Ninepins 120, Team-WM

MPSPPins
Deutschland M
8.021.53992
0.02.53491
Estland

Deutschland M

MPSPPins
Manuel Weiß
147  158  162  176  1.02.0643
Christian Wilke
177  181  181  172  1.04.0711
Florian Fritzmann
182  171  171  170  1.04.0694
Daniel Schmid
155  148  164  177  1.04.0644
Jürgen Pointinger
150  152  166  151  1.03.5619
Timo Hoffmann
161  164  180  176  1.04.0681

Estland

MPSPPins
Markko Abel
160  161  161  139  0.02.0621
Urmas Lembla
152  144  147  145  0.00.0588
Kaido Kirs
126  151  146  151  0.00.0574
Kristjan Tamlak
144  140  147  135  0.00.0566
Runnar Lindepuu
128  148  156  151  0.00.5583
Marek Sööt
125  138  150  146  0.00.0559
MPSPPins
Manuel Weiß (Deutschland M)
147  158  162  176  1.02.0643
Markko Abel (Estland)
160  161  161  139  0.02.0621
Christian Wilke (Deutschland M)
177  181  181  172  1.04.0711
Urmas Lembla (Estland)
152  144  147  145  0.00.0588
Florian Fritzmann (Deutschland M)
182  171  171  170  1.04.0694
Kaido Kirs (Estland)
126  151  146  151  0.00.0574
Daniel Schmid (Deutschland M)
155  148  164  177  1.04.0644
Kristjan Tamlak (Estland)
144  140  147  135  0.00.0566
Jürgen Pointinger (Deutschland M)
150  152  166  151  1.03.5619
Runnar Lindepuu (Estland)
128  148  156  151  0.00.5583
Timo Hoffmann (Deutschland M)
161  164  180  176  1.04.0681
Marek Sööt (Estland)
125  138  150  146  0.00.0559


Pregame


10/24

Livestream zum Spiel


10/23

Zwei Neulinge im deutschen Team
Im ersten Vorrundenspiel der WM-Gruppe B bei der IX. Team-WM in Tarnowo Podgorne trifft die deutsche Mannschaft auf den WM-Einzel-Gastgeber von 2022, Estland. Das Team von Trainer Timo Hoffmann ist Favorit in dieser Begegnung und muss noch auf Dominik Kunze verzichten. Der Zerbster reist aus beruflichen Gründen erst am Donnerstag an. Zwei Spieler stehen zum ersten Mal in der Nationalmannschaft – mit ganz unterschiedlichen Vorzeichen. Routinier Manuel Lallinger hat mit Schwabsberg und Raindorf internationale Erfahrung gesammelt, jetzt hat es als 33-Jähriger sogar mit dem A-Team geklappt. Ganz anders sind die Vorzeichen beim zweiten Newcomer. Tim Brachtel, ebenfalls vom SKK Raindorf, war im Sommer von Bamberg ins Chambtal gewechselt und sorgt schon seit Denkendorfer Zeiten für Furore im internationalen Nachwuchsbereich. Der erst 19-Jährige ist bereits vierfacher Weltmeister (U18-Sprint 2017, U18-Mannschaft 2019 sowie Ende August diesen Jahres bei der U23 in der Mannschaft und im Tandem männlich). Ein Rückkehrer ist der Raindorfer Daniel Schmid, der zu Singener Zeiten schon einmal im A-Team bei der Heim-WM 2017 in Dettenheim stand und 2018 ins Chambtal wechselte. Vom Silberteam 2019 in Rokycany sind mit Nationaltrainer und -spieler Timo Hoffmann, Manuel Weiß, Dominik Kunze, Jürgen Pointinger und Christian Wilke fünf Spieler dabei, die inzwischen allesamt für Rot-Weiß Zerbst spielen. Kunze (2019) und Wilke (2020) waren nach Rokycany von Bamberg nach Zerbst gewechselt, Pointinger (von Schwabsberg) und Weiß (Bamberg) 2017. Vom Bronzeteam 2017 sind mit Hoffmann und Schmid noch zwei Spieler verblieben. Nur Hoffmann selbst war aus dem aktuellen Kader auch schon 2015 beim WM-Silber in Speichersdorf dabei. Bei allen drei Team-Weltmeisterschaften hatte letztlich nur Serbien dem deutschen Team mit jeweils 6:2 ein Stoppzeichen setzen können. Am Samstag hatte sich im Auftaktspiel der Gruppe Österreich mit 7:1 gegen Bosnien und Herzegowina durchgesetzt. Bosnien und Herzegowina ist am Montagnachmittag (15.00 Uhr) zweiter Konkurrent der deutschen Mannschaft, gegen Österreich bestreitet die deutsche Mannschaft am Mittwoch das Abendspiel (ab 18.30 Uhr).


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter