Rot-Weiss Hirschau

MPSPPins
Michael Oettl
145  169  135  163  1.03.0612
Thomas Immer
156  139  144  135  0.00.0574
Daniel Rösch
168  148  149  152  0.01.0617
Robert Rösch
143  145  146  164  0.01.0598
Patrick Krieger
168  156  158  146  1.03.0628
Alexander Held
172  155  155  134  0.01.0616

SKK Raindorf

MPSPPins
Milan Svoboda
135  154  148  148  0.01.0585
Christian Schreiner
161  144  161  170  1.04.0636
Daniel Schmid
141  156  154  161  1.03.0612
Michael Kotal
168  160  148  147  1.03.0623
Philipp Grötsch
145  144  137  147  0.01.0573
Manuel Lallinger
146  164  184  143  1.03.0637
MPSPPins
Michael Oettl (Rot-Weiss Hirschau)
145  169  135  163  1.03.0612
Milan Svoboda (SKK Raindorf)
135  154  148  148  0.01.0585
Thomas Immer (Rot-Weiss Hirschau)
156  139  144  135  0.00.0574
Christian Schreiner (SKK Raindorf)
161  144  161  170  1.04.0636
Daniel Rösch (Rot-Weiss Hirschau)
168  148  149  152  0.01.0617
Daniel Schmid (SKK Raindorf)
141  156  154  161  1.03.0612
Robert Rösch (Rot-Weiss Hirschau)
143  145  146  164  0.01.0598
Michael Kotal (SKK Raindorf)
168  160  148  147  1.03.0623
Patrick Krieger (Rot-Weiss Hirschau)
168  156  158  146  1.03.0628
Philipp Grötsch (SKK Raindorf)
145  144  137  147  0.01.0573
Alexander Held (Rot-Weiss Hirschau)
172  155  155  134  0.01.0616
Manuel Lallinger (SKK Raindorf)
146  164  184  143  1.03.0637

Postgame


09/30


09/28

Chambtalkegler gewannen Derby bei RW Hirschau
Das erste Männerteam war in der ersten Bundesliga im Oberpfalzderby bei RW Hirschau zu Gast. Das Spiel wurde über sechs Bahnen ausgetragen. Am Ende wurde es das das schwere erwartete Spiel gegen die heimstarken Gastgeber. In der ersten Spielhälfte kämpfte für das Chambtalerteam Milan Svoboda gegen Michael Oettl, Christian Schreiner gegen Thomas Immer und Daniel Schmid gegen Daniel Rösch. Milan Svoboda verlor die ersten beiden Sätze gegen Oettl mit 135:145 und 154:169 Kegel. Als er jedoch den dritten Satz mit 148:135 gewann, hielt er sich weiterhin im Spiel. Der letzte Satz ging mit 148:163 Kegel jedoch erneut an den Gastgeber, so dass bei 1:3 Sätzen und 585:612 Kegel der Mannschaftspunkt an Hirschau ging. Christian Schreiner zeigte gegen Thomas Immer eine souveräne Leistung. Mit 161:156, 144:139, 161:144 und 170:135 Kegel gewann er alle vier Sätze. Mit 4:0 und 636:574 Kegeln hatte er den ersten Mannschaftspunkt für das Chambtalerteam erkämpft. Daniel Schmid hatte Startschwierigkeiten und verlor den ersten Satz mit 141:168 Kegel. Die restlichen drei Sätze konnte er mit 156:148, 154:149 und 161:152 Kegel gewinnen. Obwohl er mit 612:617 weniger Kegel auf dem Konto hatte als sein Gegner, holte er mit 3:1 Sätzen den Mannschaftspunkt. Zur Spielhälfte führte man somit mit 2:1 Mannschaftspunkten und im Gesamtergebnis lag man mit 1833:1803 Kegel mit 30 Zähler vorne. Im zweiten Spielabschnitt spielte Michael Kotal gegen Robert Rösch, Philipp Grötsch gegen Patrick Krieger und Manuel Lallinger gegen Alexander Held. Michael Kotal zeigte von Beginn an eine starke Leistung. Mit 168:143 und 160:145 gewann er die ersten beiden Sätze deutlich. Als er im dritten Satz mit 148:146 Kegel knapp die Oberhand behielt, war der Mannschaftspunkt für das Chambtalerteam bereits in trockenen Tüchern. Mit 147:164 verlor er zwar den letzten Satz, doch mit 3:1 und 623:598 Kegeln besiegte er Robert Rösch. Philipp Grötsch hatte mit Patrick Krieger einen sehr starken Gegner. Mit 145:168, 144:156 und 137:158 Kegeln verlor er die ersten drei Sätze und zugleich auch den Mannschaftspunkt. Zwar gewann er den letzten Satz noch mit 148:146 Kegel, doch mit 1:3 und 573:628 Kegeln musste er sich geschlagen geben. Manuel Lallinger hatte gegen Alexander Held im ersten Satz mit 146:172 Kegeln klar das Nachsehen, konnte aber den zweiten Satz mit 164:155 Kegel für sich entscheiden. Überragend die Leistung im dritten Satz, wo er mit 184:155 Kegeln seinem Gegner nieder hielt und sich einen klaren Vorsprung erkämpfte. Auch den letzten Satz konnte Lallinger mit 143:134 Kegeln für sich entscheiden. Mit der Tagesbestleistung holte er mit 3:1 Sätzen und 637 Kegeln einen weiteren Mannschaftspunkt für das Chambtalerteam. In einem sehr spannenden Derby hatten die Raindorfer Bundesligaherren zum Schluss mit 4:2 Mannschaftspunkten die Nase vorn. Im Gesamtergebnis konnte man mit 3666:3645 Kegeln zusätzlich die beiden Kegelpunkte erkämpfen, so dass man mit 6:2 die Partie gewann. Mit diesem Sieg im Rücken kann man mit viel Selbstvertrauen die Reise nach Kroatien antreten, wo man im NBC-Pokal kämpft.
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running


09/28

Wieder einmal wurde die Zuschaueranzahl von 100 durchbrochen
Livecast started!
Pregame


09/27



Lineup

Rot-Weiss Hirschau


Active
Michael OettlThomas ImmerDaniel RöschRobert RöschPatrick KriegerAlexander Held

Inactive
Bastian BaumerSebastian PlösslJürgen Wenzl


SKK Raindorf


Active
Milan SvobodaChristian SchreinerDaniel SchmidMichael KotalPhilipp GrötschManuel Lallinger

Inactive
Alexander RaabElmar DiermeierJohannes Braun



Information

Starts at

Last Updated


Reporter