Shootout


08/11

Über 120 Minuten lang verlangten sich FC St. Pauli und VfB Lübeck in der 1. Runde des DFB-Pokals alles ab, der Zweitligist hatte nach 3:3 und 4:3 im Elfmeterschießen das bessere Ende für sich.
Zittersieg für St. Pauli - Viel zu tun gab's an der Anzeigetafel - nach dem Elfmeterschießen stand ein 6:7. Lübeck ist raus, St. Pauli weiter. - imago images


08/11

Abpfiff Elfmeterschießen


08/11

Der Ex-St.-Paulianer schießt in die Mitte, aber nicht sehr genau. Himmelmann ist mit den Füßen dran.
Goal! FC St. Pauli Knoll
Knoll mit Schmackes und Präzision. Vorteil St. Pauli.
Goal! VfB Lübeck Matovina
Matovina in Anlauf und Abschluss etwas unorthodox, doch der Ball ist drin.
Goal! FC St. Pauli Buchtmann
Noch mehr Glück hat Buchtmann, der schwach schießt. Raeder hat die Kugel eigentlich, dann kullert sie unter seinem Körper durch und langsam über die Linie.
Goal! VfB Lübeck Halke
Himmelmann ist noch dran, der Ball rollt trotzdem über die Linie.
Goal! FC St. Pauli Lankford
Lankford an dieselbe Stelle wie Malone. Und Raeder da, wohin auch Himmelmann flog.
Goal! VfB Lübeck Malone
Souverän halbhoch rechts. Alles auf Anfang.


08/11

Nicht gut geschossen, aber Raeder hat Ecke und Ball!


08/11

Ausgerechnet der potenzielle Matchwinner schießt weit drüber.
Goal! FC St. Pauli Sobota
Raeder fliegt in die falsche Ecke.


08/11

Anpfiff Elfmeterschießen
End Overtime 2
So ist es.
Schlusspfiff Verlängerung


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter