Ninepins 120, Team-WM

MPSPPins
Deutschland M
6.016.03993
2.08.03756
Österreich

Deutschland M

MPSPPins
Tim Brachtel
158  175  143  171  1.03.0647
Christian Wilke
181  175  176  184  1.04.0716
Florian Fritzmann
158  162  166  170  1.04.0656
Manuel Weiß
156  160  179  151  0.01.0646
Jürgen Pointinger
159  148  162  165  1.03.0634
Timo Hoffmann
198  179  155  162  0.01.0694

Österreich

MPSPPins
Christoph Essmeister
137  150  159  162  0.01.0608
Martin Rathmayer
151  151  158  168  0.00.0628
Alexander Tischler
157  142  150  166  0.00.0615
Lukas Temistokle
157  187  156  167  1.03.0667
Jürgen Ertl
148  160  129  125  0.01.0562
Matthias Zatschkowitsch
152  193  162  169  1.03.0676
MPSPPins
Tim Brachtel (Deutschland M)
158  175  143  171  1.03.0647
Christoph Essmeister (Österreich)
137  150  159  162  0.01.0608
Christian Wilke (Deutschland M)
181  175  176  184  1.04.0716
Martin Rathmayer (Österreich)
151  151  158  168  0.00.0628
Florian Fritzmann (Deutschland M)
158  162  166  170  1.04.0656
Alexander Tischler (Österreich)
157  142  150  166  0.00.0615
Manuel Weiß (Deutschland M)
156  160  179  151  0.01.0646
Lukas Temistokle (Österreich)
157  187  156  167  1.03.0667
Jürgen Pointinger (Deutschland M)
159  148  162  165  1.03.0634
Jürgen Ertl (Österreich)
148  160  129  125  0.01.0562
Timo Hoffmann (Deutschland M)
198  179  155  162  0.01.0694
Matthias Zatschkowitsch (Österreich)
152  193  162  169  1.03.0676


Postgame


10/27

Knapp den 400er verpasst – aber klar gewonnen
Schluss120 (4:2/237): Mit 694 erzielt Timo Hoffmann ein superstarkes Ergebnis, gibt das Duell aber an Mathis Zatschkowitsch (676) ab, Jürgen Pointinger (634) gewinnt deutlich sein Duell, verpasst es auf seinen letzten beiden Wurf aber knapp den 4000er für Deutschland zu bezwingen. Im Viertelfinal am Donnerstag ab 11.30 Uhr wartet Gastgeber Polen auf die deutschen Männer. Die Frauen spielen zeitgleich gegen Slowenien. Beide Teams gehen damit Ungarn erstmal aus dem Weg.
@DKBC
Timo Hoffmann – 694 Kegel, aber das Duell ging dennoch verloren.
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Running


10/27

Im vorletzten Wurf spielt Jürgen Pointinger die Acht, da werden es gaaaanz knapp unter 4000.


10/27

Yep, eine 690+ wird zum Duellsieg nicht reichen bei Hoffmann...


10/27

On der Fehler in Wurf 25 auf Kegel 4 das Duell kostet?


10/27

Ein klasse letztes Räumen zwischen Hoffmann und Zatschkowitsch! Beide streue Neuner ein, sodass keiner davon ziehen kann.


10/27

Schluss90 (4:2/204): Über den finalen Satz stehen nur zwei Fragen: Knackt das deutsche Team die 4000, holt sich Timo Hoffmann neben den Gesamtkegeln auch das Duell? Jürgen Pointinger dürfte mit 40 Kegeln plus zu weit weg sein, als das ihn Jürgen Ertl noch gefährden kann...


10/27

Timo Hoffmann muss – trotz 25 Kegel Vorsprung – den letzten Satz gewinnen.


10/27


10/27

Jürgen Pointinger macht das Duell – bei 40 Kegeln Vorsprung – wohl klar.


10/27

Schluss60 (4:2/): Mathias Zatschkowitsch holt sich mit einer 193er-Bahn 14 zurück, Timo Hoffmann ist beim 1:1 aber immer noch 32 voraus. Jürgen Pointinger liegt nach dem Ausgleich durch Jürgen Ertl knapp hinten mit einem Kegel.


10/27

Bei den Frauen scheinen jetzt Edith Sass und Katalin Toth – so wie im NBC-Pokal in Lorsch – am Schluss die Entscheidung zugunsten der Ungarinnen zu bringen. Zwischenzeitlich hatte nach zwei Dritteln plötzlich Slowenien geführt. Jetzt aber zeichnen sich die Sloweninnen immer mehr als Gegner unserer Frauen am Donnerstag im Viertelfinale ab.


10/27

Schluss30 (5:1/204): Eine superstarke Bahn von Timo Hoffmann, der Mathias Zatschkowitsch 46 Kegel abnahm,, auch Jürgen Pointinger hatte Jürgen Ertl gut im Griff.


10/27

Timo Hoffmann dagegen brilliert auch im Räumen – 198.


10/27

Jürgen Poinger verdirbt sich ein besseres Ergebnis durch zwei Fehler in Folge auf den Kegel6.


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter