End Half 2
Nachtrauern dürften die Gäste den guten Chancen vor der Halbzeitpause, als die Führung für Mainz mehrmals in der Luft lag. Doch dann spielte der FCK mit Mut und Leidenschaft auf, hatte zwar nicht die ganz zwingenden Möglichkeiten, schlug aber eiskalt zu.
Es ist vorbei! Der FCK schlägt Bundesligist Mainz 05 mit 2:0 und steht in der zweiten DFB-Pokalrunde. Dabei hatten die Roten Teufel vor allem bei der Entstehung des 1:0 eine große Portion Glück. Die Gäste blieben allerdings im zweiten Durchgang vieles schuldig - und konnten am Ende Picks Treffer zum 2:0 nicht verhindern.
Euphorie - Ein richtiges Derby ist es für den FCK gegen Mainz nicht, eine kleine Pokal-Überraschung ist das 2:0 allerdings schon. - imago images
Game over!
Schlusspfiff
Half 2

90'+10

Die zehnte Minute der Nachspielzeit ist angebrochen, doch Mainz kommt nicht mehr zum Abschluss, während das Heimpublikum schon feiert.

90'+9

Mainz holt noch einmal eine Ecke heraus. Es läuft die neunte Minute der Nachspielzeit. Müller läuft mit nach vorne, doch weder er noch ein Mitspieler kommt an die Hereingabe.

90'+6

Zwayer lässt weiterspielen, während nun elf Lauterer mit vollem Einsatz am eigenen Strafraum verteidigen. Taktische Zwänge sind aufgehoben.

90'+5

Yellow Card 1. FC Kaiserslautern Grill
Zeitspiel von Grill - Zwayer zückt Gelb.

90'+4

Das Spiel läuft wieder, aber die ursprünglich mit fünf Minuten angesetzte Nachspielzeit wird sicher noch verlängert.

90'+2

Die Partie ist unterbrochen, weil der Mainzer Anhang brennende bengalische Fackeln auf das Feld geschmissen hat.

90'+2

Yellow Card 1. FC Kaiserslautern Pick
Pick hat das Trikot ausgezogen beim Jubel. Dafür gibt es Gelb.

90'

Goal! 1. FC Kaiserslautern Pick Assist: Skarlatidis.
Die Entscheidung? Kaiserslautern kontert, Skarlatidis verliert nach einer Seitenverlagerung fast den Ball, behauptet die Kugel dann doch und schiebt sie an der Strafraumkante zu Pick, der frei vor Müller mit einem flachen Linksschuss ins rechte Eck zum 2:0 vollendet.

88'

Das muss eigentlich der Ausgleich für Mainz sein, doch nach Boetius' scharfem Querpass rutschen gleich zwei 05er am Ball vorbei.

87'

Substitution - 1. FC Kaiserslautern Out: Starke. In: Fechner.
Der Torschütze geht mit viel Applaus: Fechner ersetzt Starke.

85'

Die Gäste verfallen mehr und mehr in Hektik. Und der FCK nutzt nun jede Unterbrechung, um wertvolle Sekunden von der Uhr zu nehmen.

83'

Mainz läuft die Zeit davon, findet das Schwarz-Team hier noch eine Antwort?


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter