News

Classic-Kegeln: Deutsche Meisterschaften Einzel – DEM München 2019



04/28


04/28

Zuschauerjubel im Finale


04/28

Gruppenbild der Medaillengewinner der DEM 2019. Alle Fotos: MKV/Maik Bachmann.


04/28

Finale Männer/U23 männlich - Florian Fritzmann verteidigt Titel / Daniel Barth souverän
Liveticker Livestream Alle vier Finalisten begannen sehr stark, keiner blieb unter 160 auf den ersten 60 Wurf – und doch lag der Titelverteidiger Florian Fritzmann mit 6,5 Punkten (342) vorn. Lars Pansa konterte im dritten Satz noch einmal, da ihm Fritzmann aber zu folgen wusste und die anderen abreißen lassen mussten, fiel die Entscheidung zwischen beiden auf den letzten 30 Wurf. Die Rechnung für Pansa hieß, den Satz und neun Kegel mehr holen, Christopher Wittke, der stark begonnen hatte, war da schon auf Bronzekurs. Florian Fritzmann aber beantwortete die Attacke auf seine Art: Er holte sich den letzten Satz knapp und sicherte sich damit verdient und wie im Vorjahr den Titel. Finale Männer Florian Fritzmann (KV Bamberg) 13,5 - 665 Lars Pansa (TSV Zwickau) 11,5 - 658 Christopher Wittke (KV Bamberg) 9 - 637 Robert Heydrich (SKV Rot-Weiß Zerbst) 6,5 - 613 Eine souveräne Vorstellung vom U18-Einzelweltpokalsieger von 2016, in der U23. Mit 663 Kegeln hatte Daniel Barth, der kommende Saison in Bamberg spielt, schon im Viertelfinale nachdrücklich sein Können unterstrichen. Im Finale machte er mit drei Satzsiegen (einmal geteilt) nervenstark den Titel vorzeitig perfekt. In Barths Schatten brillierte auch Oskar Huth, der sich den letzten Satz sicherte und mit 648 Kegeln ebenfalls ein herausragendes Ergebnis zum Abschluss zwei langer Wettkampftage erzielte. Finale U23 männlich Daniel Barth (ESV Rudolstadt) 14,5 - 665 Oskar Huth (SKV Regensburg) 11,5 - 648 Hannes Meske (ESV Elsterwerda) 7,5 - 584 Paul Sommer (Blau-Weiß Auma) 6,5 - 579


04/28

Finale Frauen/U23 weiblich: Tamara Hehl bei den Frauen vorn / Christina Klein verteidigte Titel
Liveticker Livestream Bei den Frauen spielten Tamara Hehl und Julia Herle im letzten Satz nebeneinander und lagen auch in Führung. Tamara Hehl hatte am Ende das glücklichere Händchen und holte sich den Satzsieg und auch die entscheidenden Kegel Vorsprung für den Sieg. Finale Frauen 1. Tamara Hehl (SV Weidenstetten) 12 - 598 2. Julia Herle (SKV Lorsch) 11 - 593 3. Kerstin Vogt (SV Heilbronn) 10 - 576 4. Caroline Schönewolf (SC Hermaringen) 7 - 564 Die Titelverteidigerin Christina Klein hatte in Laura Holzfuß eine hartnäckige Konkurrenten, obwohl Klein die ersten beiden Sätze als Siegerin beendete. Im letzten Satz - beide ebenfalls nebeneinander _ aber konnte Holzfuß nicht mehr folgen und die Karlstädterin Vorjahressiegerin wiederholte ihren Triumph. Finale U23 weiblich 1. Christina Klein (SKV Karlstadt - TV) 13 - 590 2. Laura Holzfuß (KV Wriezen) 11,5 -588 3. Bianca Keßler (SKV Durach) 8 - 580 4. Michelle Hartwig (TSV Mittweida) 7,5 - 570


04/28

Halbfinale Männer/U23 männlich: Florian Fritzmann mit 694 Kegeln
Liveticker Livestream Ein klasse Duell lieferten sich in der U23 Oskar Huth und Nico Zschuppe. Huth war schon auf 2:0/26 davongezogen, geriet auf hohem Niveau aber nach einem 141:161 noch einmal in Bedrängnis, löste die Aufgabe im letzten Satz mit 165:154 bravourös. Bei den Männern setzten sich im ersten Teil die Favoriten durch, Christopher Wittke vorzeitig, Lars Pansa erst nach einem 0:2-Rückstand, dann aber noch deutlich. Halbfinale Männer am Sonntag Christopher Wittke - Jochen Steinhauer 3:1 (624:601) Sebastian Käfer - Lars Pansa 2:2 (576:626) Robert Heydrich - Timo Hehl 3:1 (674:627) Daniel Dietz - Florian Fritzmann 0:4 (611:694) Halbfinale U23 männlich am Sonntag Willi Schuhmann - Hannes Meske 2:2 (563:588) Oskar Huth - Nico Zschuppe 3:1 (640:623) Melvin Rohn - Daniel Barth 0:4 (606:665) Thorsten Nippert - Paul Sommer 2:2 (578:601) Finale Männer/U23 männlich 14.35 Uhr


04/28

Halbfinale Frauen/U23: Übergluckliche Caroline Schönewolf
Das spannendste Duell lieferten sich zum Auftakt des Finaltages Caroline Schönewolf und Friederike Pfeffer. Schönewolf hatte noch zwei Wurf ins volle Bild und spielte die notwendige Neun und anschließend eine Drei, um den Satz mit 147:146 und damit das Duell trotz geringerer Gesamtkegel für sich zu entscheiden. In der U23 konnte sich Titelverteidigerin Christina Klein erneut einen Platz im Finale erkämpfen. Liveticker Livestream Halbfinale Frauen Nadine Leilott - Kerstin Vogt 1:3 (573:604) Caroline Schönewolf - Friederike Pfeffer 2,5:1,5 (575:584) Theresa Popp - Tamara Hehl 2:2 (545:583) Julia Herle - Katrin Barz 3:1 (591:566) Halbfinale U23 weiblich Bianca Keßler - Veronique Lanzke 3:1 (608:574) Laura Holzfuß - Franziska Haude 3:1 (567:545) Lisa-Kristin Hilbig - Christina Klein 1:3 (536:599) Stefanie Held - Michelle Hartwig 0:4 (489:535) Finale Frauen/U23 weiblich um 13.30 Uhr


04/27

Frauen, Viertelfinale: Tamara Hehl mit zweitem 600er / Ex-Meisterin Saskia Seitz reichen 610 Kegel nicht zum Weiterkommen
Tamara Hehl spielte sich mit ihrem zweiten 600er der Konkurrenz (602 nach 606 im Vorlauf) souverän ins Halbfinale. Knapp nur scheiterte Kerstin Dietz in der Aufholjagd gegen Katrin Barz, die den letzten Satz zwar mit 139:146 abgab, aber einen Kegel beim Satzgleichstand über die Ziellinie rettete. Im zweiten Viertelfinale besiegte Julia Herle die zweifache Einzelmeisterin Saskia Seitz vorzeitig und konnte es verkraften, dass Seitz durch eine 170er-Schlussbahn in den Gesamtkegeln noch vorbeizog. Auch Katja Schmidt lag schon 0:3 zurück, als ihr eine 161er-Bahn gelang und im Gesamt noch auf 607 kam, am Halbfinaleinzug von Nadine Leilott änderte das nichts mehr. Annet Seidler - Caroline Schönewolf 2:2 (578:584) Saskia Seitz - Julia Herle 1:3 (610:609) Steffi Tränkler - Theresa Popp 1.3 (534:564) Katja Schmidt - Nadine Leiott 1:3 (604:587) Marion Frey - Kerstin Vogt 1:3 (549:567) Tamara Hehl - Susanne Jayme 4:0 (602:550) Katrin Barz - Kerstin Dietz 2:2 (571:570) Anna-Lisa Lippert - Friederike Pfeffer 2:2 (559:588) Halbfinale Frauen am Sonntag, 9.00/10.05 Uhr Nadine Leilott - Kerstin Vogt Theresa Popp- Tamara Hehl Julia Herle - Katrin Barz Caroline Schönwolf- Friederike Pfeffer


04/27

U23 männlich, Viertelfinale: Lukas Funk und Titelverteidiger Dejan Lotina ausgeschieden / Daniel Barth mit 663 Kegeln /
Die Kampfansage von Lukas Funk (710 im Vorlauf) erwiderte Daniel Barth in den ersten K.-o.-Duellen mit starken 663 Kegeln. Im zweiten Viertelfinallauf platzten dann überraschend die Friedrichshafener Träume komplett. Lukas Funk und auch Titelverteidiger Dejan Lotina mussten trotz zwischenzeitlichen 2:1-Führungen doch noch vorzeitig die Segel streichen. Der Fraureuther Willi Schuhmann spielte am Start und am Ende jeweils eine 178er-Bahn und konnte sich durch das bessere Räumergebnis (228:190) sogar einen Fehlwurf leisten. Auch Lotina gab eine recht deutliche Führung mit 2:1/16 noch aus der Hand, unterlag im letzten Satz mit 136:166. Lukas Funk - Willi Schuhmann 2:2 (615:620) Dejan Lotina - Melvin Rohn 2:2 (617:631) Thorsten Nippert - Florian Remiger 3:1 (567:541) Oskar Huth - Manuel Kessler 4:0 (641:545) Nico Zschuppe - Nicola Just 2:2 (613:593) Paul Sommer - Julian Mahr 3:1 (634:568) Daniel Barth - Daniel Brauer 4:0 (663:588) Hannes Meske - Michael Hirschfeld 4:0 (625:578) Halbfinale U23 männlich am Sonntag, 11.10 Uhr / 12.20 Uhr Willi Schuhmann - Hannes Meske Melvin Rohn - Daniel Barth Thorsten Nippert - Paul Sommer Oskar Huth - Nico Zschuppe
Foto: MKV
Willi Schuhmann (links) schlug im Viertelfinale den im Vorlauf mit 710 Kegeln Bahnrekord spielenden Lukas Funk.


04/27

Blick auf die Zuschauer auf der Anlage 2 in der MKV-Keglerhalle, gedreht von Maik Bachmann.


04/27

Männer Viertelfinale: Vorlaufbester Michael Reiter ausgeschieden / Lars Pansa 667
Verkehrte Welt im Duell Bester gegen 16, es ist "Herausforderer" Christopher Wittke, der den Vorlaufbesten Michael Reiter mit 656 kegeln keine Chance ließ und beim 3:1 vorzeitig gewann. Besser noch als der Bamberger war der Zwickauer Lars Pansa, der bei 667 Kegeln anschließend sogar noch Luft nach oben sah. Titelverteidiger Florian Fritzmann geriet durch ein 153:183 im 2. Satz gegen Mike kell unter Zugzwang, konnte sich am Ende aber mit 3:1 durchsetzen. Auf dem allerletzten Wurf erst entschied sich das Duell zwischen Pascal Kappler und Sebastian Käfer, den mit dem Schlusswurf seinen knappen Sieg mit einer "Neun" krönte. Michael Reiter - Christopher Wittke 1:3 (591:656) Lars Bliesath - Robert Heydrich 1.3 (624:643) Daniel Dietz - Michael Ziegert 4:0 (630:579) Pascal Kappler - Sebastian Käfer 2.2 (626:628) Lars Pansa - Enrico Grunert 4:0 (667:582) Florian Fritzmann - Mike Kell 3:1 (658:634) Jan Hautmann - Timo Hehl 2:2 (590:610) Jochen Steinhauer - Christian Drache 2:2 (607:595) Halbfinale Männer am Sonntag, 11.10 Uhr/12.20 Uhr Christopher Wittke - Jochen Steinhauer Robert Heydrich - Timo Hehl Daniel Dietz - Florian Fritzmann Sebastian Käfer - Lars Pansa


04/27

U23 weiblich Viertelfinale: Titelverteidigerin Christina Klein benötigte SV
U23 weiblich: Alle Acht im Vorlauf besser platzierte Spielerinnen konnten ihr Viertelfinal-Duell für sich entscheiden. Die Titelverteidigerin Christina Klein vom SKV Karstadt benötigte dabei aber den Sudden Victory, ehe sie sich knapp mit 20:17 gegen U23-Nationalspielerin Jana-Sophia Bachert durchsetzen konnte. Überraschend stark präsentierte sich Bianca Keßler vom SKV Durach, die nach dem Vorlaufbestwert (611 Kegel) noch einmal 630 drauflegte und damit die Tandem-U18-Weltmeisterin von Dettenheim, Bianca Zimmermann, niederringen konnte. Die Entscheidung fiel im letzten Satz, als Zimmermanns 168 nicht reichten, um nach einer 2:1-Führung das Duell für sich zu entscheiden, weil Keßler mit 173 alles parieren konnte. Bianca Keßler - Bianca Zimmermann 2.2 (630:619) Lisa-Kristin Hilbig - Kathrin Hofmann 3:1(569:513) Stefanie Held - Anne Henkel 4:0 (580:529) Laura Holzfuß - Katja Zietlow 3:1 (565:547) Franziska Haude - Saskia Wiedenhöft 2,5:1,5 (557:560), Michelle Hartwig - Ann-Katrin Walz 2:2 (586:558), Christina Klein - Jana-Sophie Bachert 2:2 (570:570), 20:17 i.SV, Veronique Lanzke - Sarah-Helen Wahrn 4:0 (555:518). Halbfinale am Sonntag, 09.00 Uhr / 10.05 Uhr Bianca Keßler - Veronique Lanzke Lisa-Kristin Hilbig - Christina Klein Stefanie Held - Michelle Hartwig Laura Holzfuß - Franziska Haude Viertelfinale Startzeiten U23 M/F


04/27

Länderspiele in Rothenbergen - Knappe 3:5-Niederlagen für deutsche Teams
In Rothenbergen läuft ab jetzt der Liveticker zu den Länderspielen der deutschen Nationalmannschaften gegen Serbien. Es geht los mit dem Spiel der Damen, bei dem es zur Neuauflage des WM-Halbfinales von Dettenheim 2017 kommt.


04/27

U23 männlich: Lukas Funk spielt 710 Kegel
Der Sportler des Jahres Lukas Funk spielt 710 Kegel. Der Friedrichshafener U23-Nationalspieler drehte mit 384 Kegeln auf den zweiten 60 Wurf mächtig auf und überspielte erstmals die 700er-Marke. Natürlich ist das auch neuer Bahnrekord, der erste 700er auch in München. Er hatte am Ende des Vorlaufes 68 Kegel Vorsprung auf den Zweiten, den Titelverteidiger Dejan Lotina, Teamkollege von Funk. Beide werden heute um 18.15 Uhr noch einmal innerhalb der Viertelfinals antreten - natürlich nicht gegeneinander... Ergebnisse live


Information

Starts at

Last Updated


Reporter