News

Der Sonntag im Ticker: Coronavirus und der Sport



06/07

DLV wirbt um Verständnis

Der Deutsche Leichtathletik Verband wirbt bei den betroffenen Athletinnen und Athleten um Verständnis für die verknappten Meisterschaften im August.


06/07

Nadal und Gasol sammeln 14 Millionen

Bei einer von den Top-Sportlern Rafael Nadal und Pau Gasol unterstützten Crowdfunding-Aktion des Roten Kreuzes zur Finanzierung des Kampfes gegen die Corona-Pandemie sind in Spanien bereits mehr als 14 Millionen Euro gesammelt worden. Das verrieten Tennis-Superstar Nadal und der zur Zeit vereinslose NBA-Basketballer Gasol am Wochenende in einem Gespräch via Instagram.


06/07

Ludwigsburg muss vorerst auf Smith verzichten

Die MHP Riesen Ludwigsburg müssen zum Auftakt des Finalturniers in München auf Jaleen Smith verzichten. Bei dem Amerikaner wurde bei einer Testreihe eine alte Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Der 25-Jährige muss dem strengen Hygienekonzept der Liga zufolge erst zwei negative PCR-Ergebnisse im Abstand von mindestens 24 Stunden nachweisen, ehe er in München zum Team darf. Das ist inzwischen der Fall, daher kann nach Angaben des Clubs von "einer abgeschlossenen Infektion ausgegangen werden, bei welcher der Spieler selbst auch nicht mehr infektiös ist". Smith wird daher am Montag in München zum Team stoßen.


06/07

Spanien: Schweigeminute in jedem Stadion

In Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie wird es bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs im spanischen Fußball vor jeder Partie eine Schweigeminute geben. Dies teilten der spanische Fußballverband (RFEF) und La Liga am Sonntag mit.


06/07

Djokovic findet geplante Hygienemaßnahmen "extrem"

Der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic nimmt die offenbar geplanten Hygienemaßnahmen für die US Open als "extrem" wahr. "Wir dürften nicht nach Manhattan, wir müssten in Hotels am Flughafen schlafen, um zwei- oder dreimal pro Woche getestet zu werden", sagte Djokovic in einem Interview mit dem serbischen Sender Prva TV, aus dem die BBC zitierte. Außerdem dürften die Spieler nur eine Person mit auf die Anlage bringen, was laut Djokovic "wirklich unmöglich" ist. "Ich meine, man braucht einen Trainer, dann einen Fitnesstrainer und einen Physiotherapeuten", fügte der 33-Jährige an. In seinen Informationen stützte sich der Weltranglistenerste Djokovic, der auch Präsident des Spielerrats der ATP ist, auf ein Telefonat mit führenden Funktionären im Welttennis. Dabei soll es vorwiegend um die vom 31. August bis 13. September geplanten US Open gegangen sein.
imago images
Novak Djokovic


06/07

Fans im Stadion? Seehofer zuversichtlich

Horst Seehofer hat den Fußball-Fans Hoffnungen auf eine zeitnahe Rückkehr ins Stadion gemacht. "Ich habe schon die Zuversicht im Herzen, dass wir in der neuen Saison nach und nach wieder Publikum zulassen können", sagte der Bundesinnenminister den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Nicht sofort, nicht wie vor dem Corona-Ausbruch, aber mit reduzierten Zuschauerzahlen und so, dass die Abstände zwischen den Stadionbesuchern eingehalten werden."


06/07

Leverkusen- und Bayern-Profis signieren Trikots für guten Zweck

Jorginho (55), erst zwischen 1989 und 1992 bei Bayer Leverkusen aktiv, anschließend drei Jahre lang beim FC Bayern München, darf sich freuen: Alle Spieler seiner beiden Ex-Klubs, die am Samstag in der Bundesliga aufeinander trafen, signieren ihr Trikot, beide Sätze werden anschließend von diesem Montag an für "Stars4Kids" online unter www.united.charity.de versteigert. Jeder Euro aus dieser Auktion geht direkt nach Brasilien. Der 64-malige brasilianische Nationalspieler Jorginho setzt sich heute für arme und hungernde Kinder in seiner Heimat ein und erlebt dort aktuell schlimmste Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die internationale Hilfsorganisation Stars4Kids mit Sitz in Baden-Baden engagiert sich weltweit für Kinder und Jugendliche in den Hungerregionen.


06/07

Tracing-Chip sorgt für Diskussionen

Die kurzfristige Einführung eines Tracing-Chips hat bei den Spielern der teilnehmenden Clubs am Münchner Meisterturnier der Basketball-Bundesliga für Diskussionen gesorgt. Die Profis sollen im Quarantäne-Hotel, in dem alle zehn Teams untergebracht sind, einen Chip am Handgelenk tragen, damit für den Fall eines positiven Tests die Kontaktpersonen und die Dauer des jeweiligen Kontakts genau nachvollzogen werden können. Die Entscheidung für den Tracing-Chip fiel erst nach einem abschließenden Gespräch mit dem Gesundheitsamt München am Mittwoch. Daher wurden viele Spieler bei der Ankunft in München von der zusätzlichen Maßnahme überrascht. "Es kam nicht so gut an, weil es nicht früh genug kommuniziert wurde. Da hätte es einen etwas größeren Vorlauf geben können", kritisierte Maurice Stuckey von den Hakro Merlins Crailsheim am Sonntag. Die Liga legt aber Wert darauf, dass sie die Spieler damit nicht überwachen will. Außerhalb des Hotels bei Spaziergängen oder beim Training oder Spiel in der Halle muss der Chip nicht getragen werden. Die Spieler sind nicht verpflichtet, den Chip am Handgelenk zu tragen. Wenn sie es ablehnen, müssen sie aber im Hotel dauerhaft einen Mund-Nase-Schutz tragen und stets eineinhalb Meter Abstand voneinander halten.


06/07

Test-Ergebnis fehlt noch: Pk mit Oldenburgs Coach verlegt

Eigentlich sollte Mladen Drijencic, Trainer der EWE Baskets Oldenburg, am Sonntagvormittag seine erste Pressekonferenz beim Meisterturnier der Basketball-Bundesliga geben. Doch weil nach Angaben der Liga das Ergebnis des aktuellen Corona-Tests noch nicht da war, musste der Termin verlegt werden. Die Oldenburger waren erst am Samstag in München eingetroffen, wo sie am Montagabend gegen Bayern-Bezwinger ratiopharm Ulm ins Turnier starten.
imago images
Mladen Drijencic


06/07

Lazio macht es Gladbach nach: Pappkameraden beim Re-Start

Lazio Rom ahmt Borussia Mönchengladbach nach und stellt für den Re-Start in der Serie A Pappkameraden in seinem Stadion auf. Für knapp 40 Euro können die Fans des Tabellenzweiten ihr Bild im Olympiastadion aufstellen lassen. Ein Teil der Erlöse soll dem Roten Kreuz zugutekommen, teilte Lazio mit. Sobald die Zuschauer in die Stadien zurückkehren, können die Teilnehmer an der Pappaufsteller-Aktion ihr jeweiliges Bild abholen - inklusive Unterschrift von Lazio-Kapitän Senad Lulic.


06/07

Florenz-Trainer positiv getestet

Die AC Florenz steht in der Vorbereitung auf den Re-Start der Serie A vorerst ohne Trainer da: Beppe Iachini hat sich mit dem Coronavirus infiziert, wie Klub-Präsident Rocco Commisso mitteilte: "Er hat all meine Unterstützung." Am 20. Juni wird die Saison fortgesetzt. Franck Ribery & Co. treffen am 22. Juni auf Brescia Calcio.


06/07

Ab 12. Juni gibt es wieder Stadionführungen bei Borussia Mönchengladbach

Seit Mitte März gab es keine Stadiontouren mehr bei Borussia Mönchengladbach. Ab Freitag, 12. Juni, gibt es die Führungen wieder, allerdings unter Berücksichtigung einiger Auflagen und Hygienevorkehrungen. Die Gruppengröße zum Beispiel ist auf zehn Personen pro Tour begrenzt.


06/07

Lange Sperre, kein Gehalt: Chinas Verband straft sechs U-19-Spieler ab

Sechs Fußballer des chinesischen U-19-Teams sind drakonischen Strafen belegt worden, weil sie gegen Beschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus verstoßen haben. Die Spieler hätten das bis Samstag laufende Trainingscamp in Shanghai unerlaubt verlassen, um etwas trinken zu gehen, wie der chinesische Fußballverband nach Angaben der Staatsmedien vom Sonntag berichtete. "Es war ein schwerer Verstoß gegen die Vorschriften für das Team zur Kontrolle der Epidemie und hat die Mannschaft negativ beeinflusst." Die Spieler dürfen bis zum 30. November weder bei ihren Klubs noch auf nationaler Ebene spielen. Während einer der sechs Fußballer in Japan spielt, sind die anderen zusätzlich von ihren Klubs bestraft worden, indem ihnen für die Zeit das Gehalt gesperrt wurde. Zusätzlich wurden gegen zwei Spieler Geldstrafen von 200.000 und 300.000 Yuan verhängt, umgerechnet 25.000 bzw. 37.000 Euro.


06/07

Premier League: Alle 1195 Corona-Tests negativ

Die Premier League scheint für den Re-Start gerüstet zu sein: In der sechsten Corona-Testreihe, die am 4. und 5. Juni durchgeführt worden war, fielen alle der 1195 Tests negativ aus. Die fünfte Runde hatte eine Infektion zu Tage gefördert. Am 17. Juni soll der Ball in Englands höchster Spielklasse wieder rollen. Dann empfängt Aston Villa Sheffield United (19 Uhr) und Manchester City Arsenal (21.15 Uhr).


06/06

Der Samstag im Ticker: Keine Saison 2020/21 in Bayern

Coronavirus und der Sport - lesen Sie die Ereignisse vom Samstag im Ticker nach. Darunter Themen wie ein von FIFA-Präsident Gianni Infantino bestätigtes Hilfsprogramm, Kritik an den US-Open-Plänen im Tennis und der Absage der Spielzeit 2020/21 in Bayern.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter