SV Senftenberg

MPSPPins
Jens Lehmann
146  138  151  121  1.02.0556
Andreas Köppen
116  114  120  142  0.00.0492
Alexander Schuppan
135  119  142  144  1.03.0540
Ben Ungermann
116  146  138  149  1.02.0549
Ingo Lieschke
153  124  160  127  0.02.0564
Steffen Kretzschmar
125  129  128  130  0.00.0512

Kleeblatt Berlin

MPSPPins
Sebastian Käfer
134  147  124  139  0.02.0544
Christian Drache
135  142  148  160  1.04.0585
Martin Asmus
108  129  122  121  0.01.0480
Andreas Kupsch
130  136  142  130  0.02.0538
Jörg Seidel
141  145  136  149  1.02.0571
Enrico Brosch
132  146  141  145  1.04.0564
MPSPPins
Jens Lehmann (SV Senftenberg)
146  138  151  121  1.02.0556
Sebastian Käfer (Kleeblatt Berlin)
134  147  124  139  0.02.0544
Andreas Köppen (SV Senftenberg)
116  114  120  142  0.00.0492
Christian Drache (Kleeblatt Berlin)
135  142  148  160  1.04.0585
Alexander Schuppan (SV Senftenberg)
135  119  142  144  1.03.0540
Martin Asmus (Kleeblatt Berlin)
108  129  122  121  0.01.0480
Ben Ungermann (SV Senftenberg)
116  146  138  149  1.02.0549
Andreas Kupsch (Kleeblatt Berlin)
130  136  142  130  0.02.0538
Ingo Lieschke (SV Senftenberg)
153  124  160  127  0.02.0564
Jörg Seidel (Kleeblatt Berlin)
141  145  136  149  1.02.0571
Steffen Kretzschmar (SV Senftenberg)
125  129  128  130  0.00.0512
Enrico Brosch (Kleeblatt Berlin)
132  146  141  145  1.04.0564

Postgame


10/15

Klasse Spiel, mutig gekämpft und am Ende doch verlorenSenftenberg unterliegt Kleeblatt Berlin knapp mit 3:5 Punkten und 3213 Kegel zu 3282 Kegel Das war ein sehr ermutigender Auftritt der Senftenberger Kegler in der 2. Bundesliga. Doch leider stehen die Jungs um Kapitän Alexander Schuppan nach diesem großen Kampf mit leeren Händen da. Die Berliner Kleeblätter kochten in den spielentscheidenden Momenten die Gastgeber eiskalt ab und sicherten sich in einem mitreißenden Bundesligafight Sieg und Punkte. Bis kurz vor Schluß hatte Senftenberg noch die Chance auf ein Unentschieden, doch auch hier setzten die Gäste aus der Hauptstadt die effektiveren Würfe.Im ersten Paar wußte Jens Lehmann (1 MP, 2 SP, 556 Kegel) gegen Sebastian Käfer (2 SP, 544 Kegel) zu überzeugen. Er spielte seine Erfahrung aus und sicherte für seine Farben den wichtigen ersten Mannschaftspunkt. Im anderen Duell bekam es Andreas Köppen (492 Kegel) mit Christain Drache (1 MP, 4 SP, 585 Kegel), dem Tagesbesten zu tun. Er stand von Beginn an eigentlich auf verlorenem Posten und musste die Dominanz anerkennen. Doch Senftenberg blieb im Spiel und wollte im Mitteldurchgang richtig nachlegen. Und das gelang mit Bravour. Die Kleeblätter strauchelten, zeigten Schwächen und brachten mit vielen Unkonzentriertheiten die Senftenberger Kegler wieder ins Spiel zurück. Alexander Schuppan (1 MP, 3 SP, 540 Kegel) gegen Martin Asmus (1 SP, 480 Kegel) und Ben Ungermann (1 MP, 2 SP, 549 Kegel) gegen Andreas Kupsch (2 SP, 538 Kegel) holten beide Punkte und minimierten auch den Gesamtkegelrückstand derart, dass vor dem Schlussdurchgang ein Match auf Augenhöhe ablief. Steffen Kretzschmar (512 Kegel) hatte gegen Enrico Brosch (1 MP, 4 SP, 564 Kegel) mehr mit sich als gegen den direkten Gegenspieler zu kämpfen. Eine Verletzung zwang ihn noch zusätzlich in die sprichwörtlichen Knie. Großartigen Kegelsport brachte Ingo Lieschke (2 SP, 564 Kegel) gegen Jörg Seidel (1 MP, 2 SP, 571 Kegel) auf die Bahnen. Er war nur der Schlussoffensive seines Gegenspielers nicht gewachsen, aber genau das kostete ihm den Mannschaftspunkt. Glücklich und mit viel Dusel holte hier Berlin den Punkt und vermasselte den Senftenbergern so das verdiente Remis.Senftenberg muss nun im direkten Duell der beiden Tabellenschlusslichter in Wörlitz antreten. Es ist sicherlich noch zu früh in der Saison von einem vorentscheidenden Spiel zu sprechen, doch der Verlierer bleibt erstmal tief im Keller hängen. Und das wollen die Kegler um Kapitän Alexander Schuppan um jeden Preis verhindern.Also, mit Mut auf nach Wörlitz ! Jens Lehmann
Game over! Final Score: 3.0:5.0
Running
Livecast started!
Pregame


10/10

2. Bundesliga Männer, 5. Spieltag Senftenberg empfängt den SKC Kleeblatt BerlinDie Kegler der I. Männermannschaft des SV Senftenberg empfangen zum Heimspiel am 5. Spieltag in der 2. Bundesliga den SKC Kleeblatt Berlin. Die Hauptstädter, mit Titelambitionen in der Liga gestartet, werden sich ganz sicher als kompaktes Team mit einigen Spitzenspielern vorstellen. Trotzdem: bange machen gilt nicht. Die Jungs um Kapitän Alexander Schuppan wollen den positiven Schwung aus der siegreichen Partie gegen Sandersdorf mitnehmen und wittern eigene Chancen. "Wir sind nicht der Favorit in diesem Spiel, ganz klar. Doch abgerechnet wird nach sechs Duellen, die wir auf Augenhöhe liefern wollen. Gegen Kleeblatt haben wir schon so manchen Strauß ausgefochten - und schon oft genug gewonnen." Die ersten Kugeln rollen am Sonnabend, den 13.10.2018, um 14 Uhr auf den Classic-Bahnen im Kegelcenter "Glück Auf!". Alle Fans und Kegelsportbegeisterten sind ganz herzlich zum Anfeuern eingeladen. Jens Lehmann


Information

Starts at

Last Updated


Reporter