KCB Hammerheisenbach 1

MPSPPins
Kaltenbach Arnold
136  121  140  152  1.02.0549
Nopper Franz-Josef
131  133  124  116  0.01.0504
Kienzler Jan
135  127  125  117  0.01.0504
Mai Robert
141  122  119  135  0.01.0517
Schreiber Christoph
152  161  143  122  1.03.0578
Neininger Sebastian
134  104  139  147  0.02.0524

SKC Unterharmersbach 3

MPSPPins
Schöner Gerhard
123  144  141  135  0.02.0543
Boschert Nicolas
113  137  134  150  1.03.0534
Kesel Armin
133  130  133  124  1.03.0520
Gonschorek Sascha
159  138  130  125  1.03.0552
Malek Manuel
151  137  142  123  0.01.0553
Dörr Franz
141  157  130  137  1.02.0565
MPSPPins
Kaltenbach Arnold (KCB Hammerheisenbach 1)
136  121  140  152  1.02.0549
Schöner Gerhard (SKC Unterharmersbach 3)
123  144  141  135  0.02.0543
Nopper Franz-Josef (KCB Hammerheisenbach 1)
131  133  124  116  0.01.0504
Boschert Nicolas (SKC Unterharmersbach 3)
113  137  134  150  1.03.0534
Kienzler Jan (KCB Hammerheisenbach 1)
135  127  125  117  0.01.0504
Kesel Armin (SKC Unterharmersbach 3)
133  130  133  124  1.03.0520
Mai Robert (KCB Hammerheisenbach 1)
141  122  119  135  0.01.0517
Gonschorek Sascha (SKC Unterharmersbach 3)
159  138  130  125  1.03.0552
Schreiber Christoph (KCB Hammerheisenbach 1)
152  161  143  122  1.03.0578
Malek Manuel (SKC Unterharmersbach 3)
151  137  142  123  0.01.0553
Neininger Sebastian (KCB Hammerheisenbach 1)
134  104  139  147  0.02.0524
Dörr Franz (SKC Unterharmersbach 3)
141  157  130  137  1.02.0565


Postgame


11/14

Landesliga B Luft bekommt der Dritten immer besser

Die 3. Männermannschaft konnten den Mittelfeldplatz mit einem 6:2 Sieg beim KCB Hammereisenbach festigen. Die geschlossene Mannschaftsleistung war der Grundstein zum Sieg. Zunächst wurden jedoch Gerhard Schöner und Nicolas Boschert auf dem falschen Fuß erwischt. Beide steigerten sich dann, doch während Nicolas Boschert (534 Kegel) dies bis zum Schluss gegen Franz-Josef Nopper (504 Kegel) durchzog musste sich Gerhard Schöner (543 Kegel) wieder von Arnold Kaltenbach (549 Kegel) einfangen lassen. Bei 1:1 war jedoch ein Plus von 24 Kegel auf dem Hombacher Konto zu verzeichnen. In der Mitte musste die Hausherren dann leicht abreißen lassen. Jan Kienzler (504 Kegel) und Robert Mai (517 Kegel) hatten sicher schon bessere Tage. So nutzte Armin Kesel trotz 520 Kegel diese Situation zum Punktgewinn aus und Sascha Gonschorek (552 Kegel) war am Wochenende doppelt erfolgreich. Doch zum Schluss kam mit Christioph Schreiber (578 Kegel) noch mal ein mit allen Wassern gewaschener Haudegen. Doch Manuel Malek ließ sich nicht beeindrucken und ließ Schreiber trotz einer 1:3 Satzniederlage mit 553 Kegel nie wirklich entwischen. Da auch Franz Dörr (565 Kegel) seinen Punkt gegen Sebastian Neininger (524 Kegel) einfuhr sprang am Schluss ein verdienter 6:2 Sieg für Unterharmersbach raus.
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running


11/11

Die Unterharmersbacher Buben haben ihr augenschlaf raus gewischt, und legen eine schippe drauf!


11/11

Livecast started!
Pregame


11/11


11/11

Ein schönen guten Morgen aus Oberbränd. Die Mannschaften sind heiß auf einen heißen Fight


Information

Starts at

Last Updated


Reporter