End Half 2
Mit einem klaren und auch hochverdienten 4:0 schlagen die BVB-Schützlinge nach einer noch recht überschaubaren ersten Hälfte zu, haben die SGE über den gesamten Spielverlauf nicht aufkommen lassen. Außerdem bleiben die Schwarz-Gelben damit vor heimischer Kulisse ungeschlagen (8/3/0) und haben auch mit einer konzentrierten Defensivleistung geglänzt.
Borussia Dortmund meldet sich nach dem 2:3 im Achtelfinale des DFB-Pokals in Bremen und dem 3:4 in der Bundesliga in Leverkusen zurück - und zeigt sich zugleich bereit für den ersten Champions-League-Showdown mit Paris Saint-Germain.
Überpünktlich ertönt der Schlusspfiff, Referee Bastian Dankert lässt nichts mehr nachspielen.
Game over!
Schlusspfiff
Half 2

90'

In jedem Fall dürfen sich die Spieler, Offiziellen, Trainer Lucien Favre und natürlich auch die BVB-Fans darüber freuen, nach einer zuletzt enttäuschenden Woche wieder in die Spur gefunden zu haben.

89'

Frankfurts Joker Pacienca schaltet sich an der Mittellinie mit ein, schnappt sich den Ball und behauptet sich gekonnt gleich gegen mehrere Gegenspieler.

88'

Die letzten Minuten plätschern vor sich hin, Zagadou führt den Ball mit aller Ruhe.

87'

Hazard setzt nochmals einen Warnschuss, doch Trapp kann sich hierbei mal auszeichnen und schnappt sich den Ball sicher.

84'

Mit dem 4:0 scheinen sich die Westfalen zu begnügen - zumal am kommenden Dienstag (21 Uhr) ein Kracher bevorsteht: Erneut vor heimischer Kulisse kommt es dann im Achtelfinale der Champions League (Hinspiel) zum Duell mit Paris Saint-Germain um Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel, Weltmeister Mbappé, Künstler Neymar, Flitzer Angel di Maria, Torgarant Edinson Cavani oder Ex-Inter-Star Mauro Icardi.

82'

Guerreiro zieht einen Standard direkt in die offenen Hände von Keeper Trapp, der am heutigen Abend der ärmste Frankfurter ist. Viel zu halten hat der Schlussmann nämlich nicht bekommen - und vier Gegentore kassiert.

82'

Substitution - Eintracht Frankfurt Out: Silva. In: Paciencia.
Stürmer für Stürmer bei den Hessen: Paciencia kommt, Silva geht.

80'

Damit sammelt der Weltmeister von 2014 noch etwas Spielpraxis.

79'

Substitution - Borussia Dortmund Out: Haaland. In: Götze.
Der dritte Tausch folgt obendrein: Der inzwischen maximal nur noch als Joker agierende Götze betritt für den 3:0-Schützen Haaland das Feld.

78'

Substitution - Eintracht Frankfurt Out: Rode. In: Sow.
Sow ersetzt nun Rode, den ehemaligen Dortmunder.

76'

Das ist wirklich deutlich zu wenig, was die Eintracht an diesem Abend anbietet - sowohl offensiv als längst auch defensiv, obwohl hier in vor der Pause noch vieles gestimmt hat.


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter