Ninepins 120, Team-WM

MPSPPins
Deutschland M
8.021.53992
0.02.53491
Estland

Deutschland M

MPSPPins
Manuel Weiß
147  158  162  176  1.02.0643
Christian Wilke
177  181  181  172  1.04.0711
Florian Fritzmann
182  171  171  170  1.04.0694
Daniel Schmid
155  148  164  177  1.04.0644
Jürgen Pointinger
150  152  166  151  1.03.5619
Timo Hoffmann
161  164  180  176  1.04.0681

Estland

MPSPPins
Markko Abel
160  161  161  139  0.02.0621
Urmas Lembla
152  144  147  145  0.00.0588
Kaido Kirs
126  151  146  151  0.00.0574
Kristjan Tamlak
144  140  147  135  0.00.0566
Runnar Lindepuu
128  148  156  151  0.00.5583
Marek Sööt
125  138  150  146  0.00.0559
MPSPPins
Manuel Weiß (Deutschland M)
147  158  162  176  1.02.0643
Markko Abel (Estland)
160  161  161  139  0.02.0621
Christian Wilke (Deutschland M)
177  181  181  172  1.04.0711
Urmas Lembla (Estland)
152  144  147  145  0.00.0588
Florian Fritzmann (Deutschland M)
182  171  171  170  1.04.0694
Kaido Kirs (Estland)
126  151  146  151  0.00.0574
Daniel Schmid (Deutschland M)
155  148  164  177  1.04.0644
Kristjan Tamlak (Estland)
144  140  147  135  0.00.0566
Jürgen Pointinger (Deutschland M)
150  152  166  151  1.03.5619
Runnar Lindepuu (Estland)
128  148  156  151  0.00.5583
Timo Hoffmann (Deutschland M)
161  164  180  176  1.04.0681
Marek Sööt (Estland)
125  138  150  146  0.00.0559


Postgame


10/24

Mit sehr starken 3992 Kegeln und drei herausragenden Ergebnissen von Christian Wilke (711), Florian Fritzmann (694) sowie Timo Hoffmann (681) startete die deutsche Mannschaft souverän in die WM-Gruppe B mit 8:0 und übernahm die Tabellenführung. Einzig Manuel Weiß hatte am Start ein paar Probleme , zeigte dann aber in den entscheidenden Momenten Nervenstärke.
Game over! Final Score: 8.0:0.0
Running


10/24

Schluss90 (6:0/470): Auch das Schlusspaar bringt die Duelle vorzeitig über die Bühne. Nach einer 180er-Bahn geht Timo Hoffmann mit 505 auf die letzten 30 Wurf.


10/24

Schluss60 (6:0/431): Im Räumen kann sich Jürgen Pointinger nicht weiter absetzen, kommt aber in Wurf29 noch einmal ins volle Bild und gewinnt seinen Satz mit 152:148. Timo Hoffmann ist weiter ungefährdet und geht mit 324 Kegeln in die zweite Spielhälfte.


10/24

Schluss30 (6:0/401): Beide deutsche Schlussspieler begannen konzentriert in die Vollen (Pointinger 106:84, Hoffmann 100:89) und brachten den Satz sicher ins Ziel.


10/24

Mitte: Florian Fritzmann stellt persönliche Bestleistung von 694 Kegeln ein. Deutsches Duo gibt keinen Satz ab
Mitte120 (4:0/343): Beide Duelle gehen bereits vorzeitig an das deutsche Team. Florian Fritzmann stellt mit 694 Kegeln seine persönliche Bestleistung ein und hat das Duell gegen Kaido Kirs jederzeit sicher im Griff. Daniel Schmid hat zunächst ein paar Probleme, lag in die Vollen auch zweimal im Satz hinten, konnte sich aber steigern und mit einer 177er-Schlussbahn noch 644 Kegel erzielen.


10/24

Mitte105 (4:0/298): Diesmal liegen beide nach den Vollen vorn – Fritzmann 100:89, Schmid 105:100.


10/24

Mitte90 (4:0/283): Die Duelle sind vorzeitig im Kasten. Florian Fritzmann geht mit 524 auf die letzte Bahn. Gelingt im ein Replay der Startbahn wird das auch noch ein 700er. Daniel Schmid trifft im Räumen sicherer und gewinnt den Satz deutlich.


10/24

Mitte75 (4:0/245): In die Vollen das Bild wie im zweiten Satz, den dort starken Kaido Kirs übertrifft Florian Fritzmann mit 108:100, Daniel Schmid mit Problemen, liegt 92:95 gegen Kristjjan Tamlak leicht zurück,


10/24

Mitte60 (4:0/240): Florian Fritzmann wandelt auf Wilkes Spuren und geht mit 353 auf die zweiten 60 Wurf, Daniel Schmid (303) liegt 2:0 vorn, konnte sich aber von Kristjan Tamlak noch nicht entscheidend absetzen.


10/24

Mitte45 (4:0/217): Daniel Schmid liegt nach den Vollen (95:97) knapp hinten, Florian Fritzmann wieder stark mit 108:101 gegen Kaido Kirs.


10/24

Mitte15: Guter Auftakt in die Vollen mit 102:92 für Florian Fritzmann und 102:92 für Daniel Schmid.


10/24

Start: Wilke mit persönlicher Bestleistung 711, Weiß kommt nach 0:2 zurück
Start120 (2:0/145): Zwei unterschiedliche Duellsiege, aber das 2:0 ist eingetütet. Christian Wilke spielt eine neue persönliche Bestleistung mit 711 Kegel und Manuel Weiß biegt einen 0:2-Rückstand mit zwei nervenstarken Momenten noch um. Zum einen spielt er im 3. Satz im letzten Wurf die notwendige Neun, um im Spiel zu bleiben, und findet dann im letzten Räumen endlich in sein Spiel und siegt sogar noch deutlich gegen Markko Abel.


10/24

Christian Wilke spielt neue persönliche Bestleistung mit 711 Kegel.


10/24

Im 28. Wurf fällt die 700 bei Wilke


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter