ATSV Freiberg

MPSPPins
Andreas Beger
154  125  127  140  1.02.0546
Olaf Lange
112  136  129  162  1.02.0539
Michael Hahn
150  150  157  140  1.03.0597
Andreas Göthling
149  160  130  130  0.01.5569
Felix Wagner
139  143  133  138  1.02.0553
Robert Mehlhorn
132  144  153  165  1.02.0594

TSV Zwickau

MPSPPins
Florian Forster
129  135  120  157  0.02.0541
Ingo Penzel
120  127  132  126  0.02.0505
Torsten Scholle
122  161  133  138  0.01.0554
Daniel Grafe
149  150  144  173  1.02.5616
Patrick Voigt
117  117  154  140  0.02.0528
Lars Pansa
148  132  155  138  0.02.0573
MPSPPins
Andreas Beger (ATSV Freiberg)
154  125  127  140  1.02.0546
Florian Forster (TSV Zwickau)
129  135  120  157  0.02.0541
Olaf Lange (ATSV Freiberg)
112  136  129  162  1.02.0539
Ingo Penzel (TSV Zwickau)
120  127  132  126  0.02.0505
Michael Hahn (ATSV Freiberg)
150  150  157  140  1.03.0597
Torsten Scholle (TSV Zwickau)
122  161  133  138  0.01.0554
Andreas Göthling (ATSV Freiberg)
149  160  130  130  0.01.5569
Daniel Grafe (TSV Zwickau)
149  150  144  173  1.02.5616
Felix Wagner (ATSV Freiberg)
139  143  133  138  1.02.0553
Patrick Voigt (TSV Zwickau)
117  117  154  140  0.02.0528
Robert Mehlhorn (ATSV Freiberg)
132  144  153  165  1.02.0594
Lars Pansa (TSV Zwickau)
148  132  155  138  0.02.0573

Postgame


01/14

Freiberg: ATSV ringt Tabellenführer nieder
Im ersten Spiel nach dem Jahreswechsel hatten die Kegler des ATSV Freiberg den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Zwickau zu Gast. Angesichts des beeindruckenden Saisonverlaufs, mit den Siegen bei Vorjahresmeister Markranstädt und Erstligaabsteiger Rudolstadt waren die Freiberger gewarnt ob der enormen Qualität der Westsachsen. Trotzdem wollte man natürlich den eigenen Heimnimbus wahren und sich mit einem Sieg auch weiterhin im oberen Tabellendrittel festsetzen. Freiberg begann alles andere als souverän und lud den Gegner förmlich dazu ein in Führung zu gehen. Dass es für die Gastgeber zu Beginn trotzdem zu gleich zwei Duellsiegen von Andreas Beger und Olaf Lange reichte, war da schon etwas glücklich. In der Folge wurde das Spiel auch weiterhin auf Augenhöhe fortgesetzt. Auch wenn Kapitän Hahn noch vergleichsweise mühelos gegen Torsten Scholle siegte, so konterten die Zwickauer mit dem Tagesbesten Daniel Grafe, der seinerseits Andreas Göthling klar bezwang. Mit nur 35 Kegeln Vorsprung aber einer 3:1-Führung im Rücken ging der ATSV in den letzten Durchgang. Auch dieser sah zwei relativ ausgeglichene Duelle, welche aber die beiden Freiberger Felix Wagner und Robert Mehlhorn knapp für sich entscheiden konnten. In Summe gewann der ATSV mit 7:1, was aber bei 12,5:11,5-Sätzen deutlicher aussah, als es tatsächlich war. Auch die 3398 Gesamtkegel waren ganz sicher keine Glanzleistung der Mannschaft, aber am Ende zählt nur der Sieg und der konnte errungen werden. Michael Hahn
Game over! Final Score: 7.0:1.0
Running
Livecast started!
Pregame


01/08

Freiberg: Heimduell mit dem Tabellenführer
Für den ATSV Freiberg kommt beim Jahresauftakt zur prestigeträchtigen Auseinandersetzung mit den bisher noch ungeschlagenen Keglern des TSV Zwickau. Diese dominieren seit Saisonbeginn das Geschehen in der Liga und werden Angesichts ihrer komfortablen acht Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger mit ziemlicher Sicherheit Meister werden. Der ATSV hingegen balgt sich mit dem Großteil der restlichen Teams um die weiteren Plätze und will in erster Linie ein Abrutschen in die Gefahrenzone vermeiden. Bisher gewannen die Freiberger ihre fünf Heimspiele allesamt souverän und stehen damit in der Heimtabelle sogar noch vor den Zwickauern, die allerdings auswärts das Maß aller Dinge sind. Allein durch diesen Vergleich verspricht die Begegnung ein äußerst spannendes Match zu werden, an dessen Ende wohl eine Siegesserie reißen wird. Michael Hahn


Information

Starts at

Last Updated


Reporter