End Period 2
Zwei konsequente Aktionen bringen die DJK hier wieder in das Spiel zurück. Da war endlich der Wille zu spüren, dass hier noch mit der Heimmannschaft zu rechnen ist. Entsprechend schlug der Funke auch direkt wieder auf die Fans über. Wir bedanken uns heute bei 241 Zuschauern die den Weg in die Stadtparkhalle gefunden haben und hoffentlich am Ende mit 3 Punkten für ihr Kommen belohnt werden. Dazu müssen Wille und Leidenschaft auf das Parkett gebracht werden und vehement der Ball auf das gegnerische Tor gebracht werden. In 3 Minuten geht es weiter...
Period 2

0:17

Diesmal geht es andersherum. Jannik bringt den Ball quer durch den Slot an den kurzen Pfosten und Alex braucht nur einzuschieben.

0:17

Goal! DJK Holzbüttgen #13 Alex Sagafe Assist: #7 Jannik Heinen.

2:05

Goal! DJK Holzbüttgen #7 Jannik Heinen Assist: #13 Alex Sagafe.
Alex bringt den Ball auf den Schläger von Jannik, der geht noch 2 Schritte und zieht dann wunderschön den Ball in den langen Winkel.

3:40

Holzbüttgen hat einfach zu viele einfache Fehler in seinem Spiel und kriegt zu wenige Torchancen zustande.

6:22

Die DJK stand gut in der Aufstellung und kam auch zu Torschüssen, aber heute klappt es mit dem Zielen nicht richtig. Weiter gehts mit 5:5.

10:59

2 Minutes Red Devils Wernigerode #90 Steven Kastner (Stockschlag)

10:59

Goal! Red Devils Wernigerode #29 Sebastian Mennigke Assist: #77 Florian Hellmund.
Immer wieder leichte Ballverluste der DJK und die Strafe lässt irgendwann nicht mehr auf sich warten.

14:04

Und direkt auch eine dicke Chance der Wernigeroder. Den Aufbaupass der DJK abgefangen und dann alleine auf das Tor zugegangen. Der Abschluss letztlich nicht erfolgreich. Puh...

14:21

Langer Abwurf von Jan auf Milli Spöhle, der aus vollem Lauf direkt abzieht. Der Ball rutscht fast zwischen den Beinen durch, aber eben nur fast.

15:21

Linus Joest zieht schön von der linken Seite ab, doch der Torhüter wehrt ihn knapp mit der Hand ab.

15:55

Die DJK heute mit einigen Nachwuchsspieler aus der eigenen Jugend auf dem Feld. Eventuell auch ein Grund für die leichte Unruhe im Spielaufbau. Momentan bemühen sich beide Mannschaften um einen ruhigen Spielaufbau.

19:51

Der Ball rollt wieder.
End Period 1
Die DJK muss jetzt konzentrierter spielen und im Angriff energischer den Abschluss suchen. Der 2-Tore Rückstand wird sicherlich noch keine Sorgenfalten bei den Trainern hervorrufen, aber ohne eine Leistungssteigerung wird das hier nicht zum Erfolg führen.
Period 1

0:21

Goal! Red Devils Wernigerode #4 Voijta Krupicka Assist: #21 Philip Andersson.
Viel Gewühl vor dem Tor der DJK und die Red Devils behalten den Überblick und kommen zum erfolgreichen Abschluss.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter