News

Der Donnerstag im Ticker: Coronavirus und der Sport



06/04

NBA gibt grünes Licht für Re-Start

Die National Basketball Association (NBA) hat grünes Licht für den Re-Start der wegen der Coronakrise unterbrochenen Saison gegeben. Ab 31. Juli sollen in Disney World 22 Teams an den Start gehen. Eine Einigung mit dem Disney-Konzern sowie das Ja-Wort der Spielergewerkschaft stehen aber noch aus.


06/04

Tottenham: 175-Millionen-Pfund-Darlehen von der Bank of England

Das in Großbritannien von der Regierung angesichts der Corona-Krise ins Leben gerufenen Hilfsprogramm CCFF greift nun auch Tottenham Hotspur unter die Arme. Der Premier-League-Klub hat von der Bank of England ein 175 Millionen Pfund (rund 195 Millionen Euro) schweres Darlehen erhalten. Wegen fehlenden Spieltagen in der Premier League sowie abgesagten Konferenzen und Live-Events drohen dem Klub laut eigener Rechnung Verluste in Höhe von 200 Millionen Pfund (rund 222 Millionen Euro). Zudem drohen auch noch wie anderen Vereinen millionenschwere Rückzahlungen an die TV-Rechteinhaber, da die Spiele nicht wie geplant stattfinden konnten.


06/04

Baseball: MLS-Teams dürfen in voller Kaderstärke trainieren

In der MLS dürfen die Teams wieder in voller Kaderstärke trainieren und sich auf ein mögliches Ende der Corona-Pause im amerikanischen Profifußball vorbereiten. Das teilte die Liga am Donnerstag mit und verwies dabei auch auf die strengen Vorschriften, die in weiten Teilen den Hygieneregeln in der Bundesliga ähneln. Angaben zu einem angepeilten Termin für die Fortsetzung der nach nur zwei Spieltagen unterbrochenen Saison machte die Liga nicht. Im Gespräch ist ein ähnliches Vorgehen wie in der NBA. Die Basketball-Liga will ihre Saison in einer großen Team-Quarantäne in Disney World in Florida beenden.


06/04

Italienisches Pokal-Halbfinale vorverlegt

Die italienische Regierung hat der Vorverlegung der Halbfinalpartien in der Coppa d'Italia zugestimmt. Den Vorschlag machte die Serie A, damit die Teilnehmer des für den 17. Juni angesetzten Pokalfinals einen Tag mehr Pause haben. Sportminister Vincenzo Spadafora erklärte nun, dass die Partie Juventus gegen Mailand bereits am 12. Juni stattfinden wird, einen Tag später stehen sich Napoli und Inter gegenüber.


06/04

Eintracht Braunschweig überträgt Spiele im Autokino

Drittligist Eintracht Braunschweig wird die kommenden vier Spiele im Autokino auf dem Schützenplatz in Braunschweig zeigen. Tickets für die Partien gibt es ausschließlich online zu erwerben. "Leider können unsere Fans momentan nicht bei unseren Spielen dabei sein. Wir freuen uns daher sehr, dass wir ihnen dieses Erlebnis und somit auch ein Stück Gemeinschaftsgefühl ermöglichen können", sagte BTSV-Geschäftsführer Wolfram Benz zu der Aktion.


06/04

BFV gibt grünes Licht: Regionalliga Bayern setzt Saison fort

Am Mittwoch hatte sich eine Mehrheit der 18 Vereine der Regionalliga Bayern für eine Fortsetzung der wegen der Corona-Krise aktuell unterbrochenen Saison ausgesprochen. Am Donnerstag folgte nun der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) dem Votum und stimmt einstimmig gegen einen Abbruch der Spielzeit 2019/20. Vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird es auch ein Wechselfenster im etablierten Zeitraum vom 30. Juni bis 31. August geben.


06/04

NFL-Trainer dürfen wieder auf das Vereinsgelände

In der NFL dürfen die Trainer der 32 Teams wieder auf das Vereinsgelände. Bisher war ihnen das untersagt. Voraussetzung für die Rückkehr ist laut US-Medienberichten, dass die Regeln in den jeweiligen Bundesstaaten und Regionen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingehalten werden. Den Spielern dagegen ist es weiterhin untersagt, das Vereinsgelände zu betreten.


06/04

Chance für Hockenheim? - Formel 1 plant mit zwei weiteren Europa-Rennen

Die Formel 1 plant mit zwei weiteren Rennen in Europa. Wegen unterschiedlicher Reisebestimmungen sehen die F-1-Bosse die Rennen in Übersee mittlerweile kritisch, berichte "Auto, Motor und Sport". Als mögliche Strecken kämen demnach Hockenheim sowie Imola und Mugello (beide Italien) in Betracht. Da das derzeit geplante Europa-Finale bereits in Monza über die Bühne gehen soll, könnte Hockenheim doch noch zum Zuge kommen.

imago images
Hockenheimring


06/04

Saison 2020 in der ersten Frauen-Rennserie abgesagt

Die erste Frauen-Rennserie wird in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie keine Rennen ausfahren. Die W-Serie teilte am Donnerstag mit, dass unter anderem in Absprache mit dem Internationalen Automobilverband Fia und der DTM, in deren Rahmenprogramm Rennen vorgesehen waren, die Saison abgesagt wurde. Eigentlich hätte es am 30. Mai im russischen St. Petersburg losgehen und am 31. Oktober in Mexiko-Stadt enden sollen.


06/04

Mögliches DEL-Vorbereitungsturnier in Planung

Wolfsburgs Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf hat ein Vorbereitungsturnier auf den für den 18. September geplanten Start der DEL-Saison 2020/21 beschrieben. "Im Gespräch ist ein Vorbereitungsturnier, das von der Liga angesetzt wird, vielleicht einen Telekom-Cup oder wie man immer das dann auch nennt, wo man dann vier oder sechs Spiele hat, die fest terminiert sind", wird Fliegauf am Donnerstag im Interview des "Sportbuzzer" zitiert. "Oder Turniere an mehreren festen Standorten unter regionalem Aspekt, wo dann beteiligte Teams hinreisen." Ob die DEL-Klubs, die besonders von Zuschauereinnahmen abhängen und deshalb Geisterspiele nur über einen begrenzten Zeitraum austragen können, am 18. September in die neue Saison starten, ist aber noch offen. "Wenn es keinen Start am vorgesehenen Termin 18. September gibt, dann wird es eine Vorbereitung geben, die für alle gleich ist - ein kleiner Spielplan, der schon in Arbeit ist", sagte Fliegauf. "Vier bis sechs Spiele als Vorbereitung für jeden. Den schiebt man dann nach vorne oder nach hinten, je nachdem, wann es in der DEL losgehen kann", so der Manager der Grizzlys.


06/04

Auch in England nun fünf Auswechselungen pro Mannschaft und Spiel

Die Klubs der englischen Premier League dürfen nach dem Re-Start in den verbleibenden Saisonspielen wegen der Coronavirus-Pandemie fünf Spieler statt nur drei wechseln. Das beschloss die Liga am Donnerstag und vollzog damit einen Beschluss der Fußball-Regelhüter des International Football Association Board nach. Alle 20 Klubs dürfen jeweils neun Ersatzspieler auf der Bank platzieren, das sind zwei mehr als bisher. Die Regeln werden zunächst bis zum Saisonende befristet. Am 17. Juni soll die Premier League - mit Geisterspielen - wieder den Spielbetrieb aufnehmen.


06/04

Nadal glaubt nicht an US Open

Rafael Nadal bezweifelt, dass die US Open im September stattfinden können. "New York ist einer der Orte, der sehr stark vom Virus betroffen ist", sagte der Zweite der Tennis-Weltrangliste. Derzeit ist geplant, dass das Turnier unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen vom 31. August bis 13. September in Flushing Meadows gespielt werden soll.


06/04

Kein DTM-Rennen in Nürnberg

Das traditionsreiche Norisringrennen der DTM in Nürnberg kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Das teilte die Stadt Nürnberg mit. Wegen des Infektionsschutzes und dem Verbot von Großveranstaltungen könne man keine Genehmigung erteilen. Das Rennen sollte nach Angaben des DTM-Veranstalters ITR vom 10. bis zum 12. Juli den Auftakt der Rennserie bilden. "Wir bedauern diese Situation und freuen uns auf eine Neuauflage des traditionsreichen Norisringrennens im nächsten Jahr", so Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König.


06/04

Kieler Handballer erhalten Meisterschale vor leeren Rängen

Ohne Publikum hat der deutsche Handball-Meister THW Kiel die Meisterschale in Empfang genommen. 44 Tage, nachdem die Handball-Bundesliga die Zebras zum Meister gekürt hatte, wurde die Mannschaft von Trainer Filip Jicha am Donnerstag in der heimischen Sparkassen-Arena für den 21. Meistertitel des Vereins geehrt. Jicha wurde zudem nach seiner ersten Saison als Coach als Trainer des Jahres ausgezeichnet, der Kieler Rückraumspieler Domagoj Duvnjak als wichtigster Spieler der vorzeitig beendeten Saison geehrt.


06/04

Basketball: Bayern-Präsident Hainer hofft auf schnelle Zuschauer-Rückkehr

Präsident Herbert Hainer von Basketball-Meister Bayern München hofft schnellstmöglich wieder auf Spiele mit Zuschauern. "Es muss unser Ziel sein, im Rahmen des Gesundheits- und Hygienekonzepts wieder Menschen in die Halle zu bringen", sagte Hainer dem Sport-Informations-Dienst am Donnerstag: "Der Sport lebt von den Emotionen der Zuschauer und Fans. Die sind das Salz in der Suppe. Da sind wir in Gesprächen mit der BBL und den anderen Vereinen. Aber am Ende des Tages ist die Frage, was die Politik uns erlaubt." Hainer und die Bayern sind ab Samstag Gastgeber des Finalturniers der Basketball-Bundesliga, bei dem zehn Teams ohne Zuschauer im Audi Dome den deutschen Meister ausspielen.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter