaffee, Tee, Stollen, Keksen und Lebkuchen versorgt.


12/20

Der Schienenersatzverkehr für die S-Bahn-Linie 1 läuft planmäßig. Die Busse fahren zwischen der André-Pican-Straße in Oranienburg, über Lehnitz und Borgsdorf weiter nach Birkenwerder, wo die Fahrgäste die regulären Anschlüsse an den Öffentlichen Nahverkehr erhalten. (Foto: Bahnhof Borgsdorf)


12/20

Wir haben beim Führungsstab nachgefragt - bislang läuft die Entschärfung absolut nach Plan, es gibt keine Komplikationen. Am aufgestellten Zeitplan wird daher festgehalten.


12/20

Die Stadt wirkt wie leergefegt. Auf der Umfahrung über die Walther-Bothe-Straße kommt man gut durch, hier ist jetzt alles staufrei, die Straße ebenfalls ziemlich leer.


12/20

Jetzt gab ist die offizielle Bestätigung von der Stadt Oranienburg: Sechs Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Landes Brandenburg sind nun vor Ort im Einsatz, um den chemischen Langzeitzünder unschädlich zu machen.


12/20

Bei der letzten Entschärfung eines Blindgängers in Oranienburg am 21. September 2017 war der Sperrkreis übrigens schon um kurz nach 10 Uhr geräumt. Dementsprechend früh war der Kampfmittelbeseitigungsdienst fertig mit der Arbeit. Bereits um kurz nach 12 Uhr gab es Entwarnung.


12/20

Es ist soweit: Der Sperrkreis ist geräumt. Es kann entschärft werden. Wir drücken beide Daumen!


12/20

Sperrkreis soll geräumt sein, heißt es. Alle warten auf das "Go" zur Entschärfung. Es soll aber noch einen Verdachtspunkt geben, wo sich eine Person aufhält. Möglicher Start: in 30 Minuten.


12/20

Während an der Fundstelle der Bombe alle Vorbereitungen für die Entschärfung getroffen werden, kümmern sich in den Unterkünften viele ehrenamtliche Helfer um die Oranienburger Bewohner. Wie hier Astrid Holzendorf, Dirk Baumann und Elena Wiezorreck von der Stadt in Lehnitz. Danke!!!!!!


12/20

Gespenstig ruhig in Oranienburg. Die Vorbereitungen auf die Entschärfung der Weltkriegsbombe laufen. Alles im Plan, heißt es.


12/20

Leere Straßen in Oranienburg. So langsam scheint es so, dass tatsächlich ab 11 Uhr entschärft werden kann.


12/20

Die Einsatzkräfte suchen weiterhin den Sperrkreis ab. Derzeit geht es zum Schloss. Danach werden auch die Einsatzkräfte den Sperrkreis verlassen, sodass gegen 11 Uhr die Entschärfung starten könnte. Daumen drücken! Unser Fotograf Julian Stähle zeigt per Video die Fahrt. MAZ hautnah dabei!

Information

Starts at

Last Updated


Reporter