SG Zechin

MPSPPins
Karsten Glatzer
116  147  128  148  1.03.0539
Robert Lehmpfuhl
132  135  107  111  0.02.0485
Marco Specht
152  140  123  124  1.02.0539
Karsten Trabs
136  132  126  140  1.03.0534
Thomas Buchholz
137  152  133  149  1.03.0571
Andy Seidemann
119  126  135  120  0.00.0500

SSV Grün-Weiß Plessa

MPSPPins
Jan Opitz
132  143  121  145  0.01.0541
Jens Horn
119  123  132  130  1.02.0504
Maik Buchhold
132  135  125  127  0.02.0519
Marco Rozek
138  117  106  132  0.01.0493
Swen Thron
145  127  111  147  0.01.0530
Uwe Gärtner
145  147  145  137  1.04.0574
MPSPPins
Karsten Glatzer (SG Zechin)
116  147  128  148  1.03.0539
Jan Opitz (SSV Grün-Weiß Plessa)
132  143  121  145  0.01.0541
Robert Lehmpfuhl (SG Zechin)
132  135  107  111  0.02.0485
Jens Horn (SSV Grün-Weiß Plessa)
119  123  132  130  1.02.0504
Marco Specht (SG Zechin)
152  140  123  124  1.02.0539
Maik Buchhold (SSV Grün-Weiß Plessa)
132  135  125  127  0.02.0519
Karsten Trabs (SG Zechin)
136  132  126  140  1.03.0534
Marco Rozek (SSV Grün-Weiß Plessa)
138  117  106  132  0.01.0493
Thomas Buchholz (SG Zechin)
137  152  133  149  1.03.0571
Swen Thron (SSV Grün-Weiß Plessa)
145  127  111  147  0.01.0530
Andy Seidemann (SG Zechin)
119  126  135  120  0.00.0500
Uwe Gärtner (SSV Grün-Weiß Plessa)
145  147  145  137  1.04.0574

Postgame
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Running
Livecast started!
Pregame


02/08


02/08

+++ 14. Spieltag Verbandsliga 2019/20: SG Zechin vs. SSV Grün-Weiß Plessa – Raus aus der Misere! +++ Die Rückrunde der SG Zechin in Brandenburgs höchster Classic-Kegelliga verläuft, gelinde gesagt, eher suboptimal. Nur zwei Punkte aus vier Spielen und eine Niederlagenserie von drei Spielen am Stück lassen nur auf Besseres hoffen. Einziger Trost ist tatsächlich die Tabellenposition. Trotz der erfolglosen Partien, stehen die Oderbrucher immer noch auf dem vierten Platz. Die Ligakonkurrenten meinten es gut, so dass die restlichen Spiele stets zugunsten der Greens ausfielen. Jedoch sollte die Truppe um Kapitän Robert Lehmpfuhl endlich den Weg zurück in die Spur finden, um am Ende der Saison nicht noch um den Klassenerhalt Bangen zu müssen. Das Mittelfeld ist mit fünf Teams, die entweder punktgleich oder denen nur ein Punkt voneinander trennt, enger denn je. Daher ist die „Ausruhphase“ definitiv vorüber, da Glück allein nicht mehr zum Halt des Tabellenplatzes genügen wird. Am Samstag, 08.02.2020, empfangen die Zechiner den Tabellensechsten aus Plessa (11:15). Die Gäste aus dem Landkreis Elbe-Elster spielen eine ähnlich schlechte Rückrunde wie die Oderbrucher. Das Hinspiel entschied der SSV mit 5:3 Mannschaftspunkten und profitierte vom dünnen Kader der SG Zechin, der mit drei Ersatzkräften aufzufüllen war. Hier verspielte man wichtige Auswärtspunkte. Leider war dies im weiteren Verlauf der Saison kein Einzelfall. Daher gilt es für die Oderbrucher sich im Rückspiel zu revanchieren. Ab 14 Uhr können Zuschauer, Interessierte und Fans das Geschehen Vorort verfolgen. Gelingt endlich der Schritt aus der Misere?:GO GREENS GO!!!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter