VfB Sangerhausen

MPSPPins
Carla Keßler-Regel
135  129  140  155  1.02.0559
Claudia Beyer
119  130  154  109  0.01.0512
Corinna Barthel
134  138  144  124  1.02.0540
Franziska Flemming
143  135  146  147  1.02.0571
Sarah Hofmann
129  119  138  135  0.01.0521
Andrea Predatsch
146  142  159  141  1.03.0588

Rot Weiß Zerbst

MPSPPins
Tanja Dayß
139  136  136  130  0.02.0541
Maria Wassersleben
138  136  133  147  1.03.0554
Anja Heydrich
143  134  127  127  0.02.0531
Jennifer Bache
160  120  129  151  0.02.0560
Petra Leps
131  140  145  119  1.03.0535
Christine Neuendorf
136  146  151  137  0.01.0570
MPSPPins
Carla Keßler-Regel (VfB Sangerhausen)
135  129  140  155  1.02.0559
Tanja Dayß (Rot Weiß Zerbst)
139  136  136  130  0.02.0541
Claudia Beyer (VfB Sangerhausen)
119  130  154  109  0.01.0512
Maria Wassersleben (Rot Weiß Zerbst)
138  136  133  147  1.03.0554
Corinna Barthel (VfB Sangerhausen)
134  138  144  124  1.02.0540
Anja Heydrich (Rot Weiß Zerbst)
143  134  127  127  0.02.0531
Franziska Flemming (VfB Sangerhausen)
143  135  146  147  1.02.0571
Jennifer Bache (Rot Weiß Zerbst)
160  120  129  151  0.02.0560
Sarah Hofmann (VfB Sangerhausen)
129  119  138  135  0.01.0521
Petra Leps (Rot Weiß Zerbst)
131  140  145  119  1.03.0535
Andrea Predatsch (VfB Sangerhausen)
146  142  159  141  1.03.0588
Christine Neuendorf (Rot Weiß Zerbst)
136  146  151  137  0.01.0570

Postgame


02/16

Was für ein Herzschlagfinale!!! Mit dem letzten Wurf hätte C. Neuendorf den Zerbsterinnen den Sieg bescheren können - 1 Kegel stand zum Treffen bereit - aber die Zeit war abgelaufen. Ein Nervenaufreibendes Spiel für alle Beteiligten ! Somit gewinnt der VfB Sangerhausen sein 1. Heimspiel auf der neuen Bahn mehr als haarscharf mit 5:3 A. Predatsch verbessert ihren eigenen Bahnrekord auf 588 Holz. Kann der VfB jetzt noch eine Aufholjagd starten und die minimale Chance auf die Ligenzugehörigkeit bewahren? Den Zerbsterinnen noch eine gute Heimfahrt und viel Erfolg für die restlichen Spiele. Der VfB muss in 2 Wochen zum Tabellennachbarn nach Dessau und hat dann noch 3 Heimspiele vor der Brust, an die mit den heutigen Ergebnissen guten Mutes herangegangen werden kann. Auf geht's VfB!
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Running


02/16

Schluss 90 (4:2, -20) S. Hofmann findet sich und ihren Wurf, kann P. Leps mit 138 :145 Holz aber wieder nicht bezwingen und muss vorzeitig ihren Punkt nach Zerbst abgeben. A, Predatsch spielt sehr gute 159 Holz - C. Neuendorf steht ihr mit 151 aber kaum in etwas nach. Hier steht es vor der letzten Bahn 2:1 für Predatsch bei +14 Holz. Insgesamt liegen die Sangerhäuserinnen mit 20 Holz hinten. Können sie das Ruder noch zum Sieg herumreißen?


02/16

Schluss 60 ( 4:2, -21) Während P. Leps auf der 2. bahn besser ins Spiel findet hadert S. Hofmann etwas mit dem neuen Spielgefährten und muss den Punkt relativ deutlich an Leps abgeben. Im Duell Predatsch : Neuendorf entscheidet der letzte Wurf über den Punktverbleib - zu Gunsten der Zerbsterin.


02/16

Schluss 30 (4:2, +4) S. Hofmann und P. Leps haern noch etwas mit der Bahn und treffen oft die MItte, kämpfen aber bis zum letzten Wurf um den Punkt. Hier hat Leps die Nase vorn und sichert sich den ersten SP. Auf den Nachbarbahnen liefern sich A. Predatsch und C. Neuendorf auch einen harten Kampf den A. Predatsch mit sehr guten Räumern für sich entscheiden kann. Hier geht der erste Punkt somit nach Sangerhausen. In den Gesamtholz wechselt die Führung beinahe von Wurf zu Wurf. Hier hat nach der 1. Bahn allerdings Sangerhausen mit 4 Holz die Nase vorn. Es bleibt spannend!


02/16

Mitte 120 (3:1 -8) F. Flemming verliert zwar knapp den letzten Satz, holt jedoch den MP mit sehr guten 571 Holz. Auch C. Barthel kann sich nach Problemen in den ersten 10 Wurf wieder fangen und so ihren MP sichern. Bei nur 8 Holz Rückstand bleibt das Spiel weiter offen.


02/16

Mitte 90 (3:1 -1) Beide Spielerinnen vom VfB können die dritte Bahn für sich entscheiden, während ihre Gegnerinnen etwas mit sich hadern. In beiden Duellen führt der VfB nun mit 2:1 SP und konnte auch den Rückstand auf nur ein Holz reduzieren. Es bleibt also weiterhin spannend.


02/16

Mitte 60 (1:3 -35) C. Barthel kann die zweite Bahn in einem engen Duell für sich entscheiden. J. Bache verliert auf der zweiten Bahn etwas den Faden. F. Flemming kann das nutzen und den Sp gewinnen und wichtige Holz gutmachen.


02/16

Mitte 30 (1:3 -54) A. Heydrich kann sich den ersten Sp mit 2 neuen in den Räumern sichern. Im anderen Duell gewinnt J. Bache ebenfalls die erste Bahn mit starken 160 Holz.


02/16

Start 120 (1:1 -27) C.Keßler-Regel kann sich mit einer starken Schlussbahn Ihren MP sichern. Im anderen Duell beginnt M. Wassersleben mit starken Vollen und lässt sich Ihren MP auch in den Räumern nicht mehr nehmen.


02/16

Start 90 (0:2 -11) Beide Spielerinnen vom VfB können sich auf der dritten Bahn steigern und sich damit jeweils ihren ersten SP sichern und den Rückstand verkürzen. In beiden Duellen muss nun die letzte Bahn entscheiden.


02/16

Start 60 (0:2, -36) Im Duell C. Keßler-Regel : T. Dayß sichert sich Dayß den nächsten Sp. Im vorletzten Wurf räumt sie nochmal ab und kann somit im letzten Wurf in die Vollen und zieht somit an Keßler-Regel vorbei. C. Beyer kommt besser ins Spiel kann sich gegen Wassersleben, die gewohnt ruhig aufspielt, aber nicht durchsetzen. Auch hier steht es jetzt 2:0 für die Zerbsterin.


02/16

Start 30 (0:2, -23) Im Duell C. Keßler-Regel / T. Dayß sichert sich Dayß knapp den ersten Satzpunkt. Im Nachbarduell sichert sich M. Wassersleben (bis letzte Saison noch in SGH spielend) den 1. SP gegen C. Beyer. Sie steht heute im besonderen Fokus aller Zuschauer, lässt sich dies aber kaum anmerken.
Livecast started!
Livecast started!


Lineup

VfB Sangerhausen


Active
Carla Keßler-RegelClaudia BeyerCorinna BarthelFranziska FlemmingSarah HofmannAndrea Predatsch

Inactive
Cassandra Steinmetzer


Rot Weiß Zerbst


Active
Tanja DayßMaria WasserslebenAnja HeydrichJennifer BachePetra LepsChristine Neuendorf

Inactive
Karin LepsBarbara GrohnertDorlies Krebs



Information

Starts at

Last Updated


Reporter