TSV Breitengüßbach

MPSPPins
Katharina Seuß
155  151  128  141  1.02.5575
Vanessa Amon
138  145  128  124  0.01.0535
Beate Fritzmann
130  110  125  152  1.02.0517
Sabrina Imbs
165  156  145  154  1.03.0620
Denise Fritzmann
156  132  154  134  1.02.0576
Michaela Reichelt
151  140  143  122  1.03.0556

Victoria Bamberg II

MPSPPins
Verena Liers
129  139  128  147  0.01.5543
Carolin Eigler
140  139  158  159  1.03.0596
Patricia Roos
142  136  117  105  0.02.0500
Barbara Pfuhlmann
132  141  149  152  0.01.0574
Anne Tonat
168  137  122  133  0.02.0560
Sandra Langner / Roswitha Wolf
147  112  122  123  0.01.0504
MPSPPins
Katharina Seuß (TSV Breitengüßbach)
155  151  128  141  1.02.5575
Verena Liers (Victoria Bamberg II)
129  139  128  147  0.01.5543
Vanessa Amon (TSV Breitengüßbach)
138  145  128  124  0.01.0535
Carolin Eigler (Victoria Bamberg II)
140  139  158  159  1.03.0596
Beate Fritzmann (TSV Breitengüßbach)
130  110  125  152  1.02.0517
Patricia Roos (Victoria Bamberg II)
142  136  117  105  0.02.0500
Sabrina Imbs (TSV Breitengüßbach)
165  156  145  154  1.03.0620
Barbara Pfuhlmann (Victoria Bamberg II)
132  141  149  152  0.01.0574
Denise Fritzmann (TSV Breitengüßbach)
156  132  154  134  1.02.0576
Anne Tonat (Victoria Bamberg II)
168  137  122  133  0.02.0560
Michaela Reichelt (TSV Breitengüßbach)
151  140  143  122  1.03.0556
Sandra Langner / Roswitha Wolf (Victoria Bamberg II)
147  112  122  123  0.01.0504

Postgame
Game over! Final Score: 7.0:1.0
KORREKTUR: Auswechslung bei Wurf 87. Wurf
Running


09/27

Spielerwechsel bei Victoria Bamberg 91 Wurf Wolf für Langner.


09/27

Derbytime in den Frankenstuben Die Frauen des TSV Breitengüßbach haben sich bisher gut bewiesen in der 2. Bundeliga Mitte. Nach einem Sieg und einem Unentschieden steht jetzt aber ein Kracher auf dem Plan: zu Gast sind die Frauen vom SKC Victoria Bamberg 2, die sich bereits seit etlichen Jahren in der 2. Liga fest etabliert haben. In den vergangenen Jahren sind die beiden befreundeten Vereine bereits öfter im VBSK-Pokal aufeinander getroffen. Schon damals waren die Spiele meist spannend und auf hohem Niveau. Jetzt trifft man sich zum ersten Mal in der Güßbacher Vereinsgeschichte auch auf Bundesliga-Ebene. Was für Breitengüßbach noch absolutes Neuland ist, ist für Bamberg schon Routine. Es bleibt aber abzuwarten, wie sich die Frauen im Derby beweisen können. Derbys haben ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze. „Es ist natürlich etwas Besonderes, jetzt auch in der Liga gegen Bamberg zu spielen. Ich erwarte ein spannendes Spiel auf hohem Niveau unter Freunden. Die Punkte werden hart umkämpft sein. Aber so soll es ja auch sein.“, so Mannschaftsführerin Denise Fritzmann. Die Partie kann wie immer unter Tickaroo verfolgt werden. Spielbeginn ist um 14 Uhr in Breitengüßbach.
Livecast started!
Pregame


09/24

Bamberg II: Erstes Bundesligen-Derby gegen Güßbach bei den Frauen
Erstmals in der Geschichte der beiden Clubs aus Breitengüßbach und Bamberg kommt es zum Frauen-Derby. Der TSV spielte im letzten Jahr eine sehr gute Bayernliga-Saison und sicherte sich völlig verdient die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die 2. Bundesliga. An den ersten beiden Spieltagen sammelte das Team um die Ex-Victorianerin Beate Fritzmann bereits drei Punkte. Mit dem Heimsieg gegen Regensburg und dem Unentschieden beim ASV Fronberg zeigte der Aufsteiger bereits starke Vorstellungen. Angeführt wird das Team des TSV von Leistungsträgerin Sabrina Imbs, die ebenfalls schon für den SKC aktiv war. Ansonsten ist das Team vom TSV von starker Kontinuität geprägt, so zählen die meisten der Spielerinnen seit langer Zeit zum Kader des TSV. Auf der anderen Seite musste sich Victorias Zweite am 1. Spieltag in Mainz geschlagen geben und auch der 2. Spieltag offenbarte noch ein paar Schwächen. Dennoch konnte man dank des enormen Kampfgeistes das Spiel gegen den ESV Pirmasens II drehen und einen eindeutigen Sieg einfahren. Im Derby beim TSV weiß jede Spielerin, auf was es ankommt und wird voll motiviert in die Begegnung gehen. Die wenigen zugelassenen Zuschauer dürfen sich definitiv auf ein interessantes Spiel freuen, dessen Ende völlig offen ist, wenngleich der TSV den Vorteil der Heimbahnen genießt.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter