News

Warnstreik im ÖPNV



10/26

Und damit beenden wir den Live-Ticker. Wir wünschen allen ein gutes Heimkommen - auch ohne ÖPNV.


10/26

Stefan Wolf, Gewerkschaftssekretär bei Verdi, zieht eine Tagesbilanz: "Mit dem Verlauf des Warnstreiks sind wir sehr zufrieden." Die Streikbeteiligung sei nach wie vor sehr hoch gewesen. Er hofft nun, dass die Arbeitgeberseite nun die Forderungen der Beschäftigten ernst nimmt und lösungsorientierte Verhandlungen führt."


10/26

So sah es vorhin übrigens zur Rushhour am Wöhrder Talübergang aus:


10/26

Wie haben Passanten den Streik heute erlebt? Unsere Bildergalerie fasst die Stimmen des Tages zusammen:


10/26

Kein Wunder, ist ja auch echtes Mistwetter da draußen. Der Heimweg mit dem Rad wird für die meisten also deutlich unangenehmer als der Hinweg.


10/26


10/26

Waren sie am Morgen noch alle als Ersatzfahrzeug im Einsatz, so stehen die meisten E-Scooter nun wieder herum - und warten auf ihren nächsten Einsatz.


10/26


10/26

Sabrina, Nicky und Tochter Sanchez stehen vor verschlossener Rolltreppe. Sie wollten eigentlich mit der Ubahn fahren, um zum Tiergarten zu gelangen. „Das wird heute nix“, erklärt ein Mitarbeiter vom Sicherheitsdienst. Ratlos schaut sich die Familie an. Sie macht gerade Urlaub in Nürnberg, die Drei wohnen normalerweise in Thüringen. Von dem Streik haben sie nichts mitbekommen. Ob sie dafür Verständnis haben? Da gehen die Meinungen der beiden Erwachsenen auseinander. Er nickt: Nicky findet es schon „hardcore“, was sich Bus- und Bahnfahrer mittlerweile alles gefallen lassen müssen. Sabrina ist Kellnerin und kann den Streik weniger nachvollziehen.


10/26

Am Weißen Turm funktionieren noch nicht einmal die Rolltreppen.


10/26

Tote Hose auch in der Innenstadt. Aber das liegt wohl eher am Wetter.


10/26

Adam steht oben am Zwischengeschoss der Lorenzkirche vor einem rot-weißen Flatterband. Er ist vom Sicherheitsdienst und kontrolliert, dass sich niemand nach unten zur Ubahn begibt. Hat er Verständnis für den Streik? „Das nervt!“ Er könne nicht verstehen, dass drei Mal innerhalb von so kurzer Zeit die Arbeit niedergelegt wurde.


10/26

Welche Rückmeldungen gab es vonseiten der Fahrer beziehungsweise der Bevölkerung? Heiko Linder, Chef der Unternehmenskommunikation, gibt Antwort:


10/26

Herr Linder, muss das wirklich sein, ein solcher Streik in Zeiten von steigenden Infektionszahlen?


10/26

Heiko Linder, Leiter der Konzernkommunikation VAG, bezieht im Video Stellung. Wie hat er den heutigen Streiktag bisher erlebt?


Information

Starts at

Last Updated


Reporter