Postgame


05/14


05/14

Die Saison bloß nicht enden lassen, war das vorgegebene Motto von Sparkasse Schwaz Handball Tirol in Runde 2 im Viertelfinale gegen Bregenz Handball. Der Rekordmeister verbuchte vergangenen Dienstag einen 26:25-Erfolg in der Osthalle in Schwaz, wollte vor rund 100 Zuschauern den Sack zu machen und ins Halbfinale einziehen. Umgekehrt waren die Adler heiß darauf, nach dem Gewinn der spusu LIGA Hauptrunde, die Saison nicht bereits im Viertelfinale enden zu lassen. Die Tiroler konnten sich jeweils zu Beginn der ersten und zweiten Halbzeit einen Vorteil verschaffen. Konnte Bregenz nach 1:4 Rückstand in den ersten 30 Minuten noch den Ausgleich erzielen, kam man nach einem 4:0 der Gäste auf 22:17 nicht mehr heran. Handball Tirol entscheidet Spiel 2 der Best of three Serie mit 25:22 für sich und hat im Entscheidungsspiel kommenden Montag Heimvorteil.


05/14

Bregenz Handball vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 22:25 (12:13) Fr., 14. Mai 2021, 17:00 Uhr Werfer Bregenz Handball: Lukas Frühstück (4), Marko Coric (4), Marko Tanaskovic (4), Josip Juric-Grgic (4), Povilas Babarskas (2), Nico Schnabl (1), Florian Mohr (1), Alexander Wassel (1) Marijan Rojnica (1) Werfer Sparkasse Schwaz Handball Tirol: Richard Wöss (7), Gerald Zeiner (6), Alexander Wanitschek (4), Michael Miskovez (4), Petar Medic (2), Sebastian Spendier (1), Balthasar Huber (1)


05/14

2. Viertelfinale Bregenz Handball vs Handball Tirol 22:25 (12:13) Handballarena Bregenz; SR Begovich/ Bubalo Bregenz Handball: Goran ALEKSIC, Jan KROISS; Lukas FRÜHSTÜCK 4, Povilas BABARSKAS 2, Nico SCHNABL 1, Alexander WASSEL 1, Luka VUKICEVIC, Marijan ROJNICA 1, Marko CORIC 4, Marko TANASKOVIC 4, Florian MOHR 1, Claudio SVECAK, Dian RAMIC, Christoph KORNEXL, Josip JURIC-GRGIC 4


05/14

Das Spiel begann mit Handball Tirol im Ballbesitz, denen auch der 1. Treffer gelang. Nachdem die Bregenzer ihre beiden folgenden Angriffsversuche nicht erfolgreich abschlossen, gingen die Gäste mit 3:0 in Führung. Beide Tormänner zeichneten sich von Beginn an mit tollen Parade aus und so taten sich beide Mannschaften im Angriff schwer, allerdings kamen die Bregenzer langsam besser ins Spiel und kamen nach einem 1:4 Rückstand auf 3:4 heran, bevor Tanasković in der 12. Minute der Ausgleich gelang. In den folgenden Minuten ging es hin und her, überragende Leistungen der Torhüter wechselten sich mit wunderschönen Treffern ab. Nachdem es in der 30. Minute 12:12 Unentschieden gestanden hatte, gelang den Tirolern Sekunden vor Schluss noch ein Treffer, somit ging es mit 12:13 für Handball Tirol in die Pause. Die 2. Halbzeit startete mit einem Treffer von Marko Coric für Bregenz, doch durch ein Tor von Gerald Zeiner stand es schnell wieder plus 1 für Handball Tirol. Nachdem sich der Tiroler Goalie zwei Mal mit sensationellen Paraden ins Szene gesetzt hatte, gelang Wöss das plus 2. Häusle verhinderte mit einer ebenfalls großartigen Reaktion das plus 3 und so war es Schnabl, dem das 16:17 gelang. Das 18:16 für Tirol folgte aus einem verwandelten 7-Meter, doch die Bregenzer blieben in Unterzahl dank eines Treffers von Barbarskas dran. Als auch Tanasković für zwei Minuten auf der Bank Platz nahm, mussten die Hausherren mehr als eine halbe Minute mit zwei Spielern weniger auskommen. Das 20:17 für die Tiroler liess dann nicht lange auf sich warten. In der 44. Minute folgte das 21:17, eine Minute später verhinderte der Pfosten das plus 5, doch nur wenige Sekunden später nutzte Medic einen technischen Fehler der Bregenzer und knallte den Ball unhaltbar zum 22:17 ins Netz. Sechs Minuten vor Schluss stand es 25:19 für die Tiroler, die Vorentscheidung war gefallen. Die Bregenzer bewahrten sich zwar ihren Kampfgeist, gaben alles und schafften noch drei Treffer, aber die Tiroler gingen mit 25:22 als Sieger vom Platz.


05/14

Stimmen zum Spiel Trainer Markus Burger: „Man kann heute schon anhand der Fehlwürfe sehen, dass wir zu viel liegen haben lassen, auch einfache Bälle. Dann kam noch dazu, dass wir sehr oft in Unterzahl spielen mussten. Wir müssen speziell in der Verteidigung entschlossener auftreten, das haben wir im ersten Spiel besser gemacht. Ich hoffe, dass wir jetzt daraus die Lehren ziehen. Am Montag geht es um Siegen oder Fliegen. Schwaz hat den Grunddurchgang gewonnen, aber auch wir haben gute Spieler und unsere Chance lebt.» Marko Tanasković, Player of the Match: „In der 2. Halbzeit konnten wir das Tempo nicht mehr ganz halten. Bis in die 40. Minute waren wir gut dran und haben sehr gut gekämpft. Wir müssen uns jetzt schnell erholen und dann das Spiel genau analysieren. Schwaz hat sich gut auf dieses Match heute vorbereitet, haben taktisch anders als am Dienstag gespielt und waren dadurch erfolgreich.»
Game over! Final Score: 22:25
Half 2

60'

Goal! Bregenz Handball Lukas Frühstück

58'

Goal! Bregenz Handball Marko Tanaskovic

56'

7 Meter Bregenz Handball Josip Juric-Grgic

56'

2 Minutes Schwaz Handball Tirol Michael Miskovez

55'

Goal! Bregenz Handball Josip Juric-Grgic

54'

Goal! Schwaz Handball Tirol Richard Wöss

53'

Goal! Schwaz Handball Tirol Petar Medic

51'

Goal! Bregenz Handball Josip Juric-Grgic


Lineup

Bregenz Handball


Goal Keeper
Goran AleksicRalf Patrick HäusleJan Kroiss

Field Player
Christoph KornexlLukas FrühstückPovilas BabarskasMarko CoricMatthias BrombeisMarko TanaskovicNico SchnablJosip Juric-GrgicFlorian MohrAlexander WasselClaudio SvecakMarijan RojnicaLuka Vukicevic


Schwaz Handball Tirol


Goal Keeper
Tobias AlberAliaksei Kishou

Field Player
Alexander WanitschekEmanuel PetrusicSebastian Philipp SpendierChristoph DemmererRichard WössPetar MedicClemens WilflingArmin HochleitnerMichael MiskovezGerald ZeinerDario LochnerBalthasar HuberFelix Kristen



Information

Starts at

Last Updated


Reporter