Postgame


02/16

Das war es für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse. In neun Tagen melden wir uns wieder, dann aus Duisburg, wo der SCP gegen Uerdingen spielt.


02/16

Jetzt SCP-Coach Marco Antwerpen: "Wir sind grundsätzlich zufrieden, gegen den Tabellenführer ein Punkt geholt zu haben. Wir brauchten etwas, um in unser System zu finden. Wir waren ganz gut drin in der Partie, es war aber schwierig, Chancen zu kreieren. Über die Standards ist uns das auch nicht gelungen. Nach der Halbzeit hatten wir auch Glück, etwa beim Lattentreffer. Da sind wir durchgekommen. Wenn es 0:0 steht, musst du den einen Punch setzen. Wäre mir egal gewesen, wenn es glücklich gewesen wäre. Unterm Strich können wir mit dem Unentschieden leben."


02/16

Jetzt gibt es die Pressekonferenz. Daniel Thioune, der VfL-Trainer, sagt: "Es gab relativ viele kleine Nickeligkeiten, die es nicht braucht. Da ging der Spielfluss verloren. Wir wussten nicht, was uns erwartet, waren aber gut drin, haben variabel gespielt. Marco hat es uns sehr schwer gemacht, Situationen im letzten Drittel zu erzwingen. In der zweiten Halbzeit waren wir dominant, spielstark. Da muss man nur eiskalt sein, den Ball über die Linie bringen. Am Ende waren wir froh, dass wir nach einem Fehler nicht noch verlieren."


02/16

Klingenburg, der in der ersten Halbzeit austeilte und einsteckte, sagte gerade zum Wischer, den er von Adam Susac kassierte: "Ich wollte erst zu Boden gehen, aber tat gar nicht weh. Und eine Rote Karte wollte ich auch nicht provozieren." Captain Scherder zum Thema Rudelbildung: "Da geraten zwei aneinander, und die anderen denken: Hey, ist ja Derby. Dann gehe ich da auch mal hin." Erfrischende Aussagen. War aber eigentlich ein faires Duell heute.


02/16

In der Tabelle festigt der SCP den Mittelfeldplatz durch das 0:0. Osnabrück baut seinen Vorsprung an der Spitze sogar aus, da der KSC 0:1 gegen Lautern verloren hat.


02/16

Wer auch mit 18 schon eloquent und aufgeräumt in seiner Analyse daherkommt, ist Akono: "In der ersten Halbzeit mussten wir uns noch etwas an die veränderte Taktik gewöhnen. Aber Osnabrück steht generell immer gut. Nach der Pause haben wir besser ausgesehen."


02/16

Hier noch ein paar Zitate aus der Mixedzone. Rodrigues Pires, der die Megachance vergab, sagt zum Beispiel: "Ich werde heute eine ganz schwere Nacht haben." Oder Sandrino Braun: "Wir haben mit Viererkette und Raute für einen Überraschungsmoment gesucht."


02/16


02/16

Das war wirklich kein tolles Spiel. Münster kann tabellarisch mit dem Punkt vielleicht sogar etwas besser leben. Vor allem aber hatte Osnabrück die wesentlich besseren Möglichkeiten. Erst in der Schlussphase machte der SCP auf und wurde aktiver.
Game over! Final Score: 0:0
Half 2

90'+4

Und das war es. 0:0 und Ende!

90'+3

Dingert pfeift aber auch jede leichte Berührung ab in der zweiten Hälfte. In der ersten ließ er noch viel laufen. Auch der Schiedsrichter trägt seinen Teil zu einem zähen Derby bei.

90'+2

Engel noch mal mit einem Seitfallzieher im Sechzehner. Kein Problem für Schulze Niehues.

90'+1

Rühle verstolpert einen Konter. Dann wird das wohl heute nichts mehr mit einem Treffer.

90'+1



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter