Postgame


09/20

Das war es aus der Arena Nürnberg, der HC Erlangen unterliegt gegen die Füchse Berlin mit 22:27 (8:16) und steht mit 2:8 Punkten auf dem 15. Tabellenrang. Wir melden uns morgen in den NÜRNBERGER und ERLANGER NACHRICHTEN mit jeder Menge Hintergründen zu diesem Spiel, ebenso gibt es am Montag bei den "Sitzplatzultras", dem Sport-Podcast von Nordbayern.de, vieles zum HC Erlangen. Hört rein! Und dann schaltet Euch natürlich wieder rein, kommende Woche Donnerstag, wenn der FACKELMANN Live-Blog vom wichtigen Spiel bei den Eulen Ludwigshafen live und exklusiv berichtet. Gute Nacht!


09/20

"Gegen die Eulen, das ist jetzt ein absolutes Muss-Spiel", sagt Jan Schäffer, der Kreisläufer. "Mut macht da der Auftritt in der zweiten Hälfte."


09/20

"Ich war die vergangenen Wochen angeschlagen, hatte Probleme mit den Adduktoren", sagt Nico Büdel, der sein bestes Saisonspiel zeigte. "Aber das soll keine Ausrede sein. Natürlich war ich auch sehr unzufrieden mit mir selber, wie es in den vergangenen Wochen gelaufen ist."


09/20

"In der ersten Halbzeit hat wenig funktioniert, da haben wir weder im Angriff noch in der Verteidigung Zugriff bekommen", sagt Geschäftsführer Rene Selke. "Dann sieht das schnell natürlich nicht gut aus. Aber ich bin stolz, wie die Mannschaft zurück gekommen ist, wie sie sich nach der Pause präsentiert hat. Da hat man gesehen, dass das Team funktioniert und es im Team stimmt. Das war große Leidenschaft und großer Kampfgeist. Das macht Mut auch für die Partie in Ludwigshafen."


09/20

Nikolai Link vom HC Erlangen nach dem Spiel im Gespräch mit Sportredakteur Christoph Benesch.
Game over! Final Score: 22:27
Half 2

60'

Schluss, vorbei: Der HCE unterliegt mit 22:27 (8:16) den Füchsen Berlin - und bekommt Applaus vom Publikum für eine sehr ordentliche zweite Hälfte

60'

Büdel, quasi nicht angegriffen, 22:27

60'

Letzte Minute, HCE wird diese Partie gegen Berlin deutlich verlieren.

60'

Struck zum 21:27

60'

1:30 noch

60'

Das Ergebnis ist jetzt erträglich für ein Heimspiel gegen Berlin

60'

Erlangen wieder ohne Durchkommen, ohne Zug. Steinert mit viel Glück, weil Semisch schon auf dem Hosenboden sitzt: 21:26

60'

Heinevetter hat auf der Bank Zeit für die ersten Späße

60'

Aber er wirft Semisch auf den Knöchel. Einwurf Erlangen


Information

Starts at

Last Updated


Reporter