KV Liedolsheim

MPSPPins
Yvonne Schneider
153  138  149  150  0.02.0590
Samantha Jones
147  142  161  141  0.01.0591
Sabine Sellner
145  146  155  151  0.01.0597
Saskia Seitz
161  161  159  146  1.03.0627
Sandra Sellner
152  154  144  167  1.03.0617
Jessica Dreher
157  137  126  122  0.01.0542

Victoria Bamberg

MPSPPins
Alina Dollheimer
138  140  147  168  1.02.0593
Sina Beißer
145  166  174  153  1.03.0638
Ioana Antal
155  151  139  164  1.03.0609
Daniela Kicker / Corinna Kastner
151  153  150  152  0.01.0606
Melissa Stark
144  151  145  166  0.01.0606
Ines Maricic
156  145  169  155  1.03.0625
MPSPPins
Yvonne Schneider (KV Liedolsheim)
153  138  149  150  0.02.0590
Alina Dollheimer (Victoria Bamberg)
138  140  147  168  1.02.0593
Samantha Jones (KV Liedolsheim)
147  142  161  141  0.01.0591
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
145  166  174  153  1.03.0638
Sabine Sellner (KV Liedolsheim)
145  146  155  151  0.01.0597
Ioana Antal (Victoria Bamberg)
155  151  139  164  1.03.0609
Saskia Seitz (KV Liedolsheim)
161  161  159  146  1.03.0627
Daniela Kicker / Corinna Kastner (Victoria Bamberg)
151  153  150  152  0.01.0606
Sandra Sellner (KV Liedolsheim)
152  154  144  167  1.03.0617
Melissa Stark (Victoria Bamberg)
144  151  145  166  0.01.0606
Jessica Dreher (KV Liedolsheim)
157  137  126  122  0.01.0542
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
156  145  169  155  1.03.0625

Postgame


02/04

Bamberg überspielt eigenen Bahnrekord
Am 14. Spieltag der Bundesliga gelang Victoria Bamberg nach einer überragenden Mannschaftsleistung ein dominanter Sieg beim KV Liedolsheim. Mit 3677 Kegeln wurde der eigene Bahnrekord noch einmal um 15 Kegel verbessert und mit 6:2 gewonnen. Liedolsheim spielte mit 3564 Kegeln stark, doch mit der richtigen Formation hatte Victoria das bessere Ende für sich. Entscheidend war dabei das Mittelpaar, das gegen das beste Duo der Gastgeber mithielt und nur neun Kegel abgab. Spielerin der Partie war Sina Beißer mit 638. Von den weiteren SKC Spielerinnen, die alle überzeugten, war noch Ines Maricic mit 625 herausragend. Beim Gegner ebenfalls ganz stark Saskia Seitz mit 627 und Sandra Sellner mit 617. Victoria verteidigte damit Platz 1 vor dem Aufsteiger Pöllwitz, der gegen Erlangen mit 7:1 siegte und nach wie vor nur zwei Minuspunkte hinter Bamberg liegt. Den Grundstein zum Sieg legten Alina Dollheimer und Sina Beißer, die nach einer kurzen Spielpause mit 638 überragend auftrumpfte und Samantha Jones (591) mit 3:1-Sätzen keine Chance ließ. Nach 145, mit denen sie den ersten Satz verlor, spielte sie mit 166 / 174 und 153 riesig auf. Nach 410 in die Vollen räumte sie noch 228 ab, machte damit 47 Kegel gut und markierte die Gästeführung. Dollheimer hatte gegen Schneider mehr zu kämpfen und riss nach einem Rückstand von 1:2 und 15 Kegel weniger im letzten Satz das Ruder noch herum. Mit 168 glich sie nach Sätzen aus, hatte 18 Kegel mehr und Schneider im Gesamtergebnis mit 593 (386/207):590 das Nachsehen. Victoria führte 2:0 und mit 50 Kegeln Vorsprung. Auch Ioana Antal musste sich mächtig strecken, um Sabine Sellner mit 609:597 niederzuhalten. Nach einem schnellen 2:0 (155/151) und 15 Kegeln in Führung liegend kam Sellner mit 155:139 auf 1:2 heran und zog sogar mit einem Kegel in Front. Antal ließ sich aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, kegelte mit 164 (111/53) noch einmal richtig groß auf und hatte so nicht nur ein 3:1 sondern auch zwölf Kegel mehr erzielt. Somit konnte der dritte Duellsieg gesichert werden. weil es darauf ankam, der Schlussgruppe einen Vorsprung mitzugeben, stellte Victoria Dany Kicker gegen die ganz starke Liedolsheimerin Saskia Seitz auf. Seitz begann auch mit 161 und 161 riesig. Kicker hielt aber mit 151 und 153 toll dagegen und räumte dabei 118 ab. So gingen lediglich 18 Kegel verloren. Weil Antal gegen Sellner mit 15 in Front lag, führte Victoria insgesamt weiter mit 47 Kegeln. Absprachegemäß kam nun Corinna Kastner für Kicker ins Spiel. Da beide noch mit Blessuren zu tun hatten, mussten jeweils 60 Wurf reichen. Auch Kastner versteckte sich nicht und hatte mit 150 gleich einen guten Lauf. Seitz spielte mit 159 weiter auf hohem Niveau, doch im vierten Satz konterte Kastner mit 152:146 und verkürzte auf 1:3. Das Bamberger Duo gab mit 606:627 lediglich 21 Kegel ab. Antal machte – wie bereits beschrieben – zwölf Kegel gut, und so hatte die Schlusspaarung ein 3:1 und 41 Kegel Vorsprung mitbekommen. Im letzten Paarkreuz machte Melissa Stark erneut eine Riesenpartie und konnte am Ende 606 Kegel in den Spielbericht einbringen. Nach sehr guten 393 in die Vollen räumte sie noch 213 ab und hatte 144/151/145/166 auf die Bahnen gebracht. Gegen Sandra Sellner (617) verkaufte sie sich gut und verlor beim 1:3 nur elf Kegel. Maricic hatte dagegen keine Mühe, Jessica Dreher zu bezwingen. Sie gab zwar den ersten Satz mit 156:157 ab, doch Dreher konnte ihr Spiel nicht durchhalten, so dass die Weltrekordhalterin auf und davon zog. Nach 145 folgten noch 169 und 155, was nach für sie schwachen 379 in die Vollen und überragenden 246 im Abräumen noch 625 auf dem Totalisator bedeuteten. Maricic gewann mit 3:1 und schaffte noch 83 Kegel Differenz, was für Victoria den Erfolg mit 6:2 und letztlich 113 Kegel mehr einbrachte. Markus Habermeyer


02/04

Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running


02/03

Schluss 120 (2:4; -113): Auch der letzte Durchgang wird mit einem Kegel Unterschied entschieden, aber dieses Mal hat Sandra Sellner das bessere Ende für sich und gewinnt mit dem dritten Satzpunkt auch den Mannschaftspunkt. Ines Maricic macht ebenfalls alles klar.


02/03

Schluss 90 (2:4; -81): Im Duell zwischen Sandra Sellner und Melissa Stark bleibt es eng. Den dritten Satz kann Melissa mit einem Kegel für sich entscheiden. Auf der anderen Seite zeigt Ines Maricic was sie kann und geht praktisch uneinholbar in Führung.


02/03

Schluss 60 (2:4; -37): Inneinem spannenden Duell holte sich Sandra Sellner den 2. Satzpunkt gegen Melissa Stark mit 3 Kegeln mehr. Jessica Dreher könnte nicht ganz an die Leistungen im ersten Durchgang anknüpfen und musste ihren Satz an Ines Maricic abgeben.


02/03

Schluss30 (3:3, -32): Jessy Dreher legt stark los und kann den ersten Satz gegen Ines Maricic gewinnen. Auch Sandra Sellner gewinnt den ersten Satz gegen Melissa Stark.


02/03

Mitte120 (1:3,-41): Saskia Seitz gibt den letzten Satz an Corinna Kastner ab, der Mannschaftspunkt bleibt jedoch in Liedolsheim. Sabine Sellner kämpft bis zum Schluss, hat aber am Ende gegen "Josy" Antal keine Chance.


02/03

Mitte90 (1:3, -22): Saskia Seitz gibt weiter Vollgas gegen die eingewechselte Corinna Kastner und gewinnt Satz und Mannschaftspunkt. Sabine Sellner gibt nicht auf und holt sich den dritten Satz gegen Antal.


02/03

Mitte60: (1:3,-47): Saskia Seitz holt ihren zweiten Satzpunkt mit erneut 161 Kegeln. Sabine Sellner unterliegt auch im zweiten Satz knapp.


02/03

Mitte30 (2:2, -50): Saskia Seitz holt in einem spannenden Duell den Satz, Sabine Sellner verliert ihren mit 155:145 Kegel.


02/03

Start 120 (0:2; -50): Beide Duellsiege gehen an die Gäste aus Bamberg. Mit nur 3 Kegeln Unterschied und 2:2-Sätzen muss sich Yvonne Schneider geschlagen geben und den Mannschaftpunkt an Alina Dollheimer abgeben. Samantha Jones gibt ihren letzten Satz ebenfalls ab und verliert somit ebenso gegen die Startbeste Sina Beißer (638 Kegel).


02/03

Start 90 (1:1; -20): Wieder teilen sich die Mannschaften die Satzpunkte. Trotz einem starken Durchgang gelingt es Samantha Jones nicht, Sina Beißer aufzuhalten. Yvonne Schneider hingegen sicherte sich die 2:1-Führung mit einem Satzgewinn von nur zwei Kegeln Unterschied udn nimmt 15 Kegel Vorsprung mit in den finalen Satz.


02/03

Start 60 (1:1; -9): Im zweiten Durchgang gehen beide Sätze an Bamberg. Alina Dollheimer kann nur knapp gewinnen, aber Sina Beißer dreht auf und bringt Bamberg auch in der Gesamtkegelzahl knapp in Führung.


02/03

Start 30 (2:0; 17): Yvonne Schneider mit einem Start-Ziel-Sieg im ersten Satz. Alina Dollheimer hat keine Chance. Auf der anderen Seite geht es enger zu. Samantha Jones kämpft sich trotz Autobahn an Sina Beißer vorbei und sichert sich ebenfalls ihren ersten Satz.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter