Rot-Weiß Zerbst II

MPSPPins
Robert Heydrich
158  158  160  144  1.04.0620
Denny Ackermann
166  149  152  141  1.03.5608
Robert Herold
160  143  159  155  1.04.0617
Hannes Bräse / Sven Palmroth
134  115  148  144  1.02.0541
Manuel Wassersleben
173  155  162  168  1.04.0658
Steffen Heydrich
145  130  147  148  1.03.0570

SV Senftenberg

MPSPPins
Ingo Lieschke
130  152  130  130  0.00.0542
Ben Ungermann
134  149  130  139  0.00.5552
Mario Peßolat
145  141  135  127  0.00.0548
Jens Lehmann
127  127  132  151  0.02.0537
Steffen Kretzschmar
134  140  139  131  0.00.0544
Alexander Schuppan
142  134  136  126  0.01.0538
MPSPPins
Robert Heydrich (Rot-Weiß Zerbst II)
158  158  160  144  1.04.0620
Ingo Lieschke (SV Senftenberg)
130  152  130  130  0.00.0542
Denny Ackermann (Rot-Weiß Zerbst II)
166  149  152  141  1.03.5608
Ben Ungermann (SV Senftenberg)
134  149  130  139  0.00.5552
Robert Herold (Rot-Weiß Zerbst II)
160  143  159  155  1.04.0617
Mario Peßolat (SV Senftenberg)
145  141  135  127  0.00.0548
Hannes Bräse / Sven Palmroth (Rot-Weiß Zerbst II)
134  115  148  144  1.02.0541
Jens Lehmann (SV Senftenberg)
127  127  132  151  0.02.0537
Manuel Wassersleben (Rot-Weiß Zerbst II)
173  155  162  168  1.04.0658
Steffen Kretzschmar (SV Senftenberg)
134  140  139  131  0.00.0544
Steffen Heydrich (Rot-Weiß Zerbst II)
145  130  147  148  1.03.0570
Alexander Schuppan (SV Senftenberg)
142  134  136  126  0.01.0538

Postgame


09/26

Senftenberger ohne Bundesliga-Niveau


09/23

Zerbst II: Nach drei Jahren wieder mal ein 8:0
Gegen den SV Senftenberg entwickelte sich im Stadtwerke Kegelsportcenter eine recht deutliche Partie, in der der Gastgeber gegen den Aufsteiger souverän mit 8:0 bei 3614:3261-Kegeln gewann. Im ersten Durchgang ging auf Seiten der Zerbster Robert Heydrich (620) gegen Ingo Lieschke (542) und Denny Ackermann (608) gegen Ben Ungermann (552) auf die Bahnen. Schnell entwickelte sich eine einseitige Partie und beide Zerbster hatten bereits ihr Duell nach drei Bahnen sicher. So lagen die Rot-Weißen nach dem ersten Durchgang mit 2:0 und einem Kegelvorsprung von satten 134 Kegeln vorn. Im zweiten Durchgang spielten Robert Herold (617) gegen Mario Peßolat (548) und Hannes Bräse gegen Jens Lehmann (537). Robert Herold unterstrich wie auch Heydrich zuvor einmal mehr seine gute Form. Er gewann all seine vier Sätze und fuhr somit den nächsten Mannschaftspunkt ein. Auf der anderen Seite tat sich Bräse schwer. Er wurde nach 60 Wurf für Sven Palmroth ausgewechselt. Beide erspielten zusammen 541 Kegel und gewannen am Ende zwei Sätze. Aufgrund der höheren Gesamtkegel holten such die beiden Zerbster das Duell. Nach zwei Durchgängen hieß es 4:0 und der Vorsprung stieg auf uneinholbare 207 Kegel. Ein Unentschieden war jetzt schon sicher. Im letzten Durchgang wollten Manuel Wassersleben (658) gegen Steffen Kretzschmar (544) und Steffen Heydrich (570) gegen Alexander Schuppan (538) den Sack zu machen. Und das taten sie. Gerade Wassersleben, der im letzten Spiel auf der Bank Platz nehmen musste, spielte stark auf und holte sich mit sehr guten 658 Kegel den Tagesbestwert sowie alle vier Sätze gegen Kretzschmar. Auf der anderen Seite tat sich Heydrich schwer im Räumen. Aber auch er holte am Ende den letzten zu vergebenen Duellsieg für sein Team. So stand am Ende ein 8:0 an der Anzeigetafel. Das letzte 8:0 für die Zerbster gab es übrigens in der Saison 14/15auswärts beim SV Leipzig. „Ich bin mit meiner Mannschaft und der gezeigten Leistung heute sehr zufrieden. Wir haben ein sehr gutes Endergebnis gespielt und damit ein Signal an die Liga geschickt. Von der ersten Kugel an haben wir Senftenberg nicht zum Zug kommen lassen und unseren Stempel aufgedrückt. Mit viel Selbstvertrauen und Motivation fahren wir nächste Woche nach Berlin“, so ein zufriedener Kapitän Martin Herold nachdem Spiel. Die Meister-Reserve steht nun auf Platz 2 hinter dem KV Wolfsburg.
Game over! Final Score: 8.0:0.0
Running
Livecast started!
Pregame


09/22

Livestream
Zwei 600er am Start durch Robert Heydrich und Denny Ackermann.


09/20

Zerbst II: Optimistisch auf positiven Ausgang
Am Samstag bestreiten die Rot-Weißen ihr nächstes Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Senftenberg. Die Senftenberger sind keine unbekannten Gesichter, so waren sie vor zwei Jahren noch ein fester Bestandteil und eine der wenigen Mannschaften, die schon etliche Jahre in dieser Liga verbrachten. Aufgrund einer eher bescheidenen Saison vor zwei Jahren mussten sie den Gang in die Verbandsliga hinnehmen. Aber es dauerte nicht lange und der Wiederaufstieg folgte sofort in der darauf folgenden Saison. Jedoch sieht die Bilanz der Gäste bislang nicht so positiv aus. Mit zwei Niederlagen in zwei Spielen und den daraus resultierenden null Punkten stehen die Brandenburger bereits zu Beginn der neuen Saison mit dem Rücken zur Wand. Aus Zerbster Sicht konnte man letzte Woche mit einem Sieg den Fehlstart vermeiden und steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld. Dieses Punktekonto wollen die Rot-Weißen natürlich weiter ins Positive ausbauen, jedoch sind sie auch vor den Gästen gewarnt. „Mit Senftenberg kommt eine Mannschaft die hier immer gut ausgesehen hat und uns alles abverlangt hat. Ihre Ausgangslage ist nicht optimal und sie müssen daher schon etwas Zählbares mitnehmen. Deswegen dürfen wir sie auch auf keinen Fall unterschätzen. Wenn wir aber unser eigenes Spiel durchziehen und so agieren wie gegen Sandersdorf, dann bin ich optimistisch auf einen positiven Ausgang für uns .“ so Kapitän Herold. Nach der letzten Partie hat Herold die Qual der Wahl. Alle Spieler sind fit und einsatzbereit. Auch die Reservisten aus der Vorwoche haben gut trainiert und brennen auf einen Einsatz. Wer am Ende in der Startaufstellung steht verriet der Bauingenieur nicht. Die erste Kugel rollt wie gewohnt ab 13 Uhr im Stadtwerke Kegelsportcenter. Zahlreiche Zuschauer sind natürlich wie immer recht herzlich willkommen.


Lineup

Rot-Weiß Zerbst II


Active
Denny AckermannRobert HeydrichRobert HeroldHannes BräseManuel WasserslebenSteffen Heydrich

Inactive
Stefan HeckertStefan StortzSven Palmroth


SV Senftenberg


Active
Ingo LieschkeBen UngermannMario PeßolatJens LehmannSteffen KretzschmarAlexander Schuppan

Inactive
Jörg Bruhn



Information

Starts at

Last Updated


Reporter