SVH Königsbronn

MPSPPins
Pascal Weidl
144  156  162  155  1.03.0617
Daniel Fessler
157  141  158  148  1.04.0604
Uwe Fauth
116  151  143  141  1.03.0551
Kai Lebzelter
133  134  140  137  0.01.0544
Achim Vetter
156  133  160  151  1.04.0600
Paul Oker
139  120  127  147  0.00.5533

KC Schrezheim

MPSPPins
Fabian Lutz
141  161  152  128  0.01.0582
Srdan Sokac
147  139  127  143  0.00.0556
Sven Frenzel
130  143  136  132  0.01.0541
Fabian Böhm
164  143  128  146  1.03.0581
Christian Winter
137  123  131  136  0.00.0527
Kai Hornung
165  159  148  147  1.03.5619
MPSPPins
Pascal Weidl (SVH Königsbronn)
144  156  162  155  1.03.0617
Fabian Lutz (KC Schrezheim)
141  161  152  128  0.01.0582
Daniel Fessler (SVH Königsbronn)
157  141  158  148  1.04.0604
Srdan Sokac (KC Schrezheim)
147  139  127  143  0.00.0556
Uwe Fauth (SVH Königsbronn)
116  151  143  141  1.03.0551
Sven Frenzel (KC Schrezheim)
130  143  136  132  0.01.0541
Kai Lebzelter (SVH Königsbronn)
133  134  140  137  0.01.0544
Fabian Böhm (KC Schrezheim)
164  143  128  146  1.03.0581
Achim Vetter (SVH Königsbronn)
156  133  160  151  1.04.0600
Christian Winter (KC Schrezheim)
137  123  131  136  0.00.0527
Paul Oker (SVH Königsbronn)
139  120  127  147  0.00.5533
Kai Hornung (KC Schrezheim)
165  159  148  147  1.03.5619

Postgame


11/14

Am 8. Spieltag der 2. Bundesliga gelang es dem KC Schrezheim erneut nicht, die Punkte aus Königsbronn zu entführen. Im Derby musste sich der KC nach einem spannenden Spiel mit 2:6 und 3406:3449-Kegeln geschlagen geben. Die Tagesbestleistung von Kai Hornung mit 619 Kegeln war gegen drei starke Ergebnisse bei den Gastgebern zu wenig. Königsbronn erwischt einen Traumstart Im Startpaar spielten Fabian Lutz gegen Pascal Weidl und Srdan Sokac gegen Daniel Fessler. Mit dieser Aufstellung wollte Schrezheim den Gegner bereits von Beginn an unter Druck setzen und das Fehlen ihres Topspielers Thomas Rieck ausnutzen. Dieser Plan ging nicht auf und beide Königsbronner spielten sich in einen Rausch. Lutz spielte ebenfalls drei Bahnen stark, Weidl konterte seine Angriffe jedoch stets. Am Ende musste er sich mit 582:617 Kegel und 1:3 Sätzen gegen Weidl geschlagen geben. Sokac fand nie wirklich in sein Spiel und war mit 556:604 Kegel und 0:4 Sätzen gegen Fessler chancenlos. Nach dem Startpaar stand Schrezheim mit 0:2-Punkten und einem Minus von 81 Kegel bereits mit dem Rücken zur Wand. Böhm hält Schrezheim im Spiel Im nächsten Durchgang bekam es Fabian Böhm mit Kai Lebzelter und Sven Frenzel mit Uwe Fauth zu tun. Frenzel konnte den ersten Satz zwar für sich entscheiden, ihm gelang es jedoch nicht, die Schwächephase von Fauth auszunutzen und für deutlichere Verhältnisse zu sorgen. Am Ende entschieden die Nerven dieses Duell und Frenzel musste sich mit 541:551 Kegel und 1:3 Sätzen geschlagen geben. Im anderen Duell legte Böhm los wie die Feuerwehr. Mit 164 Kegeln auf der ersten Bahn brachte er den KC zurück ins Spiel. Der wichtige Punkt von Böhm war mit 581:544 Kegel und 3:1 Sätzen nie in Gefahr, jedoch verpasste auch er im Laufe des Spiels einige Chancen den KC deutlich näher zu bringen. Ein Rückstand von 3:1 Punkten und 56 Kegel war somit eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe für die verbleibenden Spieler. Hornung mit Tagesbestleistung Im Schlussdurchgang spielten Christian Winter gegen Achim Vetter und Kai Hornung gegen Paul Oker. Hornung bestätigte erneut seine gute Form und startete mit 324:259 Kegel nach 60 Wurf furios in die Partie. Er konnte die schwache Leistung von Oker perfekt ausnutzen und machte mit 619:533 Kegel und 3,5:0,5 Sätzen ein super Spiel. Leider lief es bei Winter im zweiten Duell überhaupt nicht rund. Im Abräumen zeigte er ungewohnte Schwächen und konnte somit seinen Gegner Vetter nie entscheidend unter Druck setzen. Mit 527:600 Kegel und 0:4 Sätzen ging auch dieser Punkt deutlich an Königsbronn. Das Ergebnis von 2:6 lässt auf den ersten Blick nicht erahnen, dass für den KC bis kurz vor Schluss auch noch ein 4:4 Unentschieden greifbar nah war. Durch diese Niederlage steht der KC mit 7:9 Punkten auf 7. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag steht für den KC mit dem Heimspiel gegen den SSV Bobingen bereits der „nächste Kracher vor der Tür“. Thomas Schweier
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Running


11/10

Liveticker beenden nicht vergessen!!!
Livecast started!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter