Postgame
Game over! Final Score: 1:3
Die MVPs fest in Libero-Hand. Ferdi Tille hat seinen Beitrag geleistet, es haperte eher weiter vorne
Set 4
Point Berlin Recycling Volleys
Dit wars. Berlin malocht sich zu drei Punkten. Herrsching hätte einen sich erarbeiten können, doch kleine Fehlerchen verhinderten den zweiten Satzgewinn.
Über die Luft wurde so ausgiebig gesprochen. Sie hat sich kurzerhand gemeldet: "Bin raus" 20-24
Jetzt stimmt nirgendwo die Abstimmung, nicht einmal abseits des Parketts: Alex Tropschug stimmt ein "So geht der Hammer" und es kommt Justin Timberlake vom DJ. Eiei, 14-20
12-19. Ziemlich dünne Luft in dem Fall
6-8. Oder wie die Tropschugs sagen: "Es liegt was in der Luft"
Set 3
Point Berlin Recycling Volleys
Satzgewinn BRV. Dann werden es wohl nur zwei Punkte?
Ace TSV Herrsching
Eine der wenigen Freuden spät in diesem Satz: Peter mit dem Ass 17-21
Successful block TSV Herrsching
Mr. Brown, blocking down (Tuutudutututututut) 11-13.
So fix ist er weg, 5-6. Max Hauser hat genug gesehen und nimmt eine Auszeit
Nen leckeren 3-0 Vorsprung fabriziert. Sauber!
Set 2
Point TSV Herrsching
Den Satzgewinn sehen wir ganz wie Manni Breuckmann in FIFA 14: "Das muss man nicht loben, das ist Standard!" Das unterschreibt in dem Fall nicht nur Buschi sondern auch die Nikolaushalle. So eine Erwartungshaltung ist doch ganz im Sinne von Max Hauser, oder?
21-16. Was noch vor Jahren einem Lottogewinn glich, ist heute Standard: ein Satzgewinn gegen Berlin!
Da war die Autobahn aber frei, Herrsching kriegt frontal keinen Block aufs Parkett. Frontal geht das Leder dann Richtung Ferdi Tille. Frontal in die, ich zitiere eine berüchtigte Generalsekretärin, "Fresse, hähähähähä!" Aber immerhin 19-15!
Ein Mann, der sich in der Luft besser verrenken kann als mein Yogaguru am Boden. Und ja, natürlich war das ein Ass! 14-11


Information

Starts at

Last Updated


Reporter