Victoria Bamberg

MPSPPins
Sina Beißer
149  153  149  164  1.04.0615
Corinna Kastner
145  175  171  175  1.03.0666
Alina Dollheimer
162  143  129  134  0.01.0568
Ioana Antal
117  145  140  127  0.01.0529
Beata Wlodarczyk
161  135  152  139  0.02.0587
Ines Maricic
151  164  148  154  0.01.0617

KC Schrezheim

MPSPPins
Sandra Winter
135  133  132  137  0.00.0537
Verena Schupp
161  136  164  145  0.01.0606
Laura Runggatscher
118  149  155  146  1.03.0568
Saskia Barth
130  151  132  135  1.03.0548
Kathrin Lutz
156  150  150  155  1.02.0611
Simone Schneider
155  166  154  129  1.03.0604
MPSPPins
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
149  153  149  164  1.04.0615
Sandra Winter (KC Schrezheim)
135  133  132  137  0.00.0537
Corinna Kastner (Victoria Bamberg)
145  175  171  175  1.03.0666
Verena Schupp (KC Schrezheim)
161  136  164  145  0.01.0606
Alina Dollheimer (Victoria Bamberg)
162  143  129  134  0.01.0568
Laura Runggatscher (KC Schrezheim)
118  149  155  146  1.03.0568
Ioana Antal (Victoria Bamberg)
117  145  140  127  0.01.0529
Saskia Barth (KC Schrezheim)
130  151  132  135  1.03.0548
Beata Wlodarczyk (Victoria Bamberg)
161  135  152  139  0.02.0587
Kathrin Lutz (KC Schrezheim)
156  150  150  155  1.02.0611
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
151  164  148  154  0.01.0617
Simone Schneider (KC Schrezheim)
155  166  154  129  1.03.0604


Pregame


03/24

Bamberg: Feinschliff vor Champions League-Final Four
Meister gegen Vizemeister der Saison 2017/18, so lautet das Duell am letzten Spieltag im Sportpark Eintracht, wenn die Frauen des SKC Victoria den KC Schrezheim empfangen. Zum Spiel der beiden besten deutschen Frauenteams hat sich auch der DKBC-Präsident Jürgen Franke angekündigt, der direkt im Anschluss an das Spiel die Siegerehrung vornehmen wird. Die Gäste um U23-Nationaltrainer Wolfgang Lutz spielte eine hervorragende Saison, obwohl man selten in Bestbesetzung antreten konnte. Mit 26:8-Punkten hat der KC Schrezheim die Vizemeisterschaft sicher, die er sich am letzten Spieltag mit einem 6,5:1,5-Sieg gegen den KV Liedolsheim gesichert hat. Neben 13 Siegen hat das Team um Weltmeisterin Simone „Sissi“ Schneider aber auch vier Niederlagen hinnehmen müssen. Trotzdem ist es ein super Erfolg des Schrezheimer Teams, mit dem vor der Saison sicher niemand gerechnet hatte. Für die Bambergerinnen ist es der letzte Härtetest vor dem anstehenden Champions League-Finale am kommenden Wochenende. Daher wird man auf Bamberger Seite sicher dem Team das Vertrauen schenken, welches auch am nächsten Wochenende im Halbfinale gegen Celje an den Start gehen wird. Die Zuschauer dürfen sich am letzten Spieltag definitiv nochmals auf einen Leckerbissen der Frauen-Bundesliga freuen. Markus Habermeyer


Information

Starts at

Last Updated


Reporter