Half 1

35'

Yellow Card SV Guntamatic Ried Kennedy Kofi Boateng

22'

Goal! (Foul Penalty Kick) FK Austria Wien Manprit Sarkaria

21'

Penalty kick caused by a foul. FK Austria Wien Marco Djuricin Kennedy Kofi Boateng

2'

Goal! SV Guntamatic Ried Constantin Reiner Assist: Filip Borsos.

1'

Livecast started!
Pregame


04/19

STÖGER: "RIED IST STABIL GEWORDEN"

Die Austria empfängt in Runde 26 eine wiedererstarkte SV Ried (Dienstag, 20:30 Uhr, Generali-Arena). Trainer Peter Stöger stehen dabei wieder mehr personelle Optionen zur Verfügung. Der 2:1-Sieg in St. Pölten. Gefühlt liegt er erst wenige Stunden zurück. Dennoch steht in der ersten von zwei englischen Wochen in Folge bereits die nächste Herausforderung vor der Tür. „Es geht Schlag auf Schlag“, weiß Trainer Peter Stöger, dessen Lazarett sich langsam lichtet. „Wir hatten am Wochenende viele Spieler nicht an Bord, das sieht jetzt ein bisschen besser aus. Mal schauen, was bei den letzten beiden Einheiten vor dem Spiel noch passiert.“ Jukic und Teigl kehren zurück Benedikt Pichler sitzt war noch seine Sperre ab, dafür kommt Georg Teigl zurück. Auch Aleksandar Jukic steht nach überstandener Verletzung wieder zur Verfügung. Mit Ried wartet eine harte Nuss. Andreas Heraf holte aus seinen ersten drei Spielen als Trainer der Oberösterreicher sieben Punkte. Das gelang zuvor nur Helmut Kronjäger, der als einziger Ried-Trainer seine ersten drei Liga-Spiele gewann. „Ried hat viel Ordnung im Spiel, sie treten konsequent als Gruppe auf, machen die Räume eng und sind stabil geworden“, sagt Stöger, der jedoch hofft, dass seine Mannschaft das jüngste Erfolgserlebnis auch in dieses Spiel mitnehmen kann. „Wichtig wird sein, die Spannung, Arbeit und Körpersprache hochzuhalten, am besten über die nächsten Wochen.“ "Nie ausruhen" Mut macht, wie sich die Mannschaft in der NV-Arena zu Niederösterreich präsentiert hat. „Ich habe mich über das Signal der Mannschaft wahnsinnig gefreut. Wir haben gezeigt, dass wir stabil sind und die Themen annehmen, wie sie sind. Zeitgleich muss dir bewusst sein, dass du dich nie auf etwas ausruhen kannst.“ (FAK)


04/19

„Wir wollen wieder unser Ding durchziehen“

In der 4. Runde der Quali-Gruppe , der vierten in der Qualifikationsgruppe, tritt die SV Guntamatic Ried am Dienstag, dem 20. April, auswärts bei Austria Wien an. Ankick ist um 20.30 Uhr. Die Wikinger In der vergangenen Runde trennte sich die SV Guntamatic Ried zuhause in der „josko ARENA“ von Altach mit einem 0:0. Ried ist nach drei Runden in der Qualifikationsgruppe mit 15 Punkten weiterhin Dritter in der Tabelle. „Im Endeffekt müssen wir mit dem Punkt gegen Altach leben. Es war vor allem in der ersten Halbzeit nicht unsere beste Leistung. Aber dieser Punkt kann am Ende noch entscheidend sein“, betont SVR-Kicker Matthias Gragger. „Wir können mit den ersten drei Spielen in der Qualifikationsgruppe zufrieden sein. Wir waren gegen Hartberg 0:2 hinten und haben mit einem Mentalkampf dieses Spiel noch gedreht. Gegen die Admira sind wir kompakt gestanden und haben gut gekontert. Gegen Altach haben wir auch wieder zu Null gespielt. Sieben Punkte aus drei Spielen sind sehr in Ordnung. Ich selbst habe nicht damit gerechnet, dass ich so schnell zum Einsatz komme. Mein erstes Match war sicher kein Weltspiel, aber ich kann damit zufrieden sein. Die Mannschaft reißt einen in so einem Spiel so richtig mit.“ „Wir müssen mit dem Punkt gegen Altach zufrieden sein. Altach war dem Sieg einen Tick näher als wir. Man darf jetzt auch nicht unverschämt werden, sondern muss demütig mit dem Punkt leben können. Wir haben uns damit vom Tabellenende wieder einen Punkt mehr abgesetzt. Gegen Altach waren wir nach vorne nicht gut genug, um den Sieg zu verdienen. Wichtig war, dass wir hinten die Null hielten. Ich nehme diesen Punkt gerne mit“, erklärt SVR-Trainer Andreas Heraf. „Man konnte nicht damit rechnen, dass wir so gut in die Qualifikationsgruppe starten. Wichtig war, dass wir im ersten Spiel als Sieger vom Platz gingen. Gegen die Admira haben wir noch einen Sieg draufgelegt. Mit sieben von neun Punkten sind wir jetzt die beste Mannschaft in der Qualifikationsgruppe. Wir haben eine gute Stimmung in der Mannschaft und keine Verletzten. Von dieser Warte passt alles. Aber wir dürfen uns nicht darauf ausruhen. Das ist jetzt das Wichtigste.“ Der Gegner Die Austria hat nach drei Runden in der Qualifikationsgruppe 18 Punkte auf ihrem Konto und ist damit Tabellenzweiter. Zuletzt siegten die Wiener bei St. Pölten mit 2:1. „Die Austria ist zurzeit in einer etwas seltsamen Situation. Wir könnten es insofern ganz gut erwischen. Wir werden von unserer Philosophie auch gegen die Austria nicht abweichen. Wir müssen wieder kompakt stehen und mit unseren schnellen Spielern gut kontern. Natürlich sind drei Punkte das ganz klare Ziel. Man muss sich nach dem Gegner ausrichten, aber wir wollen wieder unser Ding durchziehen“, sagt Matthias Gragger. „Jetzt müssen wir den Fokus auf die Regeneration und die Erholung legen. Wenn die Jungs an ihre Grenzen gehen, braucht der Körper ein, zwei Tage zum Regenerieren. Am dritten Tag ist dann schon das Spiel gegen die Austria“, so Andreas Heraf. „Wenn wir zur Austria fahren, sind wir natürlich der Außenseiter. Aber wir können in dieser Gruppe gegen jeden gewinnen und gegen jeden verlieren. Wir wissen, dass wir auch bei der Austria etwas holen können, aber es wird natürlich schwierig. Es ist eine technisch gute Mannschaft, sie spielen einen guten Fußball. Es wird nicht einfach, aber trotzdem wollen wir etwas mitnehmen.“ Das letzte Aufeinandertreffen Beim letzten Aufeinandertreffen in der 13. Runde der laufenden Saison siegte die Wiener Austria am 23. Jänner 2021 in Ried mit 1:0. Den Treffer erzielte Benedikt Pichler in der 4. Minute. Die Zahlen zum Spiel Insgesamt trafen die SV Guntamatic Ried und Austria Wien in der Bundesliga bisher 82 Mal aufeinander. Von diesen 82 Spielen konnte Ried 18 Spiele für sich entscheiden, 21 Partien endeten mit einem Unentschieden. 43 Mal war die Austria erfolgreich – bei einer Gesamttorbilanz von 124 zu 67 für die Wiener. (SVR)


Lineup

FK Austria Wien


Goal Keeper
Patrick Pentz

Midfield
Vesel DemakuStephan ZwierschitzPatrick WimmerMichael MadlEric MartelThomas EbnerDominik FitzJohannes HandlManprit SarkariaMarco Djuricin

Bench
Mirko KosChristoph MonscheinAnouar El MoukhantirAndreas PoulsenAgim ZekaMuharem HuskovicGeorg Teigl


SV Guntamatic Ried


Goal Keeper
Samuel Sahin-Radlinger

Defense
Manuel KerheMichael LercherConstantin ReinerKennedy Kofi BoatengMarkus LacknerFilip BorsosMurat Satin

Midfield
Marcel CanadiPatrick SchmidtDaniel Offenbacher

Bench
Lukas GütlbauerAnte BajicMatthias GraggerMarco GrüllStefan NutzThomas ReifeltshammerNikola Stosic



Information

Starts at

Last Updated


Reporter