Postgame


10/21

Das wars aus Magdeburg, der HC Erlangen unterliegt mit 25:31 (9:14) beim SC Magdeburg - und verkauft sich bis auf die allerletzten Minuten teuer. Jedoch gibt es auch nach diesem kämpferisch sehr ordentlichen Auftritt am Ende keine Punkte. Vielleicht ändert sich das zum nächsten Heimspiel am 1. November gegen den TBV Lemgo! Abschliessend wie immer der Verweis auf die Printausgabe morgen und in den kommenden Tagen: ERLANGER NACHRICHTEN bzw NÜRNBERGER NACHRICHTEN lesen! Und am Montag um 17 Uhr erwartet Euch Teil II des „Lokalsportcast, des EN-Lokalsport-Podcasts, unter anderem mit dem derzeitigen HCE-Spielmacher Nico Büdel auf nordbayern.de - Gute Nacht!


10/21

„Mit dieser Ungleichberechtigung kannst Du auswärts gar nichts holen - ohne die Leistung von Magdeburg schmälern zu wollen“, findet Trainer Adalsteinn Eyjolfsson.


10/21

„Es ist ärgerlich, mit der starken Torwartleistung wäre mehr drin gewesen. Aber dafür spielen wir auch einfach viel zu viel in Unterzahl“, ärgert sich Christoph Steinert


10/21

„Es ist sehr ärgerlich“, sagt Nico Büdel, „das Ergebnis war für unseren Kampf zu hoch. Aber gute Leistung hin oder her - am Ende können wir uns davon wieder nichts kaufen.“
Game over! Final Score: 31:25
Half 2


10/21

Damit Erlangen mit dem letzten Angriff: 25:31 - und Aus. Petter Overby wars


10/21

Katsigiannis bringt den Haxn nochmal hoch - Parade Nummer 12


10/21

31:24 spiegelt den Kampf nicht wieder, den Erlangen geliefert hat. Auch das eine kleine Wahrheit heute


10/21

50 Sekunden bis zur Sirene. Die ist jetzt eine kleine Erlösung


10/21

Sellin, jetzt trifft er auch nicht mehr von Außen: Ball klatscht an den Außenpfosten


10/21

Halle steht jetzt und feiert den nächsten Heimsieg


10/21

Ballverlust Magdeburg, Ballverlust Erlangen. Au weia. Da hatten sie ihn schon, aber Gorpishin verliert ihn wieder am eigenen Kreis. Eyjolfsson zieht an der Reißlinie: Auszeit. Da geht es jetzt um Schadensbegrenzung, 1:37 Minuten vor dem Ende. Aber es geht, auch das muss man sagen, verhältnismäßig spät um Schadensbegrenzung.


10/21

30:24 (58.), Katsigiannis jetzt ohne Glück. Dafür Green mit der nächsten Parade


10/21

Schade, ich finde, da war vielleicht mehr drin für Erlangen. Aber zum einen zu viele Zeitstrafen und Siebenmeter kassiert, zum anderen die guten Chancen nicht verwertet.


10/21

2:50 noch, 29:24


Information

Starts at

Last Updated


Reporter