End Half 2
In Gruppe E gastiert Belgien am Samstag (20.45 Uhr) als nächstes in Tschechien, das im Parallelspiel Estland mit 6:2 abfertigte. Dann aber ohne die beiden Dortmunder Hazard und Meunier, die wieder abreisen werden. Wales muss erst am Dienstag wieder in der WM-Qualifikation ran und empfängt mit Tschechien zur selben Zeit denselben Gegner wie Belgien bereits einige Tage zuvor. Auch die Dragons müssen dabei aber auf St. Paulis Lawrence verzichten.
Belgien ist erwartungsgemäß mit einem Sieg in die WM-Qualifikation gestartet und hat zum Auftakt in Gruppe E Wales besiegt – auch die beiden Dortmunder Meunier (Assist) und Thorgan Hazard (Tor) waren daran beteiligt. Außerdem trafen die Offensivstars De Bruyne und Lukaku für die Roten Teufel.
Game over!
Schlusspfiff
Half 2

90'+3

Substitution - Belgien Out: Mertens. In: Trossard.

90'

Zwei Minuten werden nachgespielt.

88'

Mertens probiert es noch einmal aus der Distanz, Ward pariert.

86'

Courtois wird im Fünfer angegangen und bekommt daher nach der Ecke von James einen Freistoß zugesprochen. Viel wird hier wohl nicht mehr passieren.

84'

Substitution - Wales Out: Bale. In: Moore.

84'

Meunier kommt auf rechts gegen Rodon nicht durch, es gibt aber Einwurf, keinen Eckball.

84'

Substitution - Belgien Out: Hazard. In: Castagne.

80'

De Bruynes Ecken sorgen heute zwar selten für Gefahr, die häufig daraus resultierenden zweiten Bälle werden jedoch gefährlich. Lukaku wird nach der Flanke der Nummer 7 noch soeben vorm Tor gestoppt.

76'

Die Belgier lassen die Kugel nun wieder ganz sicher in den eigenen Reihen zirkulieren, während Wales nicht mehr in die gegnerische Hälfte kommt.

75'

Yellow Card Belgien Hazard
Für ein überhartes Einsteigen gegen Roberts.

73'

Goal! Belgien Lukaku
Der bis dato abgemeldete Lukaku lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen, verlädt Ward und setzt die Kugel ins rechte Eck. Das dürfte die Vorentscheidung gewesen sein.

72'

Vollkommen zu Recht gibt es Strafstoß für Belgien. Ward pariert noch vorm heranstürmenden Lukaku, auf Höhe des Elfmeterpunkts geht Mepham dann aber ungestüm gegen Mertens vor und bringt diesen zu Fall.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter