Postgame


06/17

Auf Wiedersehen aus Montpellier Damit verabschieden wir uns aus dem Stade de la Mosson und hoffen, Sie auch beim nächsten Mal wieder begrüßen zu dürfen.


06/17

Die kommenden Aufgaben Deutschland blickt nun gebannt auf das Achtelfinale. Für Südafrika ist das Turnier leider vorzeitig beendet.


06/17

Als Gruppenerster ins Achtelfinale Die DFB-Frauen haben mit diesem Sieg den Gruppensieg sicher. Schon nach der ersten Halbzeit ist das Spiel eigentlich entschieden, denn Leupolz, Däbritz und Popp bringen Deutschland schon früh auf die Siegerstraße. Auch im zweiten Durchgang beginnt das deutsche Team energischer und erhöht in Person von Magull auf 4:0. Südafrika zeigt in der letzten halben Stunde aber doch noch, weshalb sie zurecht bei dieser Weltmeisterschaft teilnehmen. Viele gute Offensivaktionen, von denen aber keine zu einem Ehrentor führt.
Game over! Final Score: 0:4
Schluss in Montpellier Deutschland gewinnt verdient mit 4:0 gegen Südafrika.
Half 2

90'+4

Scoring opportunity Deutschland Schüller
Wenige Sekunden vor dem Ende scheitert auch Schüller aus kurzer Distanz an der südafrikanischen Torhüterin, die mit ihren Paraden ein höheres Resultat verhindert.

90'+2

Scoring opportunity Deutschland Simon
Nochmal ein Abschluss der deutschen Elf. Simon zieht rechts im Strafraum ab, befördert den Ball aber deutlich am Tor vorbei.

90'+1

Vier Minuten werden nachgespielt. Dann ist der Gruppensieg der DFB-Frauen auch offiziell perfekt.

89'

Substitution - Südafrika Out: Biyana. In: Smeda.
Der letzte Wechsel des Spiels. Offiziell ist noch eine Minute zu spielen.

87'

Scoring opportunity Südafrika Mulaudzi
Die Südafrikanerinnen kommen in der Schlussphase doch zu einigen guten Torchancen. Diesmal zieht Mulaudzi im Strafraum ab und schießt den Ball nur knapp rechts am Tor vorbei.

85'

Scoring opportunity Südafrika Kgatlana
Die Südafrikanerinnen kommen auch nochmal durch, doch wie Huth steht Kgatlana klar im Abseits.

84'

Scoring opportunity Deutschland Gwinn
Wieder ist der Ball drin, wieder Abseits! Huth spielt den Ball zuvor im Sechzehner quer auf Gwinn, die nur noch einschieben muss, doch auch hier entscheidet die Schiedsrichterin richtig und gibt das Tor nicht.

80'

Corner Kick Südafrika
Keine Gefahr, Däbritz köpft die Hereingabe bereits am kurzen Pfosten aus dem Strafraum.

79'

Nur noch etwas mehr als zehn Minuten sind zu spielen in Montpellier. Deutschland hat den Gruppensieg sicher und hat bereits seit ein paar Minuten ein, zwei Gänge zurückgeschaltet.

76'

Scoring opportunity Deutschland Popp
Steilpass über die linke Seite auf Huth, die im Sechzehner für Popp querlegt. Die schiebt den Ball dann über die Linie, doch die Fahne ist oben. Beim Pass auf Huth schnappt die Abseitsfalle der Südafrikanerinnen zu. Zurecht wird das Tor nicht anerkannt.

74'

Scoring opportunity Südafrika Kgatlana
Die deutsche Mannschaft mit einem Wackler in der Hintermannschaft. Kgatlana ist auf und davon, bekommt den Ball aus 14 Metern aber nicht an Schult vorbei, die lange stehen bleibt und dann mit einem hervorragenden Reflex pariert!


Lineup

Südafrika


Goal Keeper
Dlamini

Defense
Ramalepevan WykMatlouVilakazi

Midfield
NdimeniMakhabaneJaneBiyanaMthandi

Forward
Fulutudilu


Deutschland


Goal Keeper
Schult

Defense
GwinnDoorsounHegeringSchweers

Midfield
HuthLeupolzMagullDäbritz

Forward
PoppBühl



Information

Starts at

Spectators

Last Updated


Reporter