SG Ettlingen

MPSPPins
Andreas Wolf
167  138  172  152  0.02.0629
Gerd Wolfring
137  174  147  171  1.02.0629
Rainer Grüneberg
142  150  155  143  0.02.0590
Thomas Speck
176  179  148  161  1.02.0664
Jörg Schneidereit
155  156  158  156  0.00.0625
Dieter Ockert
160  151  166  153  1.02.0630

SG Wolfach-Oberwolfach

MPSPPins
Florian Faißt
163  152  167  163  1.02.0645
Simon Leitl
149  167  161  136  0.02.0613
Florian Schmid
162  143  159  138  1.02.0602
Jürgen Rommelfanger
163  153  174  166  0.02.0656
Marco Teller
173  176  177  203  1.04.0729
Florian Haas
141  170  152  157  0.02.0620
MPSPPins
Andreas Wolf (SG Ettlingen)
167  138  172  152  0.02.0629
Florian Faißt (SG Wolfach-Oberwolfach)
163  152  167  163  1.02.0645
Gerd Wolfring (SG Ettlingen)
137  174  147  171  1.02.0629
Simon Leitl (SG Wolfach-Oberwolfach)
149  167  161  136  0.02.0613
Rainer Grüneberg (SG Ettlingen)
142  150  155  143  0.02.0590
Florian Schmid (SG Wolfach-Oberwolfach)
162  143  159  138  1.02.0602
Thomas Speck (SG Ettlingen)
176  179  148  161  1.02.0664
Jürgen Rommelfanger (SG Wolfach-Oberwolfach)
163  153  174  166  0.02.0656
Jörg Schneidereit (SG Ettlingen)
155  156  158  156  0.00.0625
Marco Teller (SG Wolfach-Oberwolfach)
173  176  177  203  1.04.0729
Dieter Ockert (SG Ettlingen)
160  151  166  153  1.02.0630
Florian Haas (SG Wolfach-Oberwolfach)
141  170  152  157  0.02.0620


Postgame


10/11

Fotos: Grandiose Bahnrekorde für Marco Teller und Wolfach-Oberwolfach


10/10

Ein tolles Spiel für die Zuschauer mit fulminanten Ergebnissen. So etwas hat man lange nicht in Ettlingen gesehen, was die Wolfacher heute hier abgeliefert haben. Sie nehmen völlig verdient die Punkte mit und stellen dafür beide Bahnrekorde ein, sowohl Einzel als auch Mannschaft. Ein geiles Spiel und tolle Werbung für den Kegelsport!
Game over! Final Score: 3.0:5.0
Running


10/10

Die Wolfacher drehen hier in Ettlingen auf und zeigen mit 3865 Kegel ein überragendes Ergebnis. Beide Mannschaften haben 5 bzw. 6 Fehlwürfe und zeigen einen starken Auftritt an diesem Tag, die Wolfacher haben aber das bessere Ende für sich. Diee Ettlinger könne aber mit dem Heimergebnis zufrieden sein, denn sie haben sich zum letzten Spiel um 50 Kegel gesteigert. Heute waren sie aber chancenlos gegen weit über sich hinauswachsende Gegner aus Wolfach-Oberwolfach. Ein Rekord für die Ewigkeit!


10/10

Im Startpaar gewinnen die Gäste aufgrund eines überragenden Marco Teller mit 729 Kegel (neuer Bahnrekord) und dem überragenden Gesamtergebnis von 3865 Kegel (neuer BAhnrekord). Thomas Speck kann mit Mühe den Punkt für die Ettlinger sichern (664, 2:2 SP) gegen Jürgen Rommelfanger (656, 2:2 SP). Jörg Schneidereit kann mit 625 Kegel und 0:4 SP gegen den überragenden Marco Teller (729, 4:0 SP) nichts ausrichten. Dieter Ockert holt mit 630 Kegel und 2:2 SP den dritten Mannschaftspunkt für die Ettlinger, sein Gegner zeigt mit 620 Kegel und 2:2 SP auch einen guten Auftritt.


10/10

Nach dem Mittelpaar ist das Spiel nahezu ausgeglichen. Andreas Wolf (629, 2:2 SP) gibt den Punkt gegen Florian Faißt aufgrund der schlechteren Diffferenz ab (645, 2:2 SP). Gerd Wolfring holt den Punkt für die Ettlinger mit 629 (2:2 SP) gegenüber Simon Leitl (613, 2:2 SP). Rainer Grüneberg (590, 2:2 SP) verliert aufgrund der schlechteren Differenz gegenüber Florain Schmid (602, 2:2 SP), so dass die Gäste mit 4:1 MP führen (1848:1860 Kegel).


10/10

Start60 (1:1/-28): Das Spiel ist sehr eng, die Gäste spielen stark auf. Zum Wechsel hat jeder Spieler jeweils eine Bahn gewonnen, es ist Unentschieden. Allerdings liegen die Gäste mit 28 Kegel in Führung.


10/10

Livecast started!
So, das Spiel kann beginnen, beide Mannschaften sind auf den Bahnen
Pregame


10/05

Ettlingen: Unbekannter Gegner beim zweiten Heimauftritt
>> Zweites Heimspiel gegen noch unbekannte Mannschaft aus dem Ortenaukreis - Zweiter Sieg soll unter Dach und Fach gebracht werden << In der 4. Spielwoche der Spielrunde 2020 / 2021 erwarten die Nordbadener die noch unbekannte Mannschaft SG Wolfach / Oberwolfach 1 aus dem Schwarzwälder Ortenaukreis. Die Kinzigtäler konnten im letzten Jahr, auch mit einigem Glück, die Liga halten und schlossen die Spielrunde in der 2. Bundesliga Süd / West mit dem 7. Platz ab. Die Wolfacher Mannschaft hatte in der letzten Saison in 16 Saisonspielen mit 10:22 Tabellenpunkten den siebten Tabellenplatz belegt und dabei 51,0 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von knapp 3,20 Mannschaftspunkten pro Spiel entspricht. Vier Spiele konnten gewonnen werden, zwei Unentschieden und zehn Niederlagen standen dabei zu Buche. Die besten Wolfacher Spieler waren dabei Florian Faißt mit einem Auswärtsschnitt von 585,10 Kegel, Marco Teller mit 580,30 Kegel, Jürgen Rommelfanger mit 570,00 Kegel, Hagen Neumann mit 562,70 Kegel, Florian Haas mit 557,10 Kegel, Björn Albrecht mit 544,50 Kegel, Marcel Dörfel mit 532,30 Kegel und Simon Leitl mit 528,00 Kegel. Die Ettlinger Mannschaft hatte in der letzten Saison im NBKV mit 20:08 Tabellenpunkten den zweiten Tabellenplatz errungen und dabei 77 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von 5,50 Mannschaftspunkten entspricht. 10 Spiele konnten gewonnen werden, nur vier Niederlagen standen zu Buche. Sie wiesen einen Heimschnitt von 3492,71 Kegel aus (582,12 Kegel pro Spieler), erzielten 47 Mannschaftspunkte, haben dabei in einem Korridor zwischen 3393 Kegel und 3586 Kegel gespielt und insgesamt kein Heimspiel verloren. Mit dieser Bilanz stand der Aufstieg in die neuformierte 2. Bundesliga Süd Männer zu Buche. Die besten Ettlinger Spieler waren dabei Thomas Speck mit einem Heimschnitt von 619,00 Kegel, Dieter Ockert mit 607,60 Kegel, Gerd Wolfring mit 582,00 Kegel, Jörg Schneidereit mit 566,67 Kegel, Patrik Grün mit 553,67 Kegel, Antonios Antonoudis mit 553,33 Kegel und Andreas Wolf mit 544,67 Kegel. Gegen die spielstarke Mannschaft aus dem Ortenaukreis, die sich in diesem Jahr mit Florian Schmid vom SKC Hugsweier 67 nochmals enorm verstärken konnte, wird die Aufgabe, den zweiten Heimsieg zu erringen, sicher nicht leicht. Die Schwarzwälder zeigten in den bisherigen drei Spieltagen, dass mit ihnen in dieser Spielrunde zu rechnen sein wird. Gerade der letzte überzeugende 7:1 Auswärtssieg in Kipfenberg mit knapp 3600 Kegel zeigt das Potenzial dieser Mannschaft. Man muss also auf unseren zwar schnellen, aber auch etwas tückischen Heimbahnen hellwach sein, will man beim Spiel über 6 Bahnen nicht gleich den kürzeren ziehen und mit einem Rückstand in die Partie starten. Allerdings kennen die Ettlinger ihre Bahnen und konnten mit einem Ergebnis über 3700 Kegel eine Duftmarke setzen, an die die anderen Mannschaften erst einmal heranspielen müssen. Außerdem sind die Ettlinger komplett und können so aus dem vollen Kader schöpfen. Das Spiel kann ab 12:00 Uhr im Liveticker von Tickaroo verfolgt werden.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter