Gut Holz Zeil

MPSPPins
Holger Jahn
156  148  144  129  1.03.0577
Marco Endres
142  149  157  139  1.02.0587
Bastian Hopp
159  152  162  147  1.04.0620
Olaf Pfaller
132  164  153  144  1.03.0593
Silvan Meinunger
143  152  157  150  1.04.0602
Patrick Löhr
136  135  155  171  1.02.0597

Blau-Weiß Auma

MPSPPins
Daniel Dietz
142  144  155  127  0.01.0568
Sven Kröber
151  140  132  152  0.02.0575
Tobias Cyliax
142  131  136  142  0.00.0551
Florian Rietze
140  138  147  115  0.01.0540
Stefan Kebsch
133  133  132  127  0.00.0525
Sven Borowski
138  140  123  141  0.02.0542
MPSPPins
Holger Jahn (Gut Holz Zeil)
156  148  144  129  1.03.0577
Daniel Dietz (Blau-Weiß Auma)
142  144  155  127  0.01.0568
Marco Endres (Gut Holz Zeil)
142  149  157  139  1.02.0587
Sven Kröber (Blau-Weiß Auma)
151  140  132  152  0.02.0575
Bastian Hopp (Gut Holz Zeil)
159  152  162  147  1.04.0620
Tobias Cyliax (Blau-Weiß Auma)
142  131  136  142  0.00.0551
Olaf Pfaller (Gut Holz Zeil)
132  164  153  144  1.03.0593
Florian Rietze (Blau-Weiß Auma)
140  138  147  115  0.01.0540
Silvan Meinunger (Gut Holz Zeil)
143  152  157  150  1.04.0602
Stefan Kebsch (Blau-Weiß Auma)
133  133  132  127  0.00.0525
Patrick Löhr (Gut Holz Zeil)
136  135  155  171  1.02.0597
Sven Borowski (Blau-Weiß Auma)
138  140  123  141  0.02.0542


Postgame


09/13

Derbe Auswärtsniederlage zum Auftakt - Aumaer in Zeil ohne Chance! 1. SKK Gut Holz Zeil - SV BW Auma 8:0 (3576:3301) Am gestrigen Samstag reisten die Aumaer Männer nach Zeil zum Auftakt der Saison 2020/2021. Das erwartete schwere Spiel sollte den Erwartungen gerecht werden. Zu Beginn konnten Daniel und Sven noch gut mit den Gastgebern mithalten. Mit 568 zu 577 unterlag Daniel knapp bei 3:1 Sätzen gegen Holger Jahn. Sven erspielte mit 575 das beste Resultat der Gäste, musste sich aber ebenfalls knapp mit 2:2 Sätzen den Zeiler Marco Endres (587) geschlagen geben. Im Mittelpaar dominierten dann die Hausherren nach belieben und gaben den Ton an. Tobias mit 551 gegen den Tagesbesten Bastian Hopp (620) und Florian Rietze mit 540 zu 593 gehen Olaf Pfaller konnten lediglich 1 Satzpunkt erzielen. Das Schlusspaar um Stefan Kebsch und Sven Borowski stand gegen Silvan Meinunger und Patrick Löhr vor einer schier unlösbaren Aufgabe noch etwas zählbares heraus zu holen. Stefan konnte mit 525 zu 602 Kegeln zu keinem Zeitpunkt Druck auf den Zeiler ausüben. Genauso wie Sven der mit 542 zu 597 zwar 2 Sätze erzielen konnte, am Ende aber deutlich das Nachsehen hatte. Kommende Woche steht das 1. Heimspiel an. Gegner sind die Sportfreunde von Rot-Weiss Hirschau. Unter Ausschluß der Fans Rollen die Kugeln im Weidataal am Samstag, den 19.09. wie gewohnt ab 14 Uhr.


09/13

Zeil fegt Aufsteiger Auma von der Bahn Zum 1. Spieltag der nach der Ligenreform neu formierten 2. Bundesliga Mitte bekam es der 1.SKK Gut Holz Zeil mit einem völligen unbekannten Gegner zu tun. Mit dem SV Blau-Weiß Auma gastierte der thüringische Meister der abgelaufenen Saison als Aufsteiger auf der Zeiler Sportkegelanlage. Aufgrund der noch anhaltenden Bestimmungen der bayerischen Staatsregierung musste die Partie als sogenanntes Geisterspiel im sonst so stimmungsvollen Zeiler Hexenkessel ausgetragen werden. Durch die weitaus überzeugenden Auftritte in der Saisonvorbereitung trat der Gastgeber aus Zeil mit breiter Brust die Partie an und wurde am Ende auch belohnt. Holger Jahn und Marco Endres boten die gewohnte Zeiler Startformation und bekamen es dabei mit den auf dem Papier stärksten Gästen Daniel Dietz und Sven Kröber zu tun. Beide Duelle verliefen über vier Sätze hinweg auf ausgeglichenem Niveau und nur Kleinigkeiten sollten letztlich den Ausschlag geben. Holger Jahn hatte im Spiel in die Vollen immer wieder das Nachsehen gegen Dietz, spielte im Abräumen aber immer wieder seine jahrelange Routine aus. Am Ende verpasste Jahn nur durch 129 Kegeln im Schlussdurchgang ein besseres Ergebnis und musste sich mit 577 Kegeln zufrieden geben. Damit konnte er sich gegen Dietz (568) mit 3:1 Sätzen durchsetzen und den Mannschaftspunkt für Zeil erspielen. Marco Endres lieferte eine solide Partie ohne große Tiefen ab, verspürte dabei von seinem kampfstarken Gegner Kröber aber ordentlichen Gegenwind. Letztlich konnte sich Endres nach 2:2 Sätzen durch das bessere Gesamtergebnis von 587:575 Kegeln durchsetzen und Zeil dadurch mit 2:0 Punkten in Führung bringen. Letztlich sollten die beiden Gäste im Startdrittel aber die einzigen Akteure bleiben, die Zeil auf Augenhöhe begegnen konnten. Bastian Hopp und Olaf Pfaller wollten gegen Tobias Cyliax und Florian Rietze nun Sprichwörtlich „den Sack zu machen“. Dies sollte ihnen am Ende auch in eindrucksvoller Manier gelingen. Olaf Pfaller kam mit 132 Kegeln nicht richtig aus den Startlöchern und verlor damit Satz 1 gegen Rietze (140). In den folgenden Sätzen zeigte der Zeiler Kapitän aber seine wahre Stärke und schraubte sich mit 164, 153 und 144 Kegeln auf 593 Kegel. Der erst 16-jährige Rietze musste schnell abreißen lassen, blieb am Ende bei 540 Kegeln hängen und verlor damit das Duell gegen Pfaller mit 1:3 Sätzen. Den Trainingsfleiß der letzten Wochen in Erfolg ummünzen konnte Bastian Hopp. Mit Durchgängen von 159, 152, 162 und 147 Kegeln stellte er mit fantastischen 620 Kegeln die Tagesbestleistung und ließ seinem Kontrahenten Cyliax (551) nicht den Hauch einer Chance. Mit einem 4:0 und einem komfortablem Vorsprung von 143 Kegeln betraten nun Zeils Neuzugang Silvan Meinunger und Patrick Löhr die Bahnen. Gegen Stefan Kebsch und Sven Borowski waren beide gewillt den Sieg auch in der Höhe eintüten zu wollen. Patrick Löhr ließ allerdings in den ersten beiden Sätzen sein gewohnt starkes Spiel auf den Zeiler Bahnen vermissen und geriet nach 136 und 135 Kegeln mit 0:2 Sätzen in Rückstand. Ähnlich wie in der Nacht vor dem Spiel Alexander Zverev im Halbfinale der US-Open drehte Löhr nach dem 0:2 Rückstand allerdings richtig auf und ließ 155 und 171 Kegel folgen, womit Löhr am Ende 597 Kegel auf der Anzeigetafel hatte. Borowski (542) auf der anderen Seite konnte dem nicht mehr folgen und musste nach 2:2 Sätzen dem Zeiler den Mannschaftspunkt überlassen. Einen absolut gelungenen Pflichtspieleinstand im Zeiler Trikot feierte der U-18 Nationalspieler Silvan Meinunger. Mit einer konstant guten Leistung und Durchgängen von 143, 152, 157 und 150 Kegeln knackte auch Meinunger mit 602 Kegeln die magische 600er-Marke. Auf verlorenem Posten stand dabei der Aumaer Kebsch, der mit nicht bundesligatauglichen 525 Kegeln ordentlich Lehrgeld zahlte. Auch beim Blick auf das Gesamtergebnis lieferten die Zeiler mit 3576 Kegeln eine sehr gute Leistung ab, wogegen die an diesem Tag ehr zahnlosen „Tigers“ aus Auma mit 3301 Kegeln klar das Nachsehen hatten. Somit gingen zwei weitere Mannschaftspunkte an das Heimteam aus Zeil, das damit mit 8:0 einen lupenreinen Einstand in die Zweitligasaison 2020/21 feiern konnte. Am kommenden Wochenende gastiert der 1.SKK Gut Holz Zeil dann beim hessischen Aufsteiger KC Rothenbergen, wo die Trauben angesichts des spektakulären serbischen Neuzugangs Daniel Tepsa, deutlich höher hängen dürften. PDF-Bericht
Ralf Naumann
Bastian Hopp war mit 620 Kegeln bester Zeiler
Game over! Final Score: 8.0:0.0
Running
Livecast started!
Pregame


09/10

Neue Saison, Neues Team, Neue Aufgabe - Aumaer Männer starten am kommenden Samstag in die neue Spielserie der 2. Bundesliga Mitte. Am Samstag beginnt für die Aumaer Männer die Saison nach dem Corona Lockdown. Auch die Spielserie wird ganz unter dem Zeichen der Pandemie stehen, so sind beim 1. Auswärtsspiel keine Fans erlaubt. Die Reise führt die Aumaer Männer zu den Sportfreunden des 1. SKK Gut Holz Zeil. Unter dem Motto neue Saison, neues Team, neue Aufgabe, könnte man dieses 1. Spiel in der Fremde bezeichnen. Auf die Männer wartet ein völlig unbekannter Gegner sowie Bahnanlage. Des Weiteren wird eine neu formierte Aumaer Mannschaft auf die Reise gehen. So musste man Paul Sommer, Aufstiegskapitän und Leistungsträger, ziehen lassen. Um die Lücke zu schließen übernahm Daniel Dietz die Verantwortung und wird die Mannschaft in Ihre Bundesligasaison führen. Dazu verstärkte man sich mit Florian Rietze und Stefan Kebsch die neben den etablierten Akteuren Tobias Cyliax, Sven Kröber, Sven Borowski und Leon Bermich die Mannschaft komplettieren. Das ausgerufen Ziel ist es, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Denn am Ende der Saison wird die 12er Staffel auf 10 Mannschaften reduziert, was zu einem vermehrten Abstieg führen wird. Der Aufgabe Klassenerhalt wird man sich ab Samstag stellen, wenn ab 13:30 Uhr die Kugeln wieder Rollen.


09/09

Zweitligastart zu Hause gegen Aufsteiger Nach langer Unsicherheit über den Start der Saison entschied sich der Verband am vergangenen Wochenende dafür, die Bundesligen planmäßig am 12.09.2020 starten zu lassen. Während der Start bayerischen Ligen vom Bayerischen Sportkeglerverband (BSKV) zunächst auf 10.10.2020 verschoben wurde, startet damit ausschließlich das Zeiler Flaggschiff, die 1. Mannschaft, am kommenden Samstag in den Spielbetrieb. Alle weiteren Mannschaften befinden sich daher weiter in der verlängerten Sommerpause. Für den 1.SKK Gut Holz Zeil, der nun in seine dritte Zweitligasaison startet, beginnt die Saison mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger Blau-Weiß Auma. Die Thüringer, die bereits in den Jahren 2013 bis 2018 ihre Kugeln in der 2. Bundesliga rollen ließen, kehrten nach zweijähriger Abstinenz in das deutsche Kegelunterhaus zurück. Nachdem man in der Saison 2018/2019 mit Platz 2 hinter dem KSV Ohrdruf nur knapp am direkten Wiederaufstieg scheiterte, konnte man sich in der abgelaufenen Spielzeit mit drei Punkten Vorsprung vor dem SV Carl Zeiss Jena den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga Mitte sichern. Doch sicherlich auch hierdurch weckte der U23 Nationalspieler Paul Sommer das Interesse der thüringischen Konkurrenz. Zur Saison 2020/2021 konnte sich der Erstligaaufsteiger SV Wernburg die Dienste von Paul Sommer sichern. Für den SV Blau-Weiß Auma wird es in der enorm stark besetzten 2. Bundesliga Mitte daher nun darum gehen, diese entstandene Lücke einigermaßen schließen und sich damit in der Liga etablieren zu können. Eine tragende Rolle wird dabei dem 29-jährigen Daniel Dietz zukommen, der gerade auf heimischer Anlage eine echte Bank sein dürfte. Der 1.SKK Gut Holz Zeil, dem mit Platz 3 in der abgelaufenen Saison den größten Erfolg der Vereinsgeschichte gelang, konnte all seine Leistungsträger an Board halten und mit dem U18 Nationalspieler Silvan Meinunger den Kader weiter aufbessern. Demnach peilt man in Zeil auch in dieser Saison eine Platzierung in der vorderen Tabellenhälfte der Liga an. Angesichts der nun vollzogenen Ligenstruktur und der damit einhergehenden qualitativen Aufwertung der Liga dürfte dies beim Blick auf die Konkurrenz allerdings kein Selbstläufer werden. Im mit 12 Mannschaften besetzten Feld der 2. Bundesliga Mitte sind mit dem SKC Nibelungen Lorsch und Rot-Weiß Hirschau gleich zwei Erstligaabsteiger vertreten. Besonders die Hessen aus Lorsch haben ihren Kader kräftig aufgewertet und sich den direkten Wiederaufstieg auf die eigenen Fahnen geschrieben. Doch auch der TSV Großbardorf und der SC Regensburg dürften mit ihrem Kader ein Wort um den Titel mitsprechen können. Für den wohl größten Transfercoup der Liga sorgte sicherlich der hessische Aufsteiger KV Rothenbergen, der keinen geringeren als den serbischen Mannschaftsweltmeister Daniel Tepsa, der bereits mehrfach die 700er-Schallmauer durchbrach in den Main-Kinzig-Kreis locken konnte. Für den 1.SKK Gut Holz Zeil wird es in der bevorstehenden Saison, wie auch zuletzt, wieder darauf ankommen die mannschaftliche Geschlossenheit fortzuführen und besonders auf heimischer Anlage im Zeiler Hexenkessel die notwendigen Punkte zu sammeln. Für den Saisonauftakt am kommenden Samstag gibt Zeils Kapitän Olaf Pfaller seinem Team eine klare Marschroute vor, wie er uns im Interview bestätigte: „Wir wollen zu Hause gegen den Aufsteiger aus Thüringen natürlich die beiden Punkte bei uns behalten. Wenn wir annähernd an unsere Leistungen anknüpfen können, die wir zuletzt in Zeil immer abrufen konnten, wird es für jeden Gegner in dieser Liga schwer hier in Zeil zu gewinnen. Darauf bauen wir natürlich auch in diesem Jahr. Dennoch werden wir nicht den Fehler machen und das Heimspiel gegen Auma auf die leichte Schulter nehmen. Gerade als Meister der Thüringenliga bringen sie als Aufsteiger sicherlich gehörig Rückenwind mit in das erste Saisonspiel.“ ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG Aufgrund der Bestimmungen der bayerischen Staatsregierung hinsichtlich der Corona-Pandemie sind zum Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Auma KEINE Zuschauer zugelassen. PDF-Bericht


Lineup

Gut Holz Zeil


Active
Holger JahnMarco EndresBastian HoppOlaf PfallerSilvan MeinungerPatrick Löhr

Inactive
Marcus Werner


Blau-Weiß Auma


Active
Daniel DietzSven KröberTobias CyliaxFlorian RietzeStefan KebschSven Borowski



Information

Starts at

Last Updated


Reporter