Postgame


10/25

Bei den 13 Punkten bleibt es für die Hachinger auch. Mit einem klaren 0:3 entscheiden die Berlin Recycling Volleys dieses Spiel für sich. Auch wenn die jungen local heroes dem Deutschen Meister von 2019 deutlich unterlegen sind, haben sie gezeigt dass sie richtig Bock auf die erste Liga haben. Richtig ärgern konnten sie die Berliner heute zwar nicht, aber quarantänebedingt war die Vorbereitung für dieses Auftaktspiel sicher alles andere als optimal möglich. Für das nächste Spiel am Samstag in Giesen ist hoffentlich im Endergebnis mehr drin für die Unterhachinger Spieler!
Set 3
Nach einem letzten Block der Berliner endet der Satz 13:25 und somit das Spiel 0:3.
Jetzt haben sie es geschafft! 13:23
Das Lächeln von Trainer Patrick Steuerwald verschwindet bei der Forderung des Hallensprechers, in diesem Satz mindestens 13 Punkte zu erreichen. Aber die Hachinger kommen dem Ziel näher: 12:22
Aber leider reicht das nicht. Auch in Satz 3 wird der Rückstand immer größer und die Fans immer leiser. 10:20
8.17 knapp geht der Hachinger Angriffsschlag an der Seitenlinie vorbei - aber sie arbeiten sich immer näher ans Feld ran!!
Das Schönste an dem Spiel: man merkt den jungen Hachingern an, dass sie Bock haben. Der 16-Jährige Lenny Graven wechselt sich gerne auch mal selbst ein für einen Punkt. Warum denn nicht? Spielstand: 8:14
Mit einem Netzrolleraufschlag spielen sich die Berliner zum 7:13
Nach einem langen Hin und Her punktet wieder Jonas Sagstetter: 7:9
Auch in diesem Satz halten die Hachinger noch den Anschluss. Schaffen sie das dieses mal länger als in den ersten zwei Sätzen? Spielstand: 6:7
Das Wegducken war wohl keine schlechte Idee. Kurze Zeit später schafft er es nicht mehr sich in Sicherheit zu bringen und bekommt den Ball von Cody Kessel direkt ins Gesicht gezimmert. Jetzt muss er sich davon erstmal auf der Bank erholen. Spielstand: 2:4
Ein bisschen ängstlich sehen die jungen Hachinger noch aus. Zuspieler Paduretu duckt sich nach einem Hammerschlag der Berliner lieber weg, als ihn anzunehmen... 1:2
Set 2
Zwischenbesprechung
Der letzte Hachinger Angriff in Satz 2 landet im Netz. Damit endet der zweite Satz genauso wie der erste: mit 12:25. Und der Seitenwechsel findet natürlich ganz Corona-konform als Wanderung in Schneckenform um das Feld herum statt.
Trotzdem wird der Rückstand wie in Satz 1 immer größer. Die Hachinger spielen nicht schlecht, manchmal sind sie aber noch etwas schlecht abgestimmt. Und Berlin spielt ihren souveränes Bundesliga-Volleyball: 12:24.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter