ESV Lok Elsterwerda

MPSPPins
Uwe Scheibe
135  133  153  123  0.01.0544
Sven Seiffert
152  133  146  156  1.03.0587
Benjamin Leese
146  129  146  149  0.01.0570
Hannes Meske
144  137  141  116  0.01.0538
Justin Lorenz
164  147  147  125  1.03.0583
Martin Exner
143  141  140  144  1.02.0568

SV Geiseltal Mücheln

MPSPPins
Wolfgang Roick
147  170  137  151  1.03.0605
Andreas Fritsche
140  147  133  145  0.01.0565
Matthias Noack
147  153  155  135  1.03.0590
Andreas Kühn
147  139  140  139  1.03.0565
Udo Volkland
156  144  140  168  0.01.0608
Max Mittag
123  119  164  155  0.02.0561
MPSPPins
Uwe Scheibe (ESV Lok Elsterwerda)
135  133  153  123  0.01.0544
Wolfgang Roick (SV Geiseltal Mücheln)
147  170  137  151  1.03.0605
Sven Seiffert (ESV Lok Elsterwerda)
152  133  146  156  1.03.0587
Andreas Fritsche (SV Geiseltal Mücheln)
140  147  133  145  0.01.0565
Benjamin Leese (ESV Lok Elsterwerda)
146  129  146  149  0.01.0570
Matthias Noack (SV Geiseltal Mücheln)
147  153  155  135  1.03.0590
Hannes Meske (ESV Lok Elsterwerda)
144  137  141  116  0.01.0538
Andreas Kühn (SV Geiseltal Mücheln)
147  139  140  139  1.03.0565
Justin Lorenz (ESV Lok Elsterwerda)
164  147  147  125  1.03.0583
Udo Volkland (SV Geiseltal Mücheln)
156  144  140  168  0.01.0608
Martin Exner (ESV Lok Elsterwerda)
143  141  140  144  1.02.0568
Max Mittag (SV Geiseltal Mücheln)
123  119  164  155  0.02.0561

Postgame


09/27

3. Spieltag - 25.09.2021 Lok bleibt auch gegen die Wölfe ohne PunkteESV Lok Elsterwerda – SV Geiseltal/Mücheln 3:5 (3390:3494) Das hatte man sich beim ESV wohl ganz anders vorgestellt. Von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen gleich zu Saisonbeginn konnten die Elsterstädter lediglich eins für sich verbuchen. So gab es kürzlich gegen die Wölfe aus Mücheln den zweiten herben Rückschlag binnen einer Woche. Im ersten Durchgang gab insbesondere der ehemalige Cottbuser Wolfgang Roick (605, 1 MP) gegen einen angeschlagenen, aber auf die Zähne beißenden Uwe Scheibe (544) die Marschroute für die Gäste vor. Sven Seiffert (587, 1 MP) konnte zwar parallel dank starkem Auftritt gegen Andreas Fritsche (565) für den Ausgleich sorgen, doch das erste Kegelpolster wanderte in Richtung der Geiseltaler. Und das wurde in Durchgang zwei weiter ausgebaut. Beim ESV verpassten Benjamin Leese (570) und Hannes Meske (538) die Möglichkeit, die Partie weiter offen zu halten. Mücheln dominierte jetzt mit Matthias Noack (590, 1 MP) und Andreas Kühn (565, 1 MP) Spiel und Gegner. Zwar keimte im letzten Drittel noch einmal kurze Zeit Hoffnung bei den Hausherren auf, als Justin Lorenz (583, 1 MP) und Martin Exner (568, 1 MP) ihre Punkte sichern und nochmal deutlich Gesamtkegel aufholen konnten, doch in der entscheidenden Sequenz waren die Wölfe mit Udo Volkland (608) und Max Mittag (561) zur Stelle und sicherten den Auswärtssieg.
Game over! Final Score: 3.0:5.0
Running
Livecast started!
Pregame


09/24

Erstes Auswärtsspiel für die Geiseltaler Wölfe Am 3.Spieltag der laufenden Bundesligasaison müssen die Geiseltaler zum ESV Lok Elsterwerda. Nach einem Unentschieden(Stollberg) und einem Sieg(Schönebeck) in den beiden Auftaktspielen, fahren die Wölfe voller Optimismus nach Brandenburg. Für die Gastgeber verlief der Saisonauftakt noch durchwachsener. Mit einem Sieg (Leipzig)und einer Niederlage( Zerbst 2.) war der Start alles andere als optimal. Die Wölfe sind aber gewarnt. In den letzten Jahren gab es für sie in Elsterwerda wenig zu holen (3 Niederlagen am Stück). Zu mahl in dem Gastgeberteam ordentlich Potential steckt. Aber nichts desto trotz fahren die Wölfe hochmotiviert los, um endlich den Bann zu brechen!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter