KTV Zeulenroda

MPSPPins
Rico Langhammer
138  166  139  115  0.02.0558
Ronny Hahn
136  141  133  125  0.01.0535
Nino Fröbisch
151  131  152  155  1.03.0589
Michael Prager
135  157  131  169  1.02.0592
Norman Wiesenberg
126  143  134  127  0.01.0530
Torsten Wiedenhöft
143  133  131  135  0.02.0542

SKV 9pins Stollberg

MPSPPins
Chris Georgi
149  143  133  158  1.02.0583
Tim Rösch
160  140  151  153  1.03.0604
Rico Kämpe
116  133  146  143  0.01.0538
Christian Unglaub
142  141  154  140  0.02.0577
Stefan Werth
136  141  149  142  1.03.0568
Thomas Mosel
136  137  144  134  1.02.0551
MPSPPins
Rico Langhammer (KTV Zeulenroda)
138  166  139  115  0.02.0558
Chris Georgi (SKV 9pins Stollberg)
149  143  133  158  1.02.0583
Ronny Hahn (KTV Zeulenroda)
136  141  133  125  0.01.0535
Tim Rösch (SKV 9pins Stollberg)
160  140  151  153  1.03.0604
Nino Fröbisch (KTV Zeulenroda)
151  131  152  155  1.03.0589
Rico Kämpe (SKV 9pins Stollberg)
116  133  146  143  0.01.0538
Michael Prager (KTV Zeulenroda)
135  157  131  169  1.02.0592
Christian Unglaub (SKV 9pins Stollberg)
142  141  154  140  0.02.0577
Norman Wiesenberg (KTV Zeulenroda)
126  143  134  127  0.01.0530
Stefan Werth (SKV 9pins Stollberg)
136  141  149  142  1.03.0568
Torsten Wiedenhöft (KTV Zeulenroda)
143  133  131  135  0.02.0542
Thomas Mosel (SKV 9pins Stollberg)
136  137  144  134  1.02.0551

Postgame
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running
Livecast started!
Pregame


11/08

KTV gegen Stollberg gefordert

Zum fälligen 8. Spieltag der 2.Bundesliga Ost/Mitte empfangen die KTV-ler den Liganeuling vom SKV 9Pins Stollberg in Zeulenroda. Die beiden Mannschaften kreuzen das allererste Mal die Schwerter und zugleich sind sie keine Unbekannten. Ein Teil der Mannschaft aus dem Erzgebirge kegelte noch vor zwei Jahren für die Farben des CSV Siegmar und dies auch gegen den KTV Zeulenroda. Die Sportkegler der 9Pins haben nach der Renovierung ihrer Kegelbahn vor zwei Jahren im letzten Jahr den souveränen Aufstieg aus der Verbandsliga Sachsen geschafft. In der bisherigen Saison sorgen sie auch schon mächtig für Furore in der 2.Bundesliga und stehen nach 7 Spieltage mit 8:6 Punkten auf dem 4.Platz und damit 1 Punkt und 2 Plätze vor der Langhammer Truppe. Die rot weißen haben die spielfreie Woche genutzt, um die Akkus mal wieder aufzuladen und weiter an den Schwachstellen im Training gearbeitet. Vor den heimischen Fans will man an die gezeigten Leistungen gegen Wernburg und Dresden anknüpfen und noch eine Schippe drauflegen. Nur mit einem Sieg kann man beruhigt in die anstehende Weihnachtszeit starten. Anwurf ist wie gewohnt 15 Uhr. Wir wünschen den Fans und den Gästen eine angenehme Anreise.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter