Period 2

17'

Wieder eine starke Phase der Wölfe. Die erste Reihe kontrolliert den Ball während des gesamten Wechsels und übt immer Wieder Druck Richtung Berliner Tor aus.

10'

Goal! TV Lilienthal Niklas Bröker
Die Wölfe haben sich wieder gefangen und spielen gute 3 Minuten nur im Berliner Drittel. Durch gutes Offensive-Zone Game können sie verlorene Bälle schnell zurückholen und den Ball in den eigenen Reihen spielen. Irgendwann war Bröker in der Mitte frei, nahm sich den Ball und schoss ins Tor

8'

"Jungs, wenn ein Foul ist, gehen wir sofort raus zum Wechseln" - Autor Anonym Guter Ansatz, wenn das nur so einfach wäre.

5'

Im zweiten Drittel haben die Berliner mehr Kontrolle über das Spiel und kommen zu Abschlüssen

4'

Auch aus der Wölfe Ecke zeigen die Berliner Kreativität bei Freischlägen. Der Abschluss wäre aber nur im Football einen Punkt wert gewesen.

1'

Anpfiff zweites Drittel, Bullygewinn BAT
End Period 1
Pause! Die Wölfe starten das Spiel druckvoll nach vorne, kommen über gute Auslösungen bis in die Ecke der Berliner Mannschaft, doch können von dort noch nicht so richtig zum Abschluss weiterspielen. Die Berliner verteidigen in ihrem Drittel hart, aber sehr fair und kommen dadurch durch Konter zu Chancen.
Period 1

20'

Erneute Chance für die Berliner durch einen Konter. Auch diesen Ball hält Hallerstede

18'

Die Berliner erobern den Ball im Aufbauspiel der Wölfe und kommen aus spitzen Winkel zum Abschluss, doch Hallerstede baut den Kasten dicht.

17'

Nr. 15 der Wölfe Phillip Schneider geht aufgrund eines Klassenunterschieds in die Bande. Schiedsrichter lassen weiterlaufen.

15'

Nette Freischlagvariante der Gäste, aber knapp am Tor vorbei

14'

Berlin konnte in der Zwischenzeit ein Paar Schüsse Richtung Tor der Wölfe bringen, diese waren aber kein Problem für Schlussmann Hallerstede

9'

Auch defensiv arbeiten die Wölfe gut. Schüsse werden konsequent geblockt und Pässe abgefangen.

8'

Die Wölfe spielen mit viel Ballbesitz und guten Kombinationen den Ball nach vorne.

4'

Goal! TV Lilienthal Janos Bröker Assist: Niklas Bröker.
Berlin baut das Spiel auf, doch die Wölfe stören früh. Ballgewinn in der Mitte des Feldes, Pass auf Ebbinghaus, der in die Ecke verlängert. Dort spielt Niklas Bröcker den Ball durch den Slot auf Janos Bröcker, der mit einem Handgelenkschuss einlocht.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter