Postgame


12/01

Wir verabschieden uns für heute aus unserem Ticker und danken für Ihr Interesse. Am nächsten Samstag melden wir uns wieder, wenn der SCP beim Karlsruher SC zur gleichen Uhrzeit antritt.


12/01

Der Tenor bei den Spielern ist relativ eindeutig: Selbstkritik steht im Vordergrund. "So, wie wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, hatten wir keinen Punkt verdient", so Fabian Menig. Auch Jannik Borgmann räumt ein: "Wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen."


12/01


12/01

In der Tabelle geht's für die Preußen, die zuvor fünf Mal zu Hause ungeschlagen blieben, runter auf Rang fünf, weil die Konkurrenz gewonnen hat.


12/01

Das war's. Sind wir mal ehrlich: Die Preußen sind hier nicht unverdient der Verlierer. Erst mit den Anschluss wachten sie auf, machten aber dann richtig Rabatz. So geht das Ding schon in Ordnung, weil die Hallenser lange ein klasse Spiel machten.


12/01

Und Schluss!
Game over! Final Score: 1:2
Half 2

90'+5

Da war noch mal die Megachance. Halle kriegt den Ball nicht weg. Scherder, Kobylanski, am Ende Klingenburg per Seitfallzieher. Doch Eisele hat den Ball.

90'+3

Schröder bleibt das große Preußen-Feindbild.

90'+3

Substitution - Hallescher FC Out: Mathias Fetsch. In: Kilian Pagliuca.

90'+2

Vier Minuten obendrauf, die erste ist schon rum.

90'+2

Corner Kick SC Preußen Münster Martin Kobylanski

90'+2

Handspiel von Arkenberg? Alle reklamieren. Gibt wieder nur Ecke.

90'+1

Corner Kick SC Preußen Münster Martin Kobylanski

90'+1

Schöner Freistoß, aber Eisele klärt zentral zur Ecke.


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter