Set 3
Das war ein kurzes Vergnügen in Herrsching! Handgestoppte 90 Minuten - inklusive Halbzeit (!) - haben die Volleys Herrsching gebraucht, um Berlin mit 3:0 nach Hause zu schicken.
Einmal Olympia gibt's dennoch zum Abschluss: Rädelsführer Weber kriegt die MVP-Silbermedaille, König Tille der Jüngere verziert seine Adelsgestalt mit Gold
Point WWK Volleys Herrsching
Das war's! Aus einem sportlich-olympischen Gedanke wurde die Unterdrückung des Volleyballprekariats aus der Hauptstadt. "Wenn sie keine Punkte kriegen, dann sollen sie eben Kuchen essen!" entgegnet Marie Hauser-Antoinette ganz unverblümt. 25:17!
Successful block WWK Volleys Herrsching
Das Kapital macht dicht, in Person des ungarischen Blockunternehmers Szabó! 24:16!
Aufstand des Weber. Der Berliner Chefhüne wehrt sich mit Kräften und Schmettereien gegen die drohende Niederlage. So als ob er tatsächlich eine frühindustrielle Unruhe gegen das großkopferte Kapital aus dem reichen Münchner Landadel führen würde. Aux armes citoyens de Berlin! Zumindest ein bisschen, 22:15
Und folgerichtig können diese Hünen genauso blocken und bleiben damit vorerst im Spiel - 16:11.
VCO versucht, den olympischen Leitspruch so gut es geht nachzuleben. Zumindest das „höher“ funktioniert sehr gut. Sämtliche Spieler sind in der Partei „Bündnis 1,90/ die Hünen“ vertreten. 14:9
Und das, obwohl der Berliner ordentlich dagegen schmettert. Den Knall von Szabós Block kann man bis zum Ammersee hören!
Successful block WWK Volleys Herrsching
Dieser Szabó! Eigentlich ein Jahr nach der Wende geboren, zeigt er trotzdem, wie ein eiserner Vorhang geht. Block deluxe, 5:2!
Set 2
Während hier noch die Halbzeit-Show läuft: Kollege "Iceman" Arnö vorhin übrigens mit eiskaltem Block, der unsere Technik vor Schlimmeren bewahrte...
Point WWK Volleys Herrsching
25:20, Szabó mit dem zweiten Satzgewinn. Und die Nikolaushalle fühlt sich ob seines bislang bockstarken Heimspielwochenendes (MVP gestern) genötigt, folgendes Flugblatt zu verteilen
Der Stadionsprecher des geilsten Clubs der Welt, der folglich auch der geilste Stadionsprecher der Welt ist, verlangt in der technischen Unterbrechung stets die Patschehände der Zuschauer. Damit meint er nicht deren Wurstfinger, sondern diese grünen, langen Luftpolster, die hier ganz gut Lärm machen.
Haben wir damit unser Sollmaß an Hauptsponsorenwerbung erfüllt? Nicht wenn es nach Hallensprecher Tropschug geht. Der Schlachtruf "WWK! Weeeweeekaaa!" hallt durchs Rund. Herrlich, selbst aus dem Grab des König Leonidas lässt sich ein glückliches "Auuu" verlauten. 21:16
Übrigens für alle, die Zweifel haben ob sie die große Liebe finden - selbst diese kümmerliche Gestalt hat den passenden Deckel für den eigenen Topf gefunden. Achja und Block Herrsching, 18:13
Die Aufschläge von West, Machacon & Co. sind mit enorm viel Risiko und Chuzpe vorgetragen. Die Zuspieler Berlins schwimmen wie ein Seerosenblättchen am Ammersee - sie sehen kein Land. 16:12 Herrsching


Information

Starts at

Last Updated


Reporter