Postgame


12/01

Die Live-Übertragung wurde Euch präsentiert von der VTB Direktbank - die Bank, die den Löwen, den Rücken stärkt. Zeit nach dem Spiel nutzen, Finanzen checken und die Möglichkeiten der digitalen Vermögensverwaltung entdecken! Jetzt informieren bei der VTB Direktbank - die Bank, die den Löwen den Rücken stärkt! Mehr erfahren: www.vtbdirektbank.de


12/01

Ausblick Weiter geht es für die Löwen am Freitag um 19:30 Uhr bei den Bietigheim Steelers. Auch dann sind wir natürlich wieder live für Euch vor Ort dabei.
Game over! Final Score: 3:1
Die Löwen Frankfurt sichern sich im Duell mit dem EHC Freiburg drei ganz wichtige Punkte. Eduard Lewandowski, Roope Ranta und Carter Proft drehen mit ihren Treffern einen zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand. Die Südhessen kontrollierten die Partie über weite Strecken, fanden jedoch lange kein Mittel gegen den überragend agierenden Ben Meisner im Tor der Freiburger. So blieb die Begegnung über 60 Minuten sehr knapp und umkämpft, Jimmy Hertel hielt aber mit einer ebenfalls tadellosen Leistung insbesondere in der Schlussphase den Sieg fest.
Period 3

20'

Goal! Löwen Frankfurt #15 Carter Proft (EQ EN)
Das ist die Entscheidung! Nachdem Jimmy Hertel einen Schuss von Cam Spiro pariert, bringen Luis Schinko und Martin Buchwieser die Scheibe zu Carter Proft, der auf dem Flügel gen leeres Freiburger Tor zusteuern kann. Der Rest ist nur noch Formsache.

19'

Riesenchance für die Gäste! Der bis dato fast unsichtbare Nikolas Linsenmaier kommt zum Abschluss, die Scheibe springt von Jimmy Hertels Stockhand in den Slot, wo elf Spieler übereinander herfallen. Am Ende können die Löwen die Scheibe jedoch irgendwie befreien.

19'

Bully Löwen Frankfurt
Nach einem Icing der Löwen gibt es 76 Sekunden vor Spielende ein Anspiel vor Jimmy Hertel. Peter Russell nimmt seine Auszeit und holt Ben Meisner für einen sechsten Feldspieler vom Eis.

19'

Es laufen die letzten beiden Spielminuten.

18'

Peter Russell hat die Bank der Freiburger nun auf zwei Reihen verkürzt. Die Reihen um Luke Pither und Nikolas Linsenmaier wechseln sich nun ab. Die Intensität konnten die Gästen hierdurch aber noch nicht erhöhen.

17'

Steven Delisle kommt unter dem Jubel der Frankfurter Fans aus der Kabine zurück aufs Eis.

16'

Dominik Meisinger fällt die Scheibe zwischen den Bullykreisen auf die Kelle, sein Abschluss zischt jedoch knapp über den Querbalken.

15'

Die Wölfe Freiburg sind wieder komplett. Das haben die Löwen leider nicht sonderlich konsequent gespielt und lassen die Chance zur Vorentscheidung liegen. Bei einem Konter von Luke Pither muss Jimmy Hertel sogar den Ausgleich in eigener Überzahl verhindern.

13'

Stephen MacAulay setzt Leon Hüttl gekonnt ein, der freie Schussbahn hat. Der Abschluss landet jedoch am Plexiglas und springt unglücklich aus der Rundung zurück ins Feld und rutscht raus ins Mitteldrittel.

13'

Die ersten zwei Minuten der Doppelstrafe gegen Erik Betzold sind abgelaufen. Die Löwen spielen die Überzahl sehr geduldig aus, aber es fehlt noch der Zug zum Tor.

11'

Es gibt Ovationen für den Eismeister, der zur Entfernung der Blutspur einen Kurzeinsatz hatte.

11'

2+2 Minutes (High-Sticking) EHC Freiburg #2 Erik Betzold
Erik Betzold erwischt Steven Delisle mit dem Stock im Gesicht, was angesichts der Länge unseres Verteidigers wahrlich eine Kunst ist. Der Kanadier muss mit blutender Nase in die Kabine. Hoffen wir, dass es nichts Gravierenderes ist. Die kurzfristige Konsequenz ist jedenfalls eine vierminütige Überzahlgelegenheit für die Löwen. Ein drittes Tor würde sich gut machen.

Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter