News

NN-Wanderreporter Etappe 22: Isabel wandert nach Herzogenaurach



08/19

So Feierabend. Ich freu mich jetzt am allermeisten auf eine Dusche!


08/19

So sieht es aus, wenn eine Zeitungsseite entsteht. Rainer Groh, ein Kollege der Nordbayerischen Nachrichten, hat mich in Hauptendorf getroffen, um mich zu fotografieren. Mittlerweile sitze ich in der Herzogenauracher Redaktion und schreibe meine Texte.


08/19

Kürbisse auf Abwegen. Coole Idee! 😃


08/19

Das schwarze Teil um ihren Hals ist ein Fahrradairbag. Sie trägt ihn anstatt eines Helmes.


08/19

Inge Fleischmann treffe ich kurz vor Burgstall. Dort kommt sie ursprünglich her, wohnt aber mittlerweile in Tuchenbach. Sie pflückt ein paar Blumen für ihre demente Mutter, die sie im Anschluss besucht.


08/19

Das nenn ich mal nen ordentlichen Wegweiser!


08/19

Beliebte Wohngemeinschaft: Die Ziegen sollen die Hühner vor Greifvogelangriffen schützen.


08/19

Das nette Bänkchen hier lädt zum Verweilen ein.


08/19

In Veitsbronn leben knapp 6.500 Menschen und die Kerwa zählt zu den größten im Fürther Landkreis, erzählt mir der Bürgermeister. Ich muss jetzt aber weiter Richtung Herzogenaurach.


08/19

Ich hab mich auch seit Jahren mal wieder am Nageln versucht. Trotz der Tipps von Thomas habe ich nicht wirklich getroffen.. 🤷‍♀️


08/19

Bürgermeister Marco Kistner vs. Bauhofmitarbeiter Thomas Groh. Beim Nageln wird mit der dünnen Seite des Hammers versucht, den Nagel möglichst schnell im Hackstock zu versenken.


08/19

Die Welt ist klein, das hab ich auf meiner Tour schon öfter festgestellt. Dieter Popp arbeitet auch im Verlag Nürnberger Presse und kümmert sich unter anderem um die Klimaanlagen.


08/19

Neues Fortbewegungsmittel der Kerwaburschen: Die Biertisch-Sänfte


08/19

Angekommen auf der Veitsbronner Kärwa. Wandern macht hungrig. 😉


08/19

Sigrid Schilmeier und Brigitte Sulzer sind die ehrenamtlichen Mesnerinnen der Veitskirche in Veitsbronn. Weil aufwendige Renovierungen anstehen, begannen sie letztes Jahr mit ihren humorvollen Führungen, um Geld dafür zu sammeln. Die beiden 49-jährigen Frauen kennen sich schon seit der Schulzeit und spielen beide in ihrer Freizeit Theater.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter