News

Vorbereitung der DKBC-Bundesligen 2019


09/15

Blog geschlossen
Die Saison läuft. Dieser Blog ist beendet. Bleibt uns auf unserer Homepage treu. Bis zum nächsten Blog.


09/12

Großbardorfs Kegler haben gemischte Gefühle


09/10

Infranken.de zur 2. Bundesliga Nord/Mitte 120 Männer


09/10

Schwarzwälder Bote: Kegeln im Stream


09/09

Daniel Aubelj spielt nun auch für Zerbst


08/27

Volksstimme: Union holt Ehrenpunkt gegen Zerbst


08/27

Freie Presse: Erfolgreiche Saisonvorbereitung für Stollberger Kegel-Teams


08/26

Mainpost: Kegeln mit Unter Uns in der 2. Bundesliga


08/24

Zerbst: Jeder will unter die ersten Sechs


08/22

Am morgigen Freitag reisen die Zerbster in die Elbestadt und werden ab 17.30 Uhr ein Vorbereitungsspiel im Zuge ihres Trainingslagers gegen das „junge, ambitionierte Männerteam mit Aufstiegsambitionen“, wie Union-Mannschaftsleiter Guido Müller seine Mannschaft beschreibt, absolvieren. Hoffmann will die intensive Vorbereitung dafür nutzen, um seine Mannschaft fit zu bekommen. Die Unioner verfolgen das gleiche Ziel, denn am 14. September startet die neue Saison.


08/19

VS: Zwei Rekorde für Zerbst Im Schlussdurchgang konnte Jürgen Pointinger neben dem Mannschaftsbahnrekord auch noch den Einzelbahnrekord einfahren. Er zeigte sich stark verbessert und mit 653 Kegeln direkt in Topform.


08/16

CZ: Chambtalkegler stehen vor neuen Aufgaben
Im "Chamer Zeitung"-Interview standen Rudolf Braun, Sprecher der Abteilungsleitung des SKK Chambtalkegler Raindorf, und Bundesliga-Teammanager Elmar Diermeier Rede und Antwort zur Spielzeit 2019/20, die die Chambtaler erstmals auch international am Start sieht. Auszüge: Wie sind die Voraussetzungen für die kommende Saison? Als 3. Deutscher Meister ist es nach außen hin schwer, über Abstieg zu sprechen. Wir bleiben aber realistisch und haben als Saisonziel einen sicheren Mittelfeldplatz ausgegeben. ... Die Mannschaft ist selbstbewusst, das Gefüge passt und zudem haben wir mit Manuel Lallinger einen hervorragenden Neuzugang zu verzeichnen. Manuel, der übrigens im Einzel die deutsche Vizemeisterschaft 2018 erreichte, wird mit seiner Erfahrung und vor allem mit seinem positiven Charakter der Mannschaft weiterhelfen. Ebenso optimal ist es natürlich, dass der weitere Erstliga-Kader unverändert beieinanderbleibt. Mit Milan Svoboda als Einzelbestem der Weltmeisterschaft 2019, mit Daniel Schmid als zweifachem deutschen Meister, mit den beiden Lokalmatadoren Christian Schreiner und Alex Raab, dazu die jungen und ehrgeizigen Talente Philipp Grötsch und Michael Kotal – die Mannschaft ist nach meiner Überzeugung so gut wie nie zuvor! Vollkommenes Neuland ist für uns die Teilnahme am NBC-Pokal. Es motiviert uns besonders, dass wir es als erster Kegelclub in der Oberpfalz zu einem internationalen Wettbewerb geschafft haben. Über 25 Personen werden sich am 30. September auf den Weg nach Slavonski Brod in Kroatien machen. Ein Zeichen für den Zusammenhalt in unserem Klub. Was passiert in den nächsten Wochen und Monaten? Nach dem Veranstaltungsmarathon von Mai bis Anfang August steht erst einmal das Sportliche, d. h. die Saison 2019/2020, im Vordergrund und da haben unsere Verantwortlichen Jürgen Geiger und Johannes Braun einiges zu tun. Um die Jugend kümmern sich Stefan Grave und Stefan Bauer. Parallel beschäftigen wir uns auch schon mit unserem 40-jährigen Vereinsjubiläum, dass wir im Juli 2020 feiern wollen. Gibt es Veränderungen auf der Verbandsebene? Rudolf Braun: Ja, die gibt es wieder. Auf DKBC-Ebene wurde mit Wirkung zur nächsten Saison eine viel diskutierte Ligenreform beschlossen, d. h. die bisher vier 2. Bundesligen werden auf drei Zweitligen reduziert. Daraus kann sich für mehrere Bundesländer ein vermehrter Abstieg ergeben, hier müssen wir mit Auswirkungen bis in die Bezirke hinunter rechnen. Die Herausforderungen zum Erhalt der Spielklassen sind in diesem Jahr besonders hoch. Darüber hinaus wird beim BSKV ab der Saison 2020/ 2021 ein neues Spielrecht eingeführt. Eine gute Sache, da man endlich auf die variablen Möglichkeiten anderer Bundesländer reagiert hat und somit flexibler im Spielbetrieb des BSKV ist. Ziel ist es, den Spielbetrieb bei kleineren Klubs und auf Kreisebene aufrechtzuerhalten. Diese Reform ist gut durchdacht und wird dem Kegelsport nutzen. Das bisherige System war einfach viel zu starr, das neue Spielrecht finden wir grundsätzlich gut, die praktische Umsetzung wird sich dann zeigen.


08/16

FEB: Endlich auf Platte – Alle Tests zu Hause


08/16

OTZ: Manuel Hopfe lädt zum Aufgalopp – SV Wernburg startet Vorbereitung


08/16

SP: Neues KC-Team startet in die Vorbereitung
Eine neu formierte Mannschaft um Mannschaftskapitän Stephan Drexler stellt sich den kommenden Aufgaben. Mit Drexler kamen Daniel Beier und Daniel Süss vom Absteiger ASV 1860 Neumarkt, sowie Michael Schlosser vom SKC Bächingen, Johannes Arnold vom TSV Lauf, Stefan Zürn vom SKC Gaisbach und Tim Brachtel vom TSV Denkendorf nach Schwabsberg. Mit Tim Brachtel konnte ein Weltmeister nach Schwabsberg geholt werden: Im Mai holte er mit der deutschen U18-Mannschaft die Goldmedaille, seine persönliche Bestleistung liegt bei 679. Auch seine Mitstreiter können beachtliche Bestleistungen nachweisen, Stephan Drexler (657) Daniel Beier (654) Daniel Süss (652) Michael Schlosser (644) Johannes Arnold (648) Stefan Zürn (622). Nach dem Auftakt in Durach sind weitere Vorbereitungsspiele am 25.08. in Thal und am 31.08. in Bächingen geplant, den Saisonauftakt bestreitet der KCS am 14.09. beim Serienmeister SKV Rot Weiß Zerbst 1999.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter