TSV Elstertal Bad Köstritz

MPSPPins
Michael Griesch
154  142  124  137  1.03.0557
Sebastian Grosse
134  130  127  144  0.01.0535
Florian Tanner
117  149  130  144  0.01.0540
Frank Grau
147  139  102  133  0.02.0521
Klaus Peter Viebig
131  138  140  140  0.00.0549
Daniel Schmidt
119  158  130  137  0.01.0544

SV Wernburg 2

MPSPPins
Marko Göllner
123  126  146  135  0.01.0530
Raik Borger
137  138  130  132  1.03.0537
Daniel Göllner
141  144  142  155  1.03.0582
Jan Käding
155  126  142  132  1.02.0555
Manuel Hopfe
148  145  171  152  1.04.0616
Christian Zeh
109  169  141  150  1.03.0569
MPSPPins
Michael Griesch (TSV Elstertal Bad Köstritz)
154  142  124  137  1.03.0557
Marko Göllner (SV Wernburg 2)
123  126  146  135  0.01.0530
Sebastian Grosse (TSV Elstertal Bad Köstritz)
134  130  127  144  0.01.0535
Raik Borger (SV Wernburg 2)
137  138  130  132  1.03.0537
Florian Tanner (TSV Elstertal Bad Köstritz)
117  149  130  144  0.01.0540
Daniel Göllner (SV Wernburg 2)
141  144  142  155  1.03.0582
Frank Grau (TSV Elstertal Bad Köstritz)
147  139  102  133  0.02.0521
Jan Käding (SV Wernburg 2)
155  126  142  132  1.02.0555
Klaus Peter Viebig (TSV Elstertal Bad Köstritz)
131  138  140  140  0.00.0549
Manuel Hopfe (SV Wernburg 2)
148  145  171  152  1.04.0616
Daniel Schmidt (TSV Elstertal Bad Köstritz)
119  158  130  137  0.01.0544
Christian Zeh (SV Wernburg 2)
109  169  141  150  1.03.0569

Postgame


11/24

Schluss120 (1:5/-143): Das Schlusspaar sicherte alle ab. Manuel Hopfe präsentierte sich in bombastischer Verfassung und konnte mit 616 Kegeln den Tagebestwert erzielen. Klaus Peter Viebig hatte da mit ebenfalls guten 549 Holz keine Chance. Bei Christian Zeh ging es da deutlich verhaltener los. Daniel Schmidt bekam den ersten Satz spielend leicht, musste dann aber alle drei Folgesätze abgeben, da der Wernburger sich nach der 109er Startbahn noch auf 569 hochspielte. Am Ende steht mit dem 7:1-Erfolg der SVW´ler die Tabellenführung zu Buche und ein deutlicher Erfolg im Spitzenspiel dieser Landesligastaffel.
Game over! Final Score: 1.0:7.0
Running


11/24

Mitte120 (1:3/-51): Das Mittelpaar des SV Wernburg dreht auf. Daniel Göllner kann sich klar gegen Florian Tanner durchsetzen. Der Bad Köstritzer verliert sein Spiel bereits im ersten Satz, in dem er sich selbst bei 117 Kegeln unter Druck setzt. Daneben hat Jan Käding ebenfalls das bessere Ende für sich und auch hier unter Mithilfe seines Gegenübers. Frank Grau erreicht in Satz drei nur 102 Holz und verliert allein da 40 Kegel.


11/24

Start120 (1:1/+25): Der erste Durchgang des Spitzenspiels ist durch. Marko Göllner konnte sich mit einer zwischenzeitlichen Offensive in den Gesamtholz noch etwas herankämpfen, doch der Punkt blieb bei Michael Griesch. Raik Borger sicherte sich dafür seinen MP schon nach den ersten drei Sätzen, doch der Vierte wurde leider verloren und so führt nun Bad Köstritz mit 25 Holz.
Livecast started!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter