Blog

Informationsveranstaltung zum Lehrter Krankenhaus


01/16

Hauke Jagau dankt auch nochmal allen anwesenden, für das erscheinen und hofft, dass man eine Sicherheit herstellen konnte durch die Veranstaltung. Damit schließe ich den Liveticker. Die gezeigten Folien kann man auf www.krh.eu


01/16

Laut Matthias Bracht möchte man alles tuen, dass man im Attraktiv wird für Fachkräfte. Durch die öffentliche Diskussion hat man Fachkräfte für Lehrte verloren, da sie verunsichert wurden.


01/16

Es ist eine Bestätigung dafür, dass es ein wichtiges Thema ist


01/16

Sidortschuk dankt den Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen der Bewohner von lehrte


01/16

Technischer Hinweis: Mangels Strom kann der Ticker nicht mehr lange aufrecht erhalten bleiben.


01/16

Klaus Sidortschuk (Bürgermeister von Lehrte) dankt dem Klinikum für die Veranstaltung. Das Land kann nicht verhindern, dass man in Lehrte eine Grund und Regelversorgung haben wird, was auch vom Land (mittlerweile) bestätigt wurde.


01/16

Die Hälfte der Krankenhäuser des KRH glaubt, nicht Kostendeckend gearbeitet zu haben.


01/16

4,5 Milionen €uro an mehrkosten durch Lohnerhöhung


01/16

Die Krankenkassen vertreten den Standpunkt möglichst wenig Krankenhäuser, dafür lieber größere Standorte. Die KRH Krankenhäuser haben 2018 nicht Kostendeckend gearbeitet laut Jagau


01/16

Zum KRH gehören 10 Standorte.


01/16

Matthias Bracht sagt, dass man ein gemeinsames Ziel hat und das muss man nach außen transportieren


01/16

Denecke Jöhrens apelliert an die Landtagsabgeordneten, dass sie sich für die 20 Betten einsetzen.


01/16

Anwohner findet es gut, dass es eine Bekennung zum Standort gibt. Frage: Können sie gewährleisten, dass man genug Pflegepersonal findet? Hans Denecke Jöhrens (CDU Fraktionsvorsitzender im Rat): Der rat hat sich zu 100% für den Standort Lehrte ausgesprochen. Laut einem Brief an Bürgermeister Sidortschuk wird Lehrte kein richtiges Krankenhaus mehr sein, es ist aber gut, dass die Region Hannover sich zu Lehrte bekennt.


01/16

Matthias Bracht - zum Statement von Gürtler: Es ist weiterhin vor gesehen, dass es eine Internistische Notfallversorgung weiterhin gibt. - Die Entscheidung wo die 20 Betten aus Langenhagen hingehen ist erstmal zurück gestellt. - Die Krankenkassen möchten erreichen, dass die Standorte Lehrte und Burgwedel zusammen gelegt werden und das Zentrum Altersmedizin an einen größeren Standort gelegt wird. Hauke Jagau: Wenn die Kosten des Bau steigen, muss man gucken was kommt, man möchte keinen Berliner Flughafen haben


01/16

Die nächsten Fragen: Welche Einwände hatten die Krankenkassen? Wie realistisch ist die reaktivierung der 20 Betten, wenn Langenhagen zu gemacht wird, von dem die Betten rüber kommen? Woher stammt die Finanzierung Ulrich Gürtler (AFD Fraktion Lehrte): Laut Protokoll aus dem Landtag wird Lehrte zu gemacht


Information

Starts at

Last Updated


Reporter